10.06.2012 18:00
Bewerten
 (0)

Updates zu Allianz, Deutsche Telekom, FMC und H&M

Tipps der Analysten: Updates zu Allianz, Deutsche Telekom, FMC und H&M | Nachricht | finanzen.net
Updates zu Allianz, Deutsche Telekom, FMC und H&M
Tipps der Analysten

Die Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele.

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 08.06.2012

 

ADIDAS AG

 

    FRANKFURT  - Equinet hat die Einstufung für Adidas (adidas) mit Blick auf Protestaktionen vor den Olympischen Spielen auf "Buy" mit einem Kursziel von 80,00 belassen. Die Vorwürfe der Organisation "War on Want" hinsichtlich der Arbeitsbedingungen von Zulieferunternehmen des Sportartikelherstellers in Asien dürften sich im Großen und Ganzen als haltlos erweisen, schrieb Analyst Ingbert Faust in einer Studie vom Freitag. Aus langfristiger Perspektive würden negative Aktienkursreaktionen eine gute Investitionsgelegenheit bieten.

 

ALLIANZ SE

 

    LONDON  - JPMorgan hat die Allianz SE (Allianz) nach dem Kauf der Schadens- und Unfallversicherungssparte der Groupama-Tochter Gan Eurocourtage auf "Neutral" belassen. Die Allianz dürfte dafür 120 Millionen Euro bezahlt haben, was dem Wert des Portfolios entspreche, schrieb Analyst Michael Huttner in einer Studie vom Freitag. Huttner lobte die hohe Qualität des zugekauften Geschäfts, das zur Strategie der Allianz passe.

 

 

CELESIO AG

 

    DÜSSELDORF  - Die WestLB hat Celesio aus Bewertungsgründen von "Reduce" auf "Neutral" hochgestuft und das bisherige Kursziel von 12,30 Euro gestrichen. Die Aktie des Pharmagroßhändlers sei zu stark abgestraft worden und werde nun unter ihrem fairen Wert von 12,20 Euro gehandelt, schrieb Analyst Mark Belsey in einer Studie vom Freitag. Zudem scheine die Restrukturierung des Unternehmens in Richtung einer stärkeren Fokussierung Fortschritte zu machen. Allerdings bleibe er weiter vorsichtig, da die neue Unternehmensführung Zeit für einen Umbau brauchen werde, weiter Risiken durch die Sparpolitik im europäischen Gesundheitswesen sowie das wirtschaftliche Umfeld bestünden und eine Übernahme von Celesio unwahrscheinlich sei.

 

 

DEUTSCHE TELEKOM AG

 

    FRANKFURT  - Independent Research hat das Kursziel für Deutsche Telekom von 9,50 auf 8,70 Euro reduziert und die Einstufung auf "Halten" belassen. Das neue Ziel resultiere aus gesunkenen Bewertungsmultiplikatoren, schrieb Analyst Markus Friebel in einer Studie vom Freitag. Der Boden sollte nun aber erst einmal erreicht sein. Ein positives Signal für den Kurs werde von den deutlich zunehmenden Insiderkäufen gesendet.

 

 

FMC FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO KGAA

 

    FRANKFURT  - Die DZ Bank hat in einer aktuellen Studie Value-Bestnoten an FMC (Fresenius Medical Care), Fresenius (Fresenius SECo) und Rhön-Klinikum (RHOeN-KLINIKUM) verteilt. Im Gegensatz zu "Modeaktien", die spannende Themen und schnelle Kursgewinne böten, zeichneten sich diese "Marathon AGs" durch nachhaltige geschützte Geschäftsmodelle aus. "Der Markteintritt von Konkurrenten in das Geschäftsfeld des Unternehmens wird erschwert durch einen 'ökonomischen Burggraben', der durch verschiedene Alleinstellungsmerkmale definiert ist", schreibt Analyst Christian Kahlert in seiner Studie vom Freitag.

 

 

HENNES & MAURITZ

 

    PARIS  - Die französische Großbank Societe Generale hat die Einstufung für Hennes & Mauritz (H&M) (HennesMauritz AB (HM, H&M)) von "Hold" auf "Sell" abgestuft und das Kursziel von 247,00 auf 197,00 schwedische Kronen gesenkt. Der schwächelnde Euro setze die Marge der Bekleidungsgruppe unter Druck, schrieb Analystin Anne Critchlow in einer Studie vom Freitag. Außerdem sei der Konzern langfristig anhaltendem Preisdruck ausgesetzt. Daher habe sie ihre Gewinnschätzungen für das 2012 und 2013 um ein beziehungsweise drei Prozent gesenkt und liege mit ihren Prognosen für die nächsten drei Jahre unter den Markterwartungen.

 

JUNIPER NETWORKS

 

    TOKIO  - Nomura hat das Kursziel für Juniper Networks vor einem Kapitalmarkttag von 21,50 auf 20,00 US-Dollar gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Der Netzwerkausrüster dürfte die Veranstaltung dazu nutzen, die Erwartungen zu dämpfen, schrieb Analyst Stuart Jeffrey in einer Studie vom Freitag. Die Dynamik lasse nach, gleichzeitig nehme der Wettbewerb zu. Jeffrey kürzte seine Schätzungen bis 2014.

 

PEUGEOT

 

    FRANKFURT  - Die Deutsche Bank hat das Kursziel für Peugeot von 14,00 auf 10,00 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Die Zahlen zum ersten Halbjahr seien in der Auto-Sparte des Automobilkonzerns schwächer als erwartet ausgefallen, schrieb Analyst Gaetan Toulemonde in einer Studie vom Freitag. Das zweite Halbjahr dürfte sich aufgrund von Kosteneinsparungen und der Markteinführung des Kleinwagens Peugeot 208 besser entwickeln.

 

RENAULT SA

 

    FRANKFURT  - Die UBS hat die Vorzugsaktien von Volkswagen (Volkswagen vz) auf die "Least Preferred List" des europäischen Automobilsektors gesetzt. Philippe Houchois bevorzugt in seiner Studie vom Freitag die Papiere von Renault, die er folglich auf die "Most Preferred List" setzte. Beide Aktien stuft der Experte mit "Neutral" ein, bei Kurszielen von 140 und 55 Euro.

 

VEOLIA ENVIRONNEMENT

 

    LONDON  - Barclays hat die Beobachtung der Aktien von Veolia Environnement mit "Overweight" und einem Kursziel von 12,50 Euro in die Bewertung aufgenommen. Das Papier sei ihr "Top Pick" unter den französischen Umweltdienstleistern, schrieb Analystin Julie Arav in einer Branchenstudie vom Freitag. Das Chance/Risiko-Profil sei am attraktivsten und das Geschäftsmodell am interessantesten. Allerdings sehe sich die Branche insgesamt strukturellen und zyklischen Risiken ausgesetzt.

 

 

Bildquellen: Julian Mezger

Nachrichten zu Deutsche Telekom AG

  • Relevant
  • Alle2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.12.2016Deutsche Telekom OutperformCredit Suisse Group
06.12.2016Deutsche Telekom buyKepler Cheuvreux
06.12.2016Deutsche Telekom OutperformCredit Suisse Group
06.12.2016Deutsche Telekom kaufenBarclays Capital
06.12.2016Deutsche Telekom market-performBernstein Research
08.12.2016Deutsche Telekom OutperformCredit Suisse Group
06.12.2016Deutsche Telekom buyKepler Cheuvreux
06.12.2016Deutsche Telekom OutperformCredit Suisse Group
06.12.2016Deutsche Telekom kaufenBarclays Capital
30.11.2016Deutsche Telekom buyUBS AG
06.12.2016Deutsche Telekom market-performBernstein Research
05.12.2016Deutsche Telekom market-performBernstein Research
02.12.2016Deutsche Telekom Equal-WeightMorgan Stanley
29.11.2016Deutsche Telekom HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.11.2016Deutsche Telekom Neutralequinet AG
03.11.2016Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.
08.08.2016Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.
16.06.2016Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.
06.08.2015Deutsche Telekom VerkaufenBankhaus Lampe KG
05.06.2015Deutsche Telekom VerkaufenBankhaus Lampe KG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Analysen
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht über 11.200 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen leicht im Plus -- Coca-Cola kündigt Chefwechsel an -- Chinesische Investoren beenden Verhandlungen um Siltronic -- VW, AIXTRON, Zynga im Fokus

Orange spricht offenbar mit Vivendi über Kauf von Canal Plus. Coeure: EZB-Beschlüsse enthalten eine Warnung. Evonik kauft Kieselsäure-Geschäft von JM Huber. Steuern: Was sich 2017 alles ändert. Carl Zeiss Meditec legt zu.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Das verdienen die wichtigsten Staats- und Regierungschefs
Jetzt durchklicken
In diesen Städten möchten die Deutschen leben
Jetzt durchklicken
Welche Ideen hält Google für die Zukunft bereit?
Jetzt durchklicken
In diesen Ländern wird der American Dream gelebt
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?