15.05.2017 11:56
Bewerten
(0)

'Guardians of the Galaxy 2' verteidigt ersten Platz in US-Kinocharts

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Film "Guardians of the Galaxy 2" um eine schräge Truppe aus Weltraumhelden hat seinen ersten Platz im Ranking der nordamerikanischen Kinos verteidigt. An ihrem zweiten Wochenende spielte die "Guardians"-Fortsetzung 63 Millionen US-Dollar (57,6 Mio Euro) ein, während der Actionfilm "Fast & Furious 8" vom zuvor zweiten auf den nun vierten Platz weiter abrutschte. Das berichtete der Branchendienst "Box Office Mojo" am Sonntag.

Mittelmäßig startete unterdessen der Neueinsteiger "Snatched", der den zweiten Platz holte und 17,5 Millionen Dollar (16 Mio Euro) einspielte. In der Mutter-Tochter-Komödie "Snatched", die beim Kinopublikum in den USA und Kanada zum Muttertag platziert wurde, begeben sich Amy Schumer und Goldie Hawn auf eine chaotische Reise nach Südamerika. In Deutschland startet der Film unter dem Namen "Mädelstrip" Mitte Juni.

Ebenfalls neu im Ranking landete der drittplatzierte und parallel in Deutschland angelaufene Abenteuerfilm "King Arthur: Legend of the Sword" von Guy Ritchie. Der Film basiert in Teilen auf der Artus-Sage und bildet den Auftakt einer sechsteiligen Reihe über die Figur aus der britischen Mythologie. Der Film mit Charlie Hunnam, Astrid Bergès-Frisbey und Jude Law spielte "Box Office Mojo" zufolge an seinem ersten Wochenende 14,7 Millionen Euro (13,4 Mio Euro) ein - dem Magazin "Variety" zufolge ein klarer Flop.

""King Arthur" sollte sein Schwert dorthin stecken, wo er es gefunden hat, und so tun, als sei dies nie passiert", schrieb das Magazin. Der "Hollywood Reporter" sprach von einem "desaströsen Start" und von einem "Reinfall epischer Ausmaße". Der Film hatte in der Produktion ohne Marketing 175 Millionen Dollar (160 Mio Euro) gekostet.

Weiter hinten im Ranking hielten sich noch "Boss Baby" und "Die Schöne und das Biest". Ein Film, dem Beobachter eher geringe Erfolgschancen ausgerechnet hatten, holte immerhin den achten Platz: "Lowrider" handelt von einem jugendlichen Graffiti-Künstler, der im Osten von Los Angeles tiefergelegte Autos besprüht./jot/DP/jha/

Nachrichten zu Walt Disney

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Walt Disney

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
10.05.2017Walt Disney Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
24.04.2017Walt Disney HoldLoop Capital
11.04.2017Walt Disney Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
07.04.2017Walt Disney Mkt PerformFBR & Co.
21.03.2017Walt Disney buyNomura
10.05.2017Walt Disney Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
11.04.2017Walt Disney Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
21.03.2017Walt Disney buyNomura
18.01.2017Walt Disney buyGoldman Sachs Group Inc.
06.01.2017Walt Disney OutperformRBC Capital Markets
24.04.2017Walt Disney HoldLoop Capital
07.04.2017Walt Disney Mkt PerformFBR & Co.
11.11.2016Walt Disney Equal WeightBarclays Capital
11.11.2016Walt Disney HoldPivotal Research Group
08.04.2016Walt Disney Sector PerformRBC Capital Markets
20.01.2017Walt Disney UnderperformBMO Capital Markets
12.01.2017Walt Disney SellPivotal Research Group
15.01.2016Walt Disney UnderweightBarclays Capital
22.12.2015Walt Disney SellBTIG Research
16.11.2009Walt Disney neues KurszielCitigroup Corp.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Walt Disney nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die Top 5 der Medizin- und Pharmakonzerne mit großen Wachstumschancen!

Aktien aus dem Medizin- und Pharmabereich gehören neben den hochtechnologischen Konzernen wohl zu den schwierigsten Wertpapieren, die man an der Börse spielen kann. Die meisten Unternehmen, die auf diesem Feld unterwegs sind, bleiben über Jahre hin unprofitabel. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin fünf Aktien vor, bei denen große Wachstumschancen lauern könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow Jones endet im Minus -- Alphabet mit guten Quartalszahlen - Aktie nachbörslich dennoch leichter -- Mögliches Kartell: Druck auf Autobauer steigt -- Ryanair im Fokus

Luxottica legt im ersten Halbjahr dank Europa-Geschäft zu. Ausverkauf im Autosektor. Philips nach Leuchtenabspaltung mit Gewinneinbruch. Trump bringt in Russland-Affäre Recht auf Begnadigung ins Spiel. Brexit treibt Bank of America von London nach Dublin. EZB-Direktor Mersch: Notenbank-Krisenpolitik wird nicht notwendig bleiben. Deutsche Bank und JP Morgan wollen Libor-Klagen beilegen.

Top-Rankings

KW 29: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
KW 29: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

E-Autos: Kein Zwang zum Tesla-Kauf
Diese Tesla-Konkurrenten sind auf dem Vormarsch und billiger als der Model 3
So schnitten die DAX-Werte im ersten Halbjahr 2017 ab
Tops und Flops
BlackRock Beteiligungen
In diese Unternehmen investiert der Fondsgigant
Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt
mehr Top Rankings

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln

Willkommen bei finanzen.net Brokerage

Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus finanzen.net

Weitere Informationen finden Sie hier.

Jetzt informieren


Sie haben bereits ein Depot? Dann verknüpfen Sie es jetzt mit Ihrem finanzen.net-Account!

Jetzt mit finanzen.net-Account verknüpfen

Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BMW AG519000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Porsche Holding SE VzPAH003
Nordex AGA0D655
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Allianz840400
EVOTEC AG566480
Bechtle AG515870
BYD Co. Ltd.A0M4W9
E.ON SEENAG99
BASFBASF11