21.04.2017 08:31
Bewerten
(0)

DAX: Widerstand im Test

Der DAX rutschte gestern bereits zur Eröffnung unter die Kreuzunterstützung bei 11.996/11.997 Punkten, die sich aus der Kurslücke vom 28. März, dem Korrekturtief vom Dienstag sowie der 50-Tage-Linie ergibt. Nach dem Erreichen eines neuen 3-Wochen-Tiefs bei 11.942 Punkten meldeten sich die Käufer jedoch noch in der ersten Handelsstunde zurück und beförderten die Notierung wieder über das genannte Unterstützungscluster. Bis zum Vormittag stieg der deutsche Leitindex dann bis zur kurzfristig bedeutsamen Hürde bei 12.050/12.051 Punkten und verblieb anschließend den Rest des Handelstages im Konsolidierungsmodus unterhalb dieses Widerstands.

Das ganz kurzfristige Bias bleibt im heutigen Handel neutral innerhalb der Handelsspanne von 11.996 und 12.051 Punkten. Ein nachhaltiger Break über 12.051 Punkte – insbesondere per Stundenschluss – würde einen kleinen Boden komplettieren und eine Erholung in Richtung 12.100-12.122 Punkte und eventuell 12.136-12.167 Punkte signalisieren. Übergeordnet bleibt der korrektive Abwärtstrend ungefährdet, solange die letztgenannte Widerstandszone nicht aus dem Weg geräumt wurde. Mit Blick auf die Unterseite entstünde mit der signifikanten Verletzung des nächsten Supports bei 11.996-12.006 Punkten ein erstes bearishes Signal. Potenzielle nächste Abwärtsziele lauten dann 11.942 Punkte und 11.916 Punkte. Im Fokus steht anschließend die bedeutende Unterstützung bei 11.850 Punkten. Deren Unterschreitung würde den Aufwärtstrend vom Februar-Tief brechen und die mit der Verletzung der Aufwärtstrendlinie am Dienstag signalisierte Korrekturgefahr in Richtung 11.480 Punkte bestätigen.

Nächste Unterstützungen:

  • 11.996-12.006
  • 11.942
  • 11.916

Nächste Widerstände:

  • 12.050/12.051
  • 12.090
  • 12.100-12.122
Handeln Sie den DAX mit Hebel:
WKN Typ Basiswert Merkmale
CE5S0Q Unlimited Turbo-Zertifikat Bull DAX 30 Hebel: 10,3
CE5UZ1 Unlimited Turbo-Zertifikat Bear DAX 30 Hebel: 8,5

Sie möchten Analysen wie diese jeden Tag vor Börseneröffnung ganz bequem in Ihr E-Mail Postfach bekommen? Jetzt einfach kostenfrei anmelden!

Rechtliche Hinweise: Bitte beachten Sie die rechtlichen Hinweise. Bitte beachten Sie zusätzlich den wichtigen Hinweis zu allen abgebildeten Charts und Kursverläufen: Frühere Wertentwicklungen sind kein Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Aktuelle Ausgabe

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Jungheinrich - Professioneller Hochstapler!

Intralogistik-Lösungen sind gefragt wie nie. Denn mit moderner Logistik-Infrastruktur lassen sich nicht nur erhebliche Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen realisieren, sondern sie bildet die perfekte Ergänzung für "Industrie 4.0". Warum Jungheinrich eine der interessantesten Storys in diesem Segment bietet lesen Sie im aktuellen Anlagermagazin des Börse Stuttgart Anlegerclubs.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Bitcoin-Rally könnte erst der Anfang sein -- Warren Buffett steigt mit 3 Prozent bei LANXESS ein -- EZB-Präsident Draghi verteidigt lockere Geldpolitik -- BMW, BVB im Fokus

Bank of America senkt Vonovia-Anteil auf Null. Siri bekommt wohl einen eigenen Chip - und Apple entwickelt ihn selbst. Linde-Aktie: Linde will offenbar 140 Stellen in Frankreich streichen. Volkswirte sehen Wirtschaft in Top-Form - aber nicht alle profitieren. Chaos bei IAG-Tochter British Airways: IT-Panne lähmt Flugbetrieb.

Top-Rankings

KW 21: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 21: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett aktuell im Depot
Die Top-Positionen von Warren Buffett (März 2017)
Bestbezahlte Praktikantenstellen
Welches Unternehmen bietet am meisten?
Metropolen der Superreichen
In diesen Städten leben die meisten Milliardäre
Das verdienen die Chefs der Notenbanken
Wie hoch sind ihre Gehälter?
Aktion Frühjahrsputz: Die unsinnigsten Subventionen der Bundesregierung
So werden Steuergelder verschwendet
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Merkel sieht in den USA anscheinend keinen verlässlichen Partner mehr. Hat sie damit recht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
AURELIUSA0JK2A
CommerzbankCBK100
LANXESS AG547040
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Amazon.com Inc.906866
Nordex AGA0D655
BMW AG519000
Allianz840400
BVB (Borussia Dortmund)549309