07.11.2017 08:48
Bewerten
(0)

HSBC: Ölpreis - WTI (Weekly) - Das nächste Hindernis

DRUCKEN
Das nächste Hindernis
Der Ölpreis hat zuletzt die aus unserer Sicht entscheidende Schaltstelle passieren können (siehe "HSBC Daily Trading" vom 18. Oktober). Gemeint ist das Widerstandsbündel aus diversen Hochs und dem seit 2015 bestehenden Korrekturtrend bei rund 52 USD. Dank dieser Weichenstellung wurde nicht nur ein Dreieck nach oben aufgelöst, sondern im zweiten Anlauf konnte doch noch eine multiple inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation vervollständigt werden (siehe Chart). Die beschriebenen Ausbrüche werden dabei von Seiten der quantitativen Indikatoren untermauert. So wurde im Verlauf des RSI eine klassische Flagge nach oben aufgelöst und auch der MACD ist freundlich zu interpretieren. Im Fokus steht nun das nächste Barrierenbündel aus der Parallelen zum Aufwärtstrend seit 2016, der 200-Wochen-Linie (akt. bei 58,56/58,76 USD) sowie den verschiedenen Hoch- und Tiefpunkten bei rund 60 USD. Danach definiert das Tief vom Mai 2010 bei 64,24 USD den nächsten Widerstand. Perspektivisch lässt sich aus der Höhe der unteren Umkehr sogar ein Anlauf auf die Tiefs der Jahre 2011 und 2012 bei 74,95/77,28 USD rechtfertigen. Um die gegenwärtige Steilvorlage nicht leichtfertig zu verspielen, sollte der Ölpreis zukünftig nicht mehr unter die o. g. Ausbruchsmarke bei 52 USD zurückfallen.

Ölpreis - WTI (Weekly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Melden Sie sich jetzt an!

Roboter, Geräte mit künstlicher Intelligenz und automatisierte Maschinen sind bereits Teil unseres Lebens. Wie Anleger mit ETFs in diese Megatrends investieren können, erläutert Patrick Doser von BlackRock im "Webinar for professionals" am 27. November.
Hier zum "Webinar for professionals" anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- Asiens Börsen schließen in Grün -- Bitcoinkurs: Experten verdoppeln die Prognose -- Ifo-Geschäftsklima steigt auf neues Allzeithoch -- Unilever, Bayer im Fokus

thyssenkrupp: Cevian macht Druck. OSRAM-Aktie steigt - Konzernchef spricht über LED-Chips. Aroundtown-Aktie im Blick - Goldman bestätigt 'Conviction Buy'. Clariant und White Tale kommen sich nicht näher. Entscheidung über Zukunft von Küchenbauer Alno erwartet.

Top-Rankings

KW 47: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2017
Welches Geschenk liegt am häufigsten unter dem Baum?
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Welche ist die größte Aktienposition?

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
AIXTRON SEA0WMPJ
GeelyA0CACX
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
Infineon AG623100
BP plc (British Petrol)850517
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
Apple Inc.865985
E.ON SEENAG99