20.04.2017 10:51
Bewerten
(0)

BVB-Aktie: Borussia Dortmund verliert das Spiel, das ZDF holt den Quotensieg

DRUCKEN

BERLIN (dpa-AFX) - Borussia Dortmund hat das Champions-League-Spiel am Mittwochabend zwar verloren, doch das ZDF holte mit der Übertragung des Fußballspiels klar den Quotensieg. 8,47 Millionen Zuschauer verzeichnete der Sender mit der Live-Übertragung der Partie Monaco-Dortmund ab 20.50 Uhr. Das war ein Marktanteil von 27,0 Prozent über die gesamte Begegnung. Dortmund verlor das Viertelfinal-Rückspiel mit 1:3 und schied somit - ebenso wie Bayern München am Vorabend - aus dem Wettbewerb aus. Damit ist kein deutscher Club mehr dabei.

Gegen den Fußball boten die anderen Sender am Mittwoch zur Hauptsendezeit (20.15 Uhr) klassische Fernsehkost und ernteten damit mehrheitlich eher unterdurchschnittliche Quoten. Das Liebesdrama "Zwei" im Ersten hatte 2,86 Millionen Zuschauer (8,7 Prozent), der private Marktführer RTL erreichte mit der Show "Die 25... krassesten Momente vor laufender Kamera" 2,56 Millionen Menschen (7,9 Prozent) und Sat.1 mit der Promi-Reihe "Das große Backen" 2,16 Millionen (7,0 Prozent).

ProSieben hatte mit der Klinikserie "Grey's Anatomy" 1,43 Millionen Zuschauer (4,4, Prozent), RTL II mit der Dokusoap "Teenie-Mütter - Wenn Kinder Kinder kriegen" 1,14 Millionen (3,5 Prozent). Den US-Film "Super 8" bei Kabel eins schauten 1,06 Millionen (3,3 Prozent).

Vox und ZDFneo verzeichneten trotz der Fußballkonkurrenz Quotenerfolge: Die US-Krimiserie "Rizzoli & Isles" bei Vox sahen 2,09 Millionen (6,4 Prozent), die Krimireihe "Ein starkes Team: Die Frau im roten Kleid" bei ZDFneo verfolgten 2,01 Millionen (6,1 Prozent) - beide Marktanteilswerte liegen deutlich über dem Jahresdurchschnitt des jeweiligen Sender./pn/DP/fbr

Nachrichten zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BVB (Borussia Dortmund)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
29.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
09.05.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
17.03.2017BVB (Borussia Dortmund) kaufenOddo Seydler Bank AG
22.02.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
29.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
23.08.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
09.05.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
17.03.2017BVB (Borussia Dortmund) kaufenOddo Seydler Bank AG
22.02.2017BVB (Borussia Dortmund) buyOddo Seydler Bank AG
29.11.2016BVB (Borussia Dortmund) NeutralOddo Seydler Bank AG
16.12.2014BVB (Borussia Dortmund) HaltenGSC Research GmbH
08.10.2010Borussia Dortmund GmbHCo haltenBankhaus Lampe KG
10.06.2010Borussia Dortmund wurde ausgestopptFocus Money
27.05.2010Borussia Dortmund haltenBankhaus Lampe KG
14.08.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
19.06.2007Borussia Dortmund verkaufenGSC Research
17.04.2007Borussia Dortmund DowngradeGSC Research
18.08.2006Borussia Dortmund reduzierenAC Research
22.05.2006Borussia Dortmund verkaufenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BVB (Borussia Dortmund) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Vier Gewinneraktien der Autorevolution

Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt wurde deutlich: Die Elektromobilität ist nicht mehr aufzuhalten. Alle großen Automobilhersteller stellen ihre Produktionslinien um. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX fester -- Bernanke gibt Bitcoin keine Chance -- PayPal mit Umsatzsprung -- RWE an deutschen Uniper-Kraftwerken interessiert? -- Daimler mit operativem Gewinneinbruch -- Ericsson, Apple im Fokus

Software-Aktie dreht deutlich ins Plus: Software AG bleibt hinter Erwartungen zurück. Sixt Leasing-Aktien brechen nach Gewinnwarnung zweistellig ein. Volvo-Aktien marken nach Gewinnverdopplung neues Allzeithoch. METRO steigert Umsatz - Wachstum im klassischen Großhandel.

Top-Rankings

KW 42: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Varta AGA0TGJ5
GeelyA0CACX
Apple Inc.865985
Bitcoin Group SEA1TNV9
CommerzbankCBK100
EVOTEC AG566480
Millennial Lithium CorpA2AMUE
Nordex AGA0D655
Amazon906866
Infineon AG623100
SAP SE716460