21.11.2017 17:00
Bewerten
(6)

Diese Bitcoin-Aktien sollten Anleger im Auge behalten

Bitcoin-Profiteure: Diese Bitcoin-Aktien sollten Anleger im Auge behalten | Nachricht | finanzen.net
Bitcoin-Profiteure
DRUCKEN
Unter Bitcoin-Investoren ist Goldrausch-Stimmung ausgebrochen, während andere Marktteilnehmer eine Blase in dem enormen Kursanstieg sehen.
Seit Jahresbeginn legte der Bitcoin-Kurs um mehr als 500 Prozent zu. Für all jene, die dem Bitcoin-Hype nicht so recht trauen, gibt es Möglichkeiten, mit der Aktienanlage auch unter moderatem Risiko zu profitieren. Die folgenden Aktien könnten dabei von Interesse sein.

Anzeige

Der Kauf von Bitcoin ist recht kompliziert und aufwändig.
» Hier können Sie ganz einfach Bitcoin kaufen und verkaufen

Die Schaufelräder der Goldgräber - NVIDIA und AMD

Die Blockchain Technologie bildet die Grundlage von Bitcoin & Co. Allerdings erfordern die dezentrale Berechnung und Überprüfung aller Transaktionen enorme Rechenleistungen. Nur unter Einbezug hoch performanter Grafikchips ist es privaten Minern überhaupt erst möglich, an der Überprüfung mitzuwirken. Profiteure der erhöhten Nachfrage nach den leistungsstarken Chips sind NVIDIA und AMD. Der Kurs von NVIDIA stieg im laufenden Jahr um 80 Prozent, AMD kann Kursgewinne von 50 Prozent verzeichnen. Ob beide Unternehmen vollständig auf den Bitcoin-Zug aufspringen und auf das Bitcoin Mining spezialisierte Grafikchips anbieten wollen, wurde bisher nicht von offizieller Seite bestätigt. Klar ist, dass für die Grafikkartenhersteller der Spielemarkt weiterhin im Vordergrund stehen wird. Nichtsdestotrotz bietet der Hype um Bitcoins und Kryptowährungen, bzw. die dahintersteckende Blockchain Technologie im Allgemeinen, neue Chancen.

Das Spekulieren auf fallende Kurse - Einführung von Future Handel

Die amerikanische Optionsbörse CME Group will noch in diesem Jahr den Handel von Bitcoin Futures einführen. Damit wird es Investoren möglich gemacht, aktiv auf steigende sowie fallende Kurse zu setzen. Angesichts der gespaltenen Meinungen über die Kursentwicklung des Bitcoins unter Investoren kann sich dieses Geschäft als äußerst gewinnbringend für die CME Group erweisen. Das Chicago Board of Options Exchange CBOE hat ebenfalls die Einführung von Futures auf den Bitcoin Kurs für Ende diesen bis Anfang nächsten Jahres angekündigt. Beiden Optionsbörsen kann es auf diese Weise gelingen, Kapital aus den geteilten Meinungen bzgl. des Bitcoins zu schlagen. Ob sich dies zu einem Kursplus entwickelt, bleibt abzuwarten.

Goldman Sachs - Ein Schwergewicht erkennt Potenzial

Die Investmentbank Goldman Sachs denkt über den Einstieg in den direkten Handel mit Bitcoin und die damit verbundene Gründung einer eigenen Geschäftseinheit nach. CEO Lloyd Blankfein zeigt sich interessiert, ist jedoch bisher zu keiner abschließenden Bewertung gelangt. Via Twitter erklärte Blankfein, er denke noch immer über Bitcoin nach, verwies dabei allerdings auch auf die Skepsis, als Gold durch Papiergeld ersetzt werden sollte.
Goldman Sachs wäre damit der größte Wall-Street-Konzern, der sich mit einer Abteilung explizit mit dem Handel von Kryptowährungen beschäftigt. Diese Vorreiterrolle könnte sich zu einem profitablen Geschäft entwickeln - es wäre nicht das erste Mal, dass Blankfein einen Trend richtig vorhersieht.

Der große europäische Marktplatz - Bitcoin Group SE

Die Bitcoin Group SE, die sich selbst als Beteiligungsgesellschaft für junge Unternehmen mit Bezug zu Kryptowährung und Blockchain sieht, hat mit den Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2017 die Anleger mit einem Umsatzwachstum von 128 Prozent positiv überrascht. Getrieben wird diese Entwicklung von der 100 prozentigen Tochter Bitcoin Deutschland AG. Mit über 430.000 Nutzern stellt die Bitcoin Deutschland AG den größten europäischen Handelsplatz für Bitcoins dar. Unabhängig vom Kurs profitiert die Aktiengesellschaft von der steigenden Zahl an Transaktionen. Dies birgt viel Potenzial, bringt allerdings auch ein sehr hohes Risiko mit sich, da das Geschäftsmodell sehr eng an den Bitcoin Hype gebunden ist.

Es ist also durchaus möglich, entsprechend der eigenen Risikoneigung an der Bitcoin Rally zu partizipieren, ganz ohne den Besitz echter Bitcoins. Ob sich der positive Trend in den oben aufgeführten Unternehmen in dem aktuellen Maße fortsetzt und wie robust dieser gegenüber Korrekturen im Bitcoin Kurs ist, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht abzusehen.

Redaktion finanzen.net

Das könnte Sie auch interessieren:
» Bitcoin kaufen - So geht's

Bildquellen: Lightboxx / Shutterstock.com, igor.stevanovic / Shutterstock.com, Bad Man Production / Shutterstock.com

Nachrichten zu Bitcoin Group SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Bitcoin Group SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
Keine Analysen gefunden.
mehr Analysen

Melden Sie sich jetzt an!

Sind ETFs das beste Anlageprodukt der Welt oder droht wegen des ETF-Booms eine Krise? Im Online-Seminar am 14. Dezember setzt sich Thomas Wolff von Scalable kritisch mit dem Thema Indexfonds auseinander.
Hier zum ETF-Webinar anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Bitcoin Group Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlusten -- Dow endet auf Allzeithoch -- US-Notenbank erhöht den Leitzins -- innogy senkt Ausblick für Betriebsergebnis 2017 -- Bitcoin, TUI, Aurubis, Wirecard, Airbus im Fokus

US-Notenbankchefin Yellen warnt vor Bitcoin: 'hoch spekulativ'. US-Tochter der Telekom kündigt Zukauf und eigenen TV-Dienst an. Air-Berlin-Tochter Niki meldet Insolvenz an. Apple investiert kräftig in Face-ID-Partner Finisar. METRO will nach Aufspaltung schneller voran kommen. Athen leiht sich kurzfristig Geld - für weniger Zinsen.

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat George Soros im Depot
Welche ist die größte Aktienposition?
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Neuer Platz Eins
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Renteneintrittsalter
Hier arbeiten die Menschen am längsten
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
RWE AG St.703712
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
AIXTRON SEA0WMPJ
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BP plc (British Petrol)850517
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
CommerzbankCBK100
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Bitcoin Group SEA1TNV9