17.06.2017 10:00
Bewerten
(0)

DAX-Bilanz: Deutsche Bank, Siemens und Infineon auf Talfahrt

Deutsche Blue Chips im Blick: DAX-Bilanz: Deutsche Bank, Siemens und Infineon auf Talfahrt | Nachricht | finanzen.net
Deutsche Blue Chips im Blick
Zur Wochenmitte markierte der deutsche Leitindex DAX mit über 12.921 Zählern ein neues Rekordhoch. Auf Wochensicht verbuchte er mit 12.752,73 Zählern ein Wochenminus von 0,5 Prozent.
von Jörg Bernhard

Zum Wochenstart belastete eine Verkaufswelle unter Technologieaktien die Stimmung unter den Börsianern. Kritische Stimmen der US-Investmentbank Goldman Sachs zum Technologiesektor und negative Medienberichte über das neue iPhone von Apple waren hierfür hauptverantwortlich. Am Tag an dem die Fed die US-Leitzinsen um 25 Basispunkte erhöht hatte (Mittwoch), gelang dem DAX sogar ein neues Rekordhoch. Weil die Fed ihren Straffungskurs jedoch unbeirrt fortsetzen möchte, sorgten Gewinnmitnahmen erst einmal für ein Ende der Rekordfahrt, zumal am Freitag auch der große Verfalltermin von Futures und Optionen auf Aktien und Indizes für ein hohes Maß an Zurückhaltung sorgte.
In der abgelaufenen Handelswoche schwankte der DAX zwischen Wochentief (Donnerstag) und Wochenhoch (Mittwoch) in einer Bandbreite von 300 Punkten. Das Verhältnis zwischen Kursgewinnern und -verlierern fiel mit 14 zu 16 nahezu ausgeglichen aus. Die beste Wochenperformance erzielten die Titel von Bayer (+3,2 Prozent), Deutsche Börse (+2,8 Prozent) und Adidas (+2,4 Prozent). Die heftigsten Wochenverluste mussten die Aktien der Deutschen Bank (-5,1 Prozent), Siemens (-3,8 Prozent) und Infineon (-3,0 Prozent) hinnehmen.

Deutsche Bank mit dickem Minus

Die Deutsche Bank hat in den USA durch die Zahlung von 170 Millionen US-Dollar einen weiteren Rechtsstreit beigelegt. Dem Finanzinstitut wurde vorgeworfen, zusammen mit anderen Instituten den Referenzzinssatz Euribor manipuliert zu haben. Barclays und HSBC haben ebenfalls entsprechende Rechtsstreitigkeiten beigelegt und zahlen 94 Millionen bzw. 45 Millionen Dollar. An der Börse reagierten die Investoren darauf aber nicht positiv - unter sämtlichen DAX-Werten entwickelte sich die Bankaktie am schlechtesten.
Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat Bayer am Montag von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 120 auf 140 Euro angehoben. Laut einer aktuellen Studie würden die Aktien des Pharma- und Agrarchemiekonzerns mit einem Abschlag zur Branche gehandelt und seien deshalb attraktiv. Eine Analyse des Agrarmarktes lege zudem ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis nahe. Am Freitag erhöhte zudem das Analysehaus Jefferies das Kursziel für Bayer von 145 auf 150 Euro und beließ die Einstufung auf "Buy".

Bildquellen: Wolfgang Kriegbaum, Deutsche Börse , Julian Mezger für Finanzen Verlag
Anzeige

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.06.2017Deutsche Bank SellCitigroup Corp.
13.06.2017Deutsche Bank ReduceCommerzbank AG
08.06.2017Deutsche Bank Equal weightBarclays Capital
07.06.2017Deutsche Bank NeutralUBS AG
31.05.2017Deutsche Bank NeutralUBS AG
19.05.2017Deutsche Bank kaufenDZ BANK
28.04.2017Deutsche Bank buyequinet AG
27.04.2017Deutsche Bank kaufenIndependent Research GmbH
27.04.2017Deutsche Bank buyequinet AG
24.04.2017Deutsche Bank kaufenIndependent Research GmbH
08.06.2017Deutsche Bank Equal weightBarclays Capital
07.06.2017Deutsche Bank NeutralUBS AG
31.05.2017Deutsche Bank NeutralUBS AG
26.05.2017Deutsche Bank Sector PerformRobert W. Baird & Co. Incorporated
23.05.2017Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
23.06.2017Deutsche Bank SellCitigroup Corp.
13.06.2017Deutsche Bank ReduceCommerzbank AG
19.05.2017Deutsche Bank UnderperformCredit Suisse Group
03.05.2017Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.04.2017Deutsche Bank VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Stabile Dividendenaktien gehören in jedes Depot!

Die Investition in ausgewählte Blue-Chip-Dividendenaktien gehört zu den sichersten Strategien, um an den Aktienmärkten langfristig ein Vermögen aufzubauen. Dividendenaktien von hochkapitalisierten Unternehmen werfen langfristig höhere Renditen als der Gesamtmarkt ab und bieten einen guten Schutz in unsicheren Börsenzeiten. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin drei Aktien mit stabilen und attraktiven Dividendenrenditen vor.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen wenig verändert -- Commerzbank erwartet Verlust im 2. Quartal -- Toshiba fliegt aus Japans Leitindex Nikkei 225 -- Allianz, AIB, Volkswagen im Fokus

Harley-Davidson prüft Kauf der Audi-Tochter Ducati. Tesla plant erstes Werk in China. RWE schüttet Sonderdividende an Aktionäre aus. Wechsel in der Infineon-Geschäftsführung. Verschärfte Golf-Krise bringt Katars Landeswährung zum Absturz. ZUMTOBEL mit Gewinnsprung und Umsatzrückgang.

Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
KW 25: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 25: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
BMW AG519000
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
adidas AGA1EWWW
Coca-Cola Co.850663
Amazon.com Inc.906866
Siemens AG723610
Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)858872