14.09.2017 09:05
Bewerten
(0)

HSBC: Bovespa (Monthly) - Mit neuem Allzeithoch

DRUCKEN
Mit neuem Allzeithoch
Die im Januar 2016 gestartete Rally konnten die brasilianischen Standardwerte im bisherigen Jahresverlauf 2017 nahtlos fortsetzen. Dennoch steht der langfristige Chartverlauf des Bovespa für eine "verlorene Dekade", denn seit nahezu zehn Jahren bewegt sich der Index unter großen Schwankungen seitwärts. Das Aktienbarometer schickt sich allerdings gerade an, diese Tradingrange mit einem der besten Signale der Technischen Analyse nach oben aufzulösen. Schließlich sorgt der Sprung über die Hochs von 2010 und 2008 bei 71.989/73.920 Punkten für einen historischen Rekordstand. Von Indikatorenseite wird der beschriebene Ausbruch durch die bestehenden Kaufsignale seitens des MACD und des Aroon untermauert. Damit steht die Börsenampel auf "grün", besonders wenn Anleger die Korrektur von Ende 2010 bis zum Sommer 2016 als trendbestätigende Flagge interpretieren (siehe Chart). Schließlich hält das Konsolidierungsmuster ein rechnerisches Kursziel von knapp 81.000 Punkten bereit. Jenseits dieses Levels definiert die 138,2%-Fibonacci-Projektion der o. g. Korrektur (86.877 Punkte) das nächste Anlaufziel. Um die Gefahr eines Fehlausbruchs gar nicht erst aufkommen zu lassen, sollte der Bovespa in Zukunft nicht mehr unter das Hoch vom Februar 2017 (69.488 Punkte) zurückfallen.

Bovespa (Monthly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Melden Sie sich jetzt an!

Roboter, Geräte mit künstlicher Intelligenz und automatisierte Maschinen sind bereits Teil unseres Lebens. Wie Anleger mit ETFs in diese Megatrends investieren können, erläutert Patrick Doser von BlackRock im "Webinar for professionals" am 27. November.
Hier zum "Webinar for professionals" anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX leichter -- thyssenkrupp übertrifft Erwartungen -- Investorenlegende Jim Rogers: "Bitcoin riecht nach Investment-Blase" -- MorphoSys, Software AG im Fokus

CTS darf Konzertveranstalter Four Artists nicht übernehmen. Rheinmetall-Aktie sehr fest an MDAX-Spitze. Bundesbank-Vorstand: Bitcoin ist kein Geld. Broadcom spricht angeblich mit QUALCOMM-Aktionären. Ströer verkauft Onlineapotheke Vitalsana an DocMorris-Mutter Zur Rose.

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
AIXTRON SEA0WMPJ
BYD Co. Ltd.A0M4W9
EVOTEC AG566480
BP plc (British Petrol)850517
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
GeelyA0CACX
Infineon AG623100
Nordex AGA0D655
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T