13.04.2017 08:00
Bewerten
(0)

DGAP-News: Staramba SE: Vollständige Übernahme der Staramba USA Corp. und Anteilsaufstockung der Social VR GmbH

Staramba SE: Vollständige Übernahme der Staramba USA Corp. und Anteilsaufstockung der Social VR GmbH

^

DGAP-News: Staramba SE / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen

Staramba SE: Vollständige Übernahme der Staramba USA Corp. und

Anteilsaufstockung der Social VR GmbH

13.04.2017 / 08:00

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

Staramba SE: Vollständige Übernahme der Staramba USA Corp. und

Anteilsaufstockung der Social VR GmbH

Berlin, 13. April 2017 - Die im General Standard notierte Staramba SE

(XETRA: 99SC) meldet die Komplettübernahme der Staramba USA Corp., mit Sitz

in New York (SUSA). Die SUSA operiert in demselben 3D-Marktsegment wie die

Staramba SE und hält wesentliche Lizenzen und Verwertungsrechte an weltweit

bekannten Stars aus Sport & Entertainment, unter anderem an der World

Wrestling Entertainment, Inc. (WWE(R)), der National Football League (NFL)

und KISS. Im Zuge der Übernahme hat die Staramba SE ihren Anteil an der

Social VR GmbH (vormals Social VIP GmbH) von 48% auf 96% aufgestockt. Zuvor

gehörte die Social VR GmbH zu 48% der Staramba SE und zu 48% der Staramba

USA Corp. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Um ihre entscheidende Rolle bei Zukunftstechnologien wie Virtual Reality

(VR) und Augmented Reality (AR) auszubauen, wird die Staramba Gruppe stärker

in diese Bereiche investieren. Die Bündelung der beiden Einheiten Staramba

USA Corp. und Social VR GmbH unter dem Dach der Staramba Gruppe bekräftigt

diese Wachstumsstrategie.

Im Speziellen bietet die Vereinigung der Unternehmen Vorteile beim weiteren

Ausbau der gesamten Konzernstruktur, die auf drei Säulen fußt. So wird die

Staramba SE zu einem Anbieter von High-End-Scannern, innovativen

3D-Druckerzeugnissen und von 3D-Daten, unter anderem mit Avataren und

VR-Software. Zusätzlich ergeben sich Skaleneffekte und Synergien durch eine

hohe Schnittmenge hinsichtlich der Geschäftstätigkeiten der einzelnen

Einheiten sowie eine höhere Erlösdynamik durch Cross-Selling-Ansätze im

täglichen Zusammenspiel mit den Staramba-Kunden.

"Staramba leistet in vielen Bereichen Pionierarbeit. Unsere Idee, Figuren

von Spitzensportlern, Rockstars oder Schauspielern als

Mass-Customization-Produkte zu realisieren, ist für den noch relativ jungen

3D-Druckmarkt wegweisend", sagt Christian Daudert, Geschäftsführender

Direktor der Staramba SE. "Die größten Umsatz- und Gewinnpotenziale liegen

für Staramba in der digitalen Verwertung der Scans der Stars, also ihrer

Daten, die sich buchstäblich für unsere Kunden visualisieren lassen. Ob als

physische 3D- oder in Form einer digitalen Figur als Protagonist in einer

VR-Spielesoftware. Wir werden die Grenze zwischen Star und Fan aufheben und

beide Welten vereinen können", sagt Daudert weiter.

Vorteile ergeben sich für die Kunden, die nun nahezu alle virtuellen und

physischen Produkte entlang der Wertschöpfungskette aus einer Hand von der

Staramba SE erhalten können. So entsteht ein Konzern, der in einem vital

wachsenden Zukunftsmarkt als First Mover agiert. Von der steigenden Erlös-

und Gewinndynamik werden auch die Aktionäre der Staramba SE profitieren.

"Die Wachstumsdynamik für VR-Hard- und Softwareprodukte ist riesengroß.

Namhafte Consumer-Electronic-Hersteller haben den Markt längst für sich

entdeckt, wie beispielsweise Sony mit der PlayStation VR. Die 3D-Technologie

im VR-Bereich hebt das Spieleerlebnis für den Kunden auf ein völlig neues

Level und verändert die Art und Weise, Spielesoftware zu rezipieren,

grundlegend. Wir wollen diese Entwicklung als Staramba SE nicht nur

begleiten, sondern prägen. Sony ist aber nicht das einzige Unternehmen, das

an den Erfolg von VR glaubt. Neben Tesla-Gründer Elon Musk, der davon

überzeugt ist, dass Realität und Computerwelten in Zukunft immer mehr

verschwimmen werden, hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg das Thema VR

mittlerweile zur Chef-Sache ausgerufen und den Ausbau seiner Plattform in

eine 3D-Welt als den nächsten großen Schritt angekündigt. In Zukunft werden

die Menschen sich als 3D-Avatare nicht nur in Spielen, sondern vor allem

auch in Communities wie Facebook bewegen", so Daudert.

Laut Branchendienst KZero soll sich der weltweite Umsatz mit VR-Soft- und

Hardware (Head-Mounted-Displays und Eingabegeräte) im Jahr 2018 auf 9,32

Milliarden US-Dollar belaufen. Im Jahr 2014 entsprach der Umsatz noch rund

960 Millionen US-Dollar.

Über Staramba SE

Die Staramba SE entwickelt und vertreibt Apps, Games und fotorealistisch

gedruckte 3D-Figuren aus Polymergips zusammen mit namhaften Lizenzgebern aus

dem internationalen Sport und Entertainment. Hierzu zählen

Spitzenmannschaften des europäischen Fußballs wie die deutsche

Nationalmannschaft, FC Bayern München, Real Madrid, Arsenal London und FC

Chelsea. Aus Film und Musik werden für UNIVERSAL, Bravado, ABG, Epic Rights

und viele weitere Brands unter anderem Stars wie Elvis Presley, KISS, Kiesza

und Roland Kaiser mit lizenzierten Staramba -Produkten vermarktet. Die

digitalen Produkte und 3D-Figuren werden im eigenen Online-Shop und über

elektronische Plattformen wie Amazon und eBay vertrieben. Daneben existieren

im In- und Ausland zertifizierte stationäre Partner, die mit dem Staramba

3D-Scanner 3D-INSTAGRAPH(R) jedermann scannen können, um mit den gewonnenen

3D-Daten personifizierte 3D-Produkte anzubieten. Die Staramba SE ist im

General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Mitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den

gegenwärtigen Erwartungen, Vermutungen und Prognosen der Geschäftsführung

sowie ihr derzeit zur Verfügung stehender Informationen basieren. Die

zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten

zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Verschiedene bekannte

wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu

führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, oder die

Entwicklung der Staramba SE wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen

abweichen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem

sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser

Mitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren und an

zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Kontakt

Staramba SE

Marc Heydrich

Investor Relations

Aroser Allee 66

13407 Berlin

Deutschland

T: +49 30 403 680 14-0

F: +49 30 403 680 14-1

heydrich@staramba.com

www.staramba.com

---------------------------------------------------------------------------

13.04.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch

Unternehmen: Staramba SE

Aroser Allee 66

13407 Berlin

Deutschland

Telefon: +49 (0) 30 403 680 14-0

Fax: +49 (0) 30 403 680 14-1

E-Mail: heydrich@staramba.com

Internet: www.staramba.com/

ISIN: DE000A1K03W5

WKN: A1K03W

Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (General

Standard)

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

564627 13.04.2017

°

Nachrichten zu STARAMBA SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu STARAMBA SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.03.2017STARAMBA SE KaufenSMC Research
09.12.2016STARAMBA SE KaufenSMC Research
08.11.2016STARAMBA SE KaufenSMC Research
22.06.2016Social Commerce Group SE KaufenSMC Research
15.12.2015Social Commerce Group KaufenSMC Research
08.03.2017STARAMBA SE KaufenSMC Research
09.12.2016STARAMBA SE KaufenSMC Research
08.11.2016STARAMBA SE KaufenSMC Research
22.06.2016Social Commerce Group SE KaufenSMC Research
15.12.2015Social Commerce Group KaufenSMC Research
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv
Keine Nachrichten im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.
Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für STARAMBA SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

SAP - Digitalisierung ist eine Goldgrube!

Das Softwarehaus aus Walldorf dominiert den globalen Markt für Unternehmenssoftware. Selbst das innovative Silicon Valley kann den Deutschen nicht das Wasser reichen. Das hat mittlerweile auch die Wall Street erkannt. Der DAX-Titel befindet sich auf Rekordjagd. Immer mehr US-Investoren springen auf. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, wie die Digitalisierung die Aktie antreibt und warum SAP für Trader und Investoren interessant ist.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

STARAMBA Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Wall Street wenig bewegt -- BVB-Anschlag: Verdächtiger wettete auf Kursverlust -- Tesla ruft 53.000 Autos zurück -- Deutsche Bank zahlt weitere Millionenstrafe

US-Regierung verweigert Exxon Ausnahmeregel bei Russland-Sanktionen. Trump stellt weitere Finanzregeln auf den Prüfstand. IWF zurückhaltend bei neuen Griechenland-Zahlen. US-Richter billigt Milliarden-Vergleich zwischen VW und US-Justiz. EZB-Chef Draghi bekräftigt Forward Guidance zu Zinsen und Ankäufen. Frankreichs Unternehmen arbeiten vor der Wahl an einem Plan B. So ambitioniert sind Elon Musks Pläne für seine neue Firma Neuralink.

Top-Rankings

EU-Vergleich der Arbeitskosten 2016
So viel kostet eine Stunde Arbeit in Europa
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Investmentbanken mit den höchsten Einnahmen
Diese Geldhäuser wissen, wie man Geld verdient

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Tops und Flops
So entwickelten sich die Rohstoffe im 1. Quartal 2017
Tops und Flops
So performten die DAX-Unternehmen im ersten Quartal 2017
Viel Geld bei wenig Stress
Diese relaxten Berufe werden gut bezahlt
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
Das machen Ex-Spitzensportler nach ihrer Karriere
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Anleger sind besorgt um Wahlausgang in Frankreich. Erwarten Sie einen Sieg der Euro-Kritiker?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Allianz840400
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
Deutsche Telekom AG555750
TeslaA1CX3T
adidas AGA1EWWW
Siemens AG723610
BayerBAY001