13.06.2017 10:08
Bewerten
(0)

APA ots news: Drei sucht unter Schülern und Studenten die IoT Stars 2018.

DRUCKEN

Wien (APA-ots) -

* Anmeldung und Einreichung auf [www.drei.at/iot-stars]

(http://www.drei.at/iot-stars).

* Online-Anmeldung bis 15. Oktober, Einreichung bis 31.Oktober

2017.

* IoT- Trophäe, attraktive Geldpreise und Beratung vom

Österreichischen Patentamt.

In Österreichs Schulen, Fachhochschulen und Universitäten startet

diese Woche ein neuer, landesweiter Ideen-Wettbewerb. Eine

dreiviertel Million Studierende und heimische Schüler/-innen ab der

9. Schulstufe sind aufgerufen, neue Anwendungs- und Geschäftsideen

für das "Internet of Things" (IoT) bzw. das "Internet der Dinge" zu

entwickeln. Die Online-Anmeldung ist ab sofort bis spätestens

15.Oktober 2017 möglich. Die Top 20 erhalten IoT Complete Sets, um

ihre Idee in die Praxis umzusetzen. Als Preis winkt der Titel des

österreichischen "IoT-Stars 2018".

"Die IoT Complete Box von Drei mit ihrem Temperatur- und

Feuchtigkeitsmesser ist der perfekte Einstieg in das Internet der

Dinge. In Österreich gibt es ein riesiges Potenzial an Tüftlern und

Ideen. Mit unserem Wettbewerb rufen wir alle Technikbegeisterten ab

der 9.Schulstufe dazu auf, uns ihre besten IoT-Lösungen für ein

einfacheres Leben zu senden und IoT-Star 2018 zu werden", erklärt Jan

Trionow, CEO von Drei.

Den Vorsitz der hochkarätigen Wettbewerbs-Jury übernimmt Mariana

Karepova, Präsidentin des Österreichischen Patentamts. "Von der

ersten Idee zur fertigen Innovation ist es ein weiter Weg. Und von

der Erfindung soll profitieren, wer dafür geschwitzt hat. Vielleicht

wird beim IoT-Wettbewerb der Grundstein für das eigene Patent oder

das nächste große Start-up gelegt", so Jury-Vorsitzende Karepova.

Zwtl.: Anmelden, Einreichen und Gewinnen.

Teilnehmen können alle, die noch in Ausbildung sind - egal ob als

Einzelpersonen, als Schulklasse, als FH-Studententeam oder als

Uni-Gruppen. Die Einreichung der Ideen ist bis 31. Oktober 2017

möglich. Mitte November veröffentlicht Drei die Shortlist der Top 20,

die für die Umsetzung ihres IoT-Projekts bis 31. März 2018 Zeit

haben. Im April 2018 wählt die prominent besetzte Jury aus allen

Umsetzungen die IoT Stars 2018.

Auf die drei Gewinner warten:

* Die IoT-Trophäe des Jahres

* Attraktive Geldpreise

* Beratung vom Österreichischen Patentamt zum Schutz der

Innovation.

Alle Informationen zum [Wettbewerb]

(http://www.drei.at/iot-stars).

Zwtl.: 3IoT Complete: Internet der Dinge Plattform vom Test bis zum

Rollout.

Mit der IoT Complete bietet Drei alles, was Kunden für einen

Einstieg ins Internet der Dinge benötigen. Sie müssen sich nicht um

einzelne Komponenten kümmern, sondern erhalten eine umfangreiche

Komplett-Lösung aus einer Hand. Kernstück der gemeinsam mit

Microtronics entwickelten Lösung ist die CE-zertifizierte IoT-Box.

Dazu gehört ein individuell programmierbares Modul mit mehreren

Schnittstellen, das den Internetzugang bereits beinhaltet. Außerdem

bekommen Kunden mit 3IoT Complete eine integrierte Online-Plattform,

die alle gemessen Daten sammeln, weiterverarbeiten und anderen

Systemen und Apps zur Verfügung stellen kann. Für die

Datenübertragung sorgen die integrierte SIM-Karte und ein günstiger

Tarif, der auf die Bedürfnisse einer IoT-Box zugeschnitten ist. Mehr

auf [drei.at/3iot] (http://drei.at/3iot).

Zwtl.: Das Internet der Dinge.

Vom Auto, das Unfälle meldet, über die Glühbirne, die sich mittels

Handy ein- und ausschalten lässt, bis zum Strampelanzug, der mittels

Sensor-Aufnäher die Vitalwerte von Babys überwacht - aktuell sind

nach Schätzungen des Marktforschungsunternehmens Gartner weltweit

bereits über acht Milliarden Dinge mit dem Internet verbunden. Jedes

Jahr werden es rapide mehr. Bis 2020 sollen nach aktuellen

Schätzungen neben Computern, Smartphones und Tablets weit über 20

Milliarden weitere Dinge des täglichen Lebens mit dem Internet

kommunizieren.

Zwtl.: Über Drei:

Hutchison Drei Austria GmbH ist ein 100%iges Tochterunternehmen

von CK Hutchison Holdings Limited (Hongkong) und Mitglied der 3Group

Europe. Drei erzielte 2016 einen Umsatz von 772 Mio. Euro und zählt

rund 3,8 Mio. Kunden. Seit seinem Start im Jahr 2003 gilt das

Unternehmen als Pionier bei einfachen Lösungen für das digitale

Leben, wie etwa schnellem mobilem Internet für zuhause, 3MobileTV

oder Film- und Musik-Diensten. Neben dem größten Shop-Netz aller

österreichischen Mobilfunk-Betreiber und einem umfassenden

Kundendienst für Privat- und Geschäftskunden verfügt Drei mit einer

Bevölkerungs-Abdeckung von 98 Prozent auch über das dichteste und

leistungsfähigste LTE-Netz des Landes. Im führenden Netztest des

unabhängigen Fachmagazins connect ist Drei bereits mehrfach als

Gesamtsieger hervorgegangen. Drei erzielte bei Österreichs größtem

Service-Ranking den besten Platz in der österreichischen

Telekommunikations-Branche und damit den Titel "Service-Champion"

(8/2016). Beim Business-Tarife-Test der Österreichischen Gesellschaft

für Verbraucherstudien ging Drei als Gesamtsieger hervor und konnte

auch den Sieg bei Angebotsumfang, Tarifen & Konditionen erlangen

(ÖGVS 2/2017).

Rückfragehinweis:

Hutchison Drei Austria Gmbh, Petra Jakob

Tel.: +43 (0) 50 660 33700, mailto:petra.jakob@drei.com

www.drei.at/Presse

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/317/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER

INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

OTS0061 2017-06-13/10:03

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX rutscht zum Wochenende unter 13.000 -- US-Börsen mit neuen Rekorden -- Daimler meldet operativen Gewinneinbruch -- Bitcoin klettert über 6.000 Dollar-Marke -- PayPal, Atlassian, Apple im Fokus

Evotec-Aktie bricht ein: Lakewood erhöht Leerverkaufsposition. Siemens Gamesa greift nach Gewinnwarnung durch. EU-Mitarbeiter untersuchen BMW-Büros wegen Kartellverdachts. General Electric verfehlt Gewinnerwartungen. Software AG bleibt hinter Erwartungen zurück. Austausch der Aktiengattung der Linde AG im DAX.

Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
KW 42: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BASFBASF11
Allianz840400
E.ON SEENAG99
BYD Co. Ltd.A0M4W9
EVOTEC AG566480
Siemens AG723610
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750