12.08.2017 12:00
Bewerten
(0)

Deutsche Börse: Gefährliche Hängepartie mit dem CEO

Euro am Sonntag-Meldung: Deutsche Börse: Gefährliche Hängepartie mit dem CEO | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Meldung
DRUCKEN
Keinem Frankfurter Topmanager bläst der Wind derzeit so entgegen wie Carsten Kengeter, dem Chef der Deutschen Börse.
€uro am Sonntag
von Birgit Haas, €uro am Sonntag

Wegen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft, die ihn des Insiderhandels und der Marktmanipulation verdächtigt, soll der Aufsichtsrat bereits über Nachfolger beraten haben. Die Namen von Kengeters Vize Andreas Preuß und Finanzchef Gregor Pottmeyer sind gefallen. Die hessische Börsenaufsicht prüft die Zuverlässigkeit des gesamten Vorstands. Die Finanzaufsicht Bafin bemängelt Kooperationsbereitschaft. Der Betriebsrat spricht von einem nie dagewesenen Reputationsschaden. Und der wahlkämpfende SPD-Vize Thorsten Schäfer-Gümbel hält Kengeter für unhaltbar.


Noch hält sich Kengeter aber an der Konzernspitze - sein Vertrag läuft bis Ende März 2018. Und intern wird er gerade wegen seiner Hemds­ärmeligkeit geschätzt. Die geplante Megafusion mit der London Stock Exchange (LSE) ist zwar gescheitert, aber er hat viele kleine Unternehmen zugekauft und treibt Kooperationen mit Fintechs voran. Derzeit aber bremsen ihn die Ermittlungen aus. Entscheidungen werden verschoben, Unsicherheit regiert.


Stets beteuerte Kengeter seine Unschuld: Insiderhandel widerstrebe allem, wofür er stehe. Konkret werfen die Behörden ihm vor, Aktien im Wert von 4,5 Millionen Euro gekauft zu haben, als die später kurstreibenden Fusionsverhandlungen mit der LSE bereits liefen. Zudem sollen die Aktionäre zu spät über den Zusammenschluss informiert worden sein.

Nun könnte die Staatsanwaltschaft Frankfurt ihm und der Deutschen Börse doch eine Art Schuldeingeständnis abtrotzen. Bis zum 15. September muss der Handelsplatz entscheiden, ob er zwei Geldbußen in Höhe von insgesamt 10,5 Millionen Euro akzeptiert. Das sonst drohende Gerichtsverfahren könnte sich über Jahre hinziehen und würde die Börse nicht nur ausbremsen, sondern regelrecht lahmlegen.
Bildquellen: Thomas Lohnes/Getty Images, Deutsche Börse AG, Deutsche Börse
Anzeige

Nachrichten zu Deutsche Börse AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Börse AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.12.2017Deutsche Börse HaltenIndependent Research GmbH
29.11.2017Deutsche Börse buyUBS AG
17.11.2017Deutsche Börse HoldCommerzbank AG
17.11.2017Deutsche Börse HaltenIndependent Research GmbH
17.11.2017Deutsche Börse buyUBS AG
29.11.2017Deutsche Börse buyUBS AG
17.11.2017Deutsche Börse buyUBS AG
16.11.2017Deutsche Börse buyUBS AG
30.10.2017Deutsche Börse buyDeutsche Bank AG
27.10.2017Deutsche Börse kaufenDZ BANK
06.12.2017Deutsche Börse HaltenIndependent Research GmbH
17.11.2017Deutsche Börse HoldCommerzbank AG
17.11.2017Deutsche Börse HaltenIndependent Research GmbH
30.10.2017Deutsche Börse NeutralJP Morgan Chase & Co.
27.10.2017Deutsche Börse HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.07.2017Deutsche Börse VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.06.2017Deutsche Börse VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
28.04.2017Deutsche Börse VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.04.2017Deutsche Börse VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.02.2016Deutsche Börse UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Börse AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Melden Sie sich jetzt an!

Sind ETFs das beste Anlageprodukt der Welt oder droht wegen des ETF-Booms eine Krise? Im Online-Seminar am 14. Dezember setzt sich Thomas Wolff von Scalable kritisch mit dem Thema Indexfonds auseinander.
Hier zum ETF-Webinar anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Dow endet im grünen Bereich -- Atos will Chipkarten-Hersteller Gemalto schlucken -- Bitcoin kommt leicht von Rekordhöhen zurück -- HelloFresh, LANXESS im Fokus

Munich Re übernimmt wohl Mehrheit an britischem Luftfahrt-Versicherer. Airbus: Bericht über Abschied von Enders 'reine Spekulation'. Boeing hebt Dividende kräftig an. Stiftung Warentest: Mehr Zinsen für Tagesgeld und Co. im Internet. Immobilienkonzern Unibail-Rodamco will Konkurrent Westfield kaufen. Deutsche Aktien 2017: Das waren die Bitcoin-Alternativen. Litecoin steigt um über 86 Prozent.

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat George Soros im Depot
Welche ist die größte Aktienposition?
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Neuer Platz Eins
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Renteneintrittsalter
Hier arbeiten die Menschen am längsten
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
AIXTRON SEA0WMPJ
Daimler AG710000
BP plc (British Petrol)850517
CommerzbankCBK100
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Bitcoin Group SEA1TNV9
GeelyA0CACX
Dialog Semiconductor Plc.927200
Deutsche Telekom AG555750