18.07.2017 01:07
Bewerten
(0)

EANS-News: Egger Holzwerkstoffe GmbH übernimmt Masisa Werk in Argentinien

-------------------------------------------------------------------------------
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------

Kaufverträge für Werk in Concordia und Vertriebsstruktur am 17. Juli 2017 unterzeichnet

Fusion/Übernahme/Beteiligung

St. Johann in Tirol - Mit dem Kauf des Masisa Werkes in Concordia, Argentinien, von der chilenischen Masisa S.A. wird der Holzwerkstoffhersteller EGGER erstmals mit einem Produktionsstandort außerhalb Europas vertreten sein. Die Gruppe mit Sitz in St. Johann in Tirol setzt damit konsequent ihre Strategie um, aus eigener Kraft weiter zu wachsen und sich durch weitere Internationalisierung zukunftssicher aufzustellen.

Masisa ist mit einem Marktanteil von 35 % die Nummer 2 in Argentinien. Der Umsatz von Masisa Argentinien lag im Jahr 2016 bei 131 Mio. US-Dollar. Das Werk in Concordia verfügt über Anlagen zur Produktion und Beschichtung von Spanplatten und MDF-Platten. Die Produktionskapazitäten lagen 2016 bei: 165.000 m3 Spanplatten, 280.000 m3 MDF-Platten, 274.000 m3 Beschichtung. Als Kaufpreis für den Geschäftsbereich von Masisa Argentinien wurden 155 Mio. US-Dollar auf Basis einer schuldenfreien Übernahme vereinbart. Die Forstaktivitäten von Masisa Argentinien werden nicht von EGGER übernommen, aber eine langfristige Partnerschaft zur Holzversorgung eingegangen. "Wir sind davon überzeugt, dass es ein günstiger Zeitpunkt ist, um in Südamerika zu investieren", so Thomas Leissing, Sprecher der EGGER Gruppenleitung. "Denn Argentinien hat seinen wirtschaftlichen Tiefpunkt durchschritten. Und nach den politischen Veränderungen gibt es nun Grund zur Hoffnung, dass die Wirtschaft ihren Erholungskurs weiter fortsetzt."

Zwtl.: Ziel: ein bedeutender Spieler auf dem südamerikanischen Markt werden

Für EGGER ist ein eigener Produktionsstandort in den südamerikanischen Wachstumsmärkten die Voraussetzung, das dortige Marktpotenzial zu erschließen. Ziel ist es, zu einem bedeutenden Marktakteur in Südamerika zu werden. Bereits seit 2012 hat der Holzwerkstoffhersteller ein eigenes Vertriebsbüro in Chile und erste Erfahrungen am südamerikanischen Markt gesammelt. Doch ohne eigene Fertigungskapazitäten würde man auf ein Nischendasein beschränkt bleiben, ist man bei EGGER überzeugt. Dank einer ähnlichen Unternehmensphilosophie und Strategie passen Masisa Argentinien und die EGGER Gruppe gut zusammen. Mit den Vertriebsschienen Handel, DIY und Industrie verfügt Masisa über einen breiten Marktzugang. In der Kundenansprache setzt Masisa auf Pull-Marketing sowie Social-Media-Aktivitäten. Auch ein etabliertes Kundenbindungsprogramm, Red M, mit rund 9.500 Mitgliedern gibt es bereits. Neben dem Werk und seinem Vertrieb betreibt EGGER zukünftig auch das unter Masisa Placacentro auftretende Handelsnetzwerk in Argentinien, welches von 42 Partnern selbstständig geführt wird. EGGER wird alle 500 Mitarbeiter von Masisa in Argentinien zum Closing-Zeitpunkt übernehmen. "Wir freuen uns auf die neuen qualifizierten und engagierten Kollegen, die unseren weiteren Wachstumsweg in Südamerika unterstützen werden, und denen wir mit der Übernahme eine klare Zukunftsperspektive bieten werden", erklärt Leissing.

Zwtl.: Über Masisa

Masisa ist mit einem Jahresumsatz 2016 von 960 Mio. US-Dollar einer der führenden Hersteller und Vertreiber von Holzwerkstoffprodukten in Lateinamerika. Das an der Börse von Santiago de Chile notierte Unternehmen verfügt über 10 Produktionsstandorte für Span- und MDF-Platten in Chile, Argentinien, Brasilien, Venezuela und Mexiko, ein franchise-ähnliches Vertriebsnetzwerk mit 332 Retail Stores (Placacentro) sowie Forstbetriebe mit 198.021 ha Waldfläche und beschäftigt rd. 9.000 Mitarbeiter.

Zwtl.: Über EGGER

Das seit 1961 bestehende Familienunternehmen beschäftigt ca. 8.000 Mitarbeiter. Diese stellen europaweit an 17 Standorten eine umfassende Produktpalette aus Holzwerkstoffen (Span-, OSB- und MDF-Platten) sowie Schnittholz her. Damit erwirtschaftete das Unternehmen im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Umsatz von 2,34 Mrd. Euro. EGGER hat weltweit Abnehmer in der Möbelindustrie, dem Holz- und Bodenbelagsfachhandel sowie bei Baumärkten. Dabei versteht sich EGGER als Komplettanbieter für den Möbel und Innenausbau, für den konstruktiven Holzbau sowie für holzwerkstoffbasierende Fußböden (Laminat-, Kork- und Designfußböden).

Zwtl.: Übernahme Masisa Concordia, Argentinien

______________________________________________________________________________ | | | |* Internationalisierung im Einklang |* Masisa mit 35 % Marktanteil in | | mit Strategie der EGGER Gruppe | Argentinien und Nummer 2 im Markt | |* Zukunftssicherung durch |* Werk Concordia verfügt über Kapazität| | Marktdiversifizierung und neue | von 165.000 m3 Spanplatten, 280.000 | | Absatzmöglichkeiten für europäische | m3 MDF-Platten, 274.000 m3 | | Werke | Beschichtung | |* Ziel: bedeutender Marktteilnehmer in|* Alle 500 Masisa Mitarbeiter werden | | Südamerika werden | zum Closing-Zeitpunkt übernommen. | |______________________________________|_______________________________________|

Rückfragehinweis: FRITZ EGGER GmbH & Co. OG Holzwerkstoffe Manuela Leitner Weiberndorf 20 6380 St. Johann in Tirol Österreich T +43 5 0600-10638 F +43 5 0600-90638 manuela.leitner@egger.com

Ende der Mitteilung euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------

Emittent: Egger Holzwerkstoffe GmbH Weiberndorf 20 A-6380 St. Johann in Tirol Telefon: +43/(0) 50/600-0 FAX: +43/(0) 50/600-10111 Email: info@egger.com WWW: www.egger.com ISIN: AT0000A0NBF0, AT0000A0WNP5 Indizes: Börsen: Wien Sprache: Deutsch

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt deutlich leichter -- Dow verliert -- VW-, Daimler-, BMW-Aktien verlieren kräftig: Deutsche Autoindustrie soll sich abgesprochen haben -- BYD, Tesla, Microsoft, eBay im Fokus

Siemens und Bombardier verhandeln über Eisenbahn-Joint Venture. Gazprom darf mehr Gas nach Deutschland pumpen. S&P stellt Griechenland bessere Bonität in Aussicht. Apple will mit Chinesen Autobatterien bauen: Unerwartete Konkurrenz für Tesla? Bill Gross warnt vor einem möglichen Wirtschaftskollaps. Warum Exxon jetzt plötzlich zum Umweltfreund wird. Bitcoin zurück auf Rekordkurs. General Electric verdient im zweiten Quartal weniger. Erneuter Ether-Diebstahl schreckt die Branche auf.

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Sorglos die Koffer packen
In diesen europäischen Ländern kommt man voll auf seine Kosten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Enormer Stressfaktor
In diesen Ländern haben Arbeitnehmer den größten Stress
Die ärmsten Länder der EU
Hier ist das BIP schlechter als im Durchschnitt
Vor diesen Berufen macht die Digitalisierung keinen Halt
Diese Jobs sind besonders stark bedroht
Diese Millionenbeträge verdienten die Sport-Stars in 2017
Diese Profis konnten ihren Kontostand 2017 deutlich verbessern
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?
mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnt eine Obergrenze für Flüchtlinge weiter ab. Sind Sie für eine solche Grenze?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BMW AG519000
Scout24 AGA12DM8
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Allianz840400
Siemens AG723610
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
Coca-Cola Co.850663
adidas AGA1EWWW
Greiffenberger AG589730