12.12.2012 15:19
Bewerten
(0)

dpa-AFX Überblick: UNTERNEHMEN vom 12.12.2012 - 15.15 Uhr

    ROUNDUP 3: Puma tauscht mitten in der Umbruchphase den Chef aus

 

    HERZOGENAURACH  - Der Sportartikelhersteller Puma (PUMA SE) wechselt mitten im Konzernumbau überraschend seinen Chef aus. Der Verwaltungsrat beschloss am Mittwoch, dass Franz Koch "in beiderseitigem Einvernehmen" Ende März 2013 sein Amt niederlegen werde. Wie das MDAX (MDAX)-Unternehmen in Herzogenaurach mitteilte, wird Koch dann auch aus der Geschäftsführung des französischen Mehrheitsaktionärs PPR ausscheiden. Der 33-Jährige hatte das Ruder bei Puma erst im Juli 2011 übernommen und kämpft seit Monaten mit einem Umbau- und Kostensenkungsprogramm gegen schlechte Zahlen und die Folgen des starken Wachstums in der Vergangenheit an.

 

ROUNDUP 2: Razzia bei Deutscher Bank - fünf Haftbefehle

 

    FRANKFURT  - Gegen fünf Mitarbeiter der Deutschen Bank ist wegen des Verdachts auf Geldwäsche und versuchte Strafvereitelung Haftbefehl erlassen worden. Das teilte die hessische Generalstaatsanwaltschaft am Mittwoch in Frankfurt mit. Rund 500 Beamte von Bundeskriminalamt, Steuerfahndung und Bundespolizei durchsuchten am Morgen Geschäftsräume der Deutsche-Bank-Zentrale in Frankfurt und zahlreiche weitere Wohnungen und Geschäftsräume, unter anderem in Berlin und Düsseldorf. Bei den Ermittlungen geht es um Steuerhinterziehung im Zusammenhang mit Emissionsrechten. Gegen insgesamt 25 Mitarbeiter der Bank werde wegen des Verdachts der schweren Steuerhinterziehung, Geldwäsche und versuchten Strafvereitelung ermittelt, teilte die Generalstaatsanwaltschaft mit.

 

ROUNDUP: Verhaltene Prognose bei Anlagenbauer Voith - Papiergeschäft drückt

 

    STUTTGART/HEIDENHEIM  - Getrübte Aussichten auf hohem Niveau: Der Heidenheimer Anlagenbauer Voith rechnet für das laufende Geschäftsjahr 2012/13 nicht mit einem dynamischen Wachstum. Wegen eines schwierigen Marktumfelds etwa aufgrund der Euro-Schuldenkrise geht das Unternehmen mit vier Standbeinen nur von einem leichten Anstieg beim Umsatz aus und erwartet neue Aufträge nur auf Vorjahresniveau, wie Konzernchef Hubert Lienhard am Mittwoch in Stuttgart sagte. "Beim Jahresabschluss erwarten wir einen signifikant besseren als im abgelaufenen Jahr", sagte Lienhard. Das am 30. September abgelaufene Geschäftsjahr 2011/12 war vor allem aufgrund eines starken Einbruchs im klassischen Papiergeschäft belastet, wie Lienhard weiter sagte.

 

ROUNDUP: Sportwagenbauer Porsche verbucht neuen Jahresverkaufsrekord

 

    STUTTGART  - Der Sportwagenbauer Porsche hat den Absatzrekord des Vorjahres bereits nach elf Monaten übertroffen. Bis Ende November lieferte die Volkswagen-Tochter (Volkswagen vz) weltweit 128.978 Neuwagen an Kunden aus und liegt damit schon jetzt 8,5 Prozent über dem Bestwert des vergangenen Jahres von 118.868 Fahrzeugen. Das teilte die Porsche AG am Mittwoch in Stuttgart mit. Alle Verkaufsregionen hatten demnach auf Jahressicht ein zweistelliges Plus gegenüber den Werten aus 2011. Im November erlebten auch die jüngst schwächelnden Heimatmärkte spürbaren Zuwachs.

 

ROUNDUP: H&M-Konkurrent Inditex bleibt auf Wachstumskurs

 

    ARTEIXO  - Die Expansion in neue Märkte und ein wachsender Onlinehandel haben dem spanischen Textilkonzern und H&M-Konkurrenten   Inditex (Internolix) erneut satte Zuwächse bei Umsatz und Gewinn beschert. Damit dürfte die Zara-Mutter im Geschäftsquartal von August bis Ende Oktober weiter Marktanteile auf Kosten der schwedischen Konkurrenz gewonnen haben. Schon bei den Halbjahreszahlen hatte die weltweit größte Textilkette im Gegensatz zu Hennes & Mauritz (H&M) (HennesMauritz AB (HM, H&M)) voll überzeugen können. In den ersten neun Geschäftsmonaten von Februar bis Oktober steigerten die Spanier ihren Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als ein Viertel auf 1,66 Milliarden Euro, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte.

 

3M stellt für 2013 Wachstum in Aussicht - Gewinnprognose 2012 bekräftigt

 

    ST. PAUL  - Der US-Mischkonzern 3M rechnet im kommenden Jahr mit einem Umsatz- und Gewinnplus. Je Aktie dürfte der Gewinn zwischen 6,70 und 6,95 US-Dollar herauskommen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Der Umsatz werde 2013 ohne Zukäufe um zwei bis fünf Prozent zulegen. Zusammen mit dem Ausblick für das kommende Jahr bekräftigte der Vorstand die im Oktober gesenkte Gewinnprognose für das laufende Jahr. Demnach dürfte der Gewinn je Aktie zwischen 6,27 und 6,35 Dollar erreichen.

 

ROUNDUP/Sparkassenverband: Provinzial-Verkauf vom Tisch

 

    KIEL  - Die Versicherung Provinzial Nordwest wird nicht an die Allianz verkauft. Einen entsprechenden Beschluss hat der Sparkassen- und Giroverband Schleswig-Holstein am Mittwoch in Kiel gefasst. "Damit ist definitiv der Verkauf vom Tisch", sagte der Präsident des Verbandes, Reinhard Boll, nach einer Sitzung des Verbandsvorstandes. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) begrüßte die Entscheidung: "Die Landesregierung steht zur Provinzial als öffentlich-rechtlicher Versicherer."    Die Entscheidung des Kieler Verbandes ist laut Boll mit den anderen Anteilseignern noch nicht besprochen worden. Für einen Verkauf wäre aber ein einstimmiger Beschluss notwendig. Anteilseigner sind neben dem Kieler Verband die Sparkassenverbände Westfalen-Lippe, der Rheinische Sparkassen- und Giroverband sowie der Ostdeutsche Sparkassen- und Giroverband.

 

ROUNDUP: Lkw-Manager Troska soll Daimler in China voranbringen

 

    STUTTGART  - Im Kampf gegen seine Absatzprobleme in China setzt der Autobauer Daimler auf einen neuen Vorstandsposten und holt dafür den Lkw-Manager Hubertus Troska in die Führungsetage. Als achtes Vorstandsmitglied leite Troska künftig das extra zusätzlich eingerichtete Ressort, teilte der Dax-Konzern (DAX) am Mittwoch mit. Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche betonte, dass der absehbar wichtigste und schon heute zweitgrößte Pkw-Markt zur Chefsache werden müsse. "Durch den neuen Vorstandsposten "China" stellen wir sicher, dass ab sofort alle Aspekte des dynamischen Marktes direkt im Vorstandsteam behandelt werden, und wir haben für diese Aufgabe den richtigen Mann gefunden."

 

Fraport mit Passagierrückgang in Frankfurt - Wende bei der Fracht

 

    FRANKFURT  - Der gekürzte Winterflugplan vieler Fluggesellschaften hat im November auch den Frankfurter Flughafen getroffen. An Deutschlands größtem Luftfahrtdrehkreuz wurden 4,2 Millionen Passagiere abgefertigt und damit 2,7 Prozent weniger als ein Jahr zuvor, wie der Flughafenbetreiber Fraport am Mittwoch in Frankfurt mitteilte. Einschließlich seiner Auslandsflughäfen in Antalya (Türkei), Lima (Peru) sowie Varna und Burgas (Bulgarien) kam das Unternehmen auf fast 6,4 Millionen Fluggäste, ein Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Vor allem das Südamerika-Drehkreuz Lima legte kräftig zu.

 

ROUNDUP/'WSJ': Apple testet Fernseher-Prototypen

 

    NEW YORK  - Der Apple -Fernseher, über den schon lange spekuliert wird, nimmt laut einem Zeitungsbericht langsam Gestalt an. Der US-Konzern teste mit asiatischen Zulieferern mehrere Entwürfe, berichtete das "Wall Street Journal" am Mittwoch. Der Auftragsfertiger Foxconn, der für Apple die iPhones und iPads baut, arbeite dafür mit dem japanischen Elektronik-Konzern Sharp zusammen, hieß es unter Berufung auf informierte Personen.

 

^ Weitere Meldungen:

 

- ROUNDUP: PetroChina kauft sich in australisches Gasprojekt ein - Deal mit BHP - 'WSJE': Rosneft steht kurz vor Übernahme von Oligarchen-Anteil an TNK-BP - SAS fliegt tief in die roten Zahlen - Renault-Nissan übernimmt russischen Lada-Hersteller Avtovaz - Syngenta hält bereits klare Mehrheit an belgischer Devgen - Roche investiert 240 Millionen Franken in Diagnostika-Produktion in Deutschland - ROUNDUP: Gericht kippt Befreiung der Industrie von Stromnetzkosten für 2011 - Presse:: Bankia will 5000 Stellen streichen - Bundestag diskutiert über Opel - Kunden mit Fairness der Filialbanken durchaus zufrieden - ROUNDUP 2: Bahr hofft auf schnelle Aufklärung nach Datenklau - ROUNDUP: Experten: Stationärer Einzelhandel in tiefem Wandel - Gericht kippt Befreiung von Stromnetzgebühren für 2011 - EU-Gericht bestätigt Millionenstrafe für Stromkonzern Electrabel - ROUNDUP: Sietas-Verkauf geplatzt - 400 Mitarbeiter müssen wieder zittern - ROUNDUP: Datenspionage-Affäre - Apotheker wehren sich gegen Generalverdacht - BMW und Boeing erforschen Carbon-Recycling gemeinsam - Verhaftete Unister-Chefs schweigen zur den Vorwürfen - Bundeskartellamt genehmigt Kauf von Fenwal durch Medizinkonzern Fresenius - ROUNDUP: Schwerer Schlag gegen US-Gewerkschaften im Autostaat Michigan - Klagen gegen Boehringer - Pradaxa gerät wegen Blutungsrisiken unter Beschuss

 

°

 

Kundenhinweis: ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

 

/fbr

 

Anzeige

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf AllianzDM1Y8Q

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
25.07.2017Volkswagen (VW) vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.07.2017Volkswagen (VW) vz buyequinet AG
24.07.2017Volkswagen (VW) vz OutperformBNP PARIBAS
19.07.2017Volkswagen (VW) vz OutperformBNP PARIBAS
18.07.2017Volkswagen (VW) vz buyHSBC
25.07.2017Volkswagen (VW) vz kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
24.07.2017Volkswagen (VW) vz buyequinet AG
24.07.2017Volkswagen (VW) vz OutperformBNP PARIBAS
19.07.2017Volkswagen (VW) vz OutperformBNP PARIBAS
18.07.2017Volkswagen (VW) vz buyHSBC
13.07.2017Volkswagen (VW) vz HoldDeutsche Bank AG
11.07.2017Volkswagen (VW) vz Equal-WeightMorgan Stanley
28.06.2017Volkswagen (VW) vz NeutralMacquarie Research
27.06.2017Volkswagen (VW) vz market-performBernstein Research
26.06.2017Volkswagen (VW) vz market-performBernstein Research
04.07.2017Volkswagen (VW) vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.06.2017Volkswagen (VW) vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.06.2017Volkswagen (VW) vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.04.2017Volkswagen vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.04.2017Volkswagen vz SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow endet im Plus -- Fed lässt Leitzins unverändert -- Facebook steigert Umsatz und Gewinn kräftig -- PayPal mit guten Quartalszahlen -- PUMA, GEA, KION, Peugeot, KlöCo im Fokus

Deutsche Börse verfehlt Erwartungen und stellt Ergebnisziel in Frage. Stärkere Luxus-Nachfrage beflügelt LVMH. OSRAM steigert Umsatz und operativen Gewinn. Daimler enttäuscht Erwartungen. Analysten: Der Euro hat noch Luft nach oben.

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

E-Autos: Kein Zwang zum Tesla-Kauf
Diese Tesla-Konkurrenten sind auf dem Vormarsch und billiger als der Model 3
So schnitten die DAX-Werte im ersten Halbjahr 2017 ab
Tops und Flops
BlackRock Beteiligungen
In diese Unternehmen investiert der Fondsgigant
Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net!

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Nordex AGA0D655
BMW AG519000
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
EVOTEC AG566480
Allianz840400
Amazon906866
BASFBASF11
AIXTRON SEA0WMPJ
E.ON SEENAG99