10.11.2017 09:04
Bewerten
(1)

HSBC: ProSiebenSat.1 (Weekly) - Der nächste Nackenschlag

DRUCKEN
Der nächste Nackenschlag
Bereits seit zwei Jahren befindet sich die ProSieben-Aktie auf dem Rückzug. Gestern musste der Medientitel den nächsten Nackenschlag verkraften. Schließlich fiel der Titel unter die letzten drei zyklischen Tiefs bei 27,91/27,83/27,30 EUR. Aufgrund der gestrigen Kursschwäche wurde gleichzeitig auch die Parallele (akt. bei 27,10 EUR) zum Abwärtstrend seit November 2015 unterschritten. Der nächste Rückzugsbereich ergibt sich nun aus dem Zusammenspiel des 61,8%-Fibonacci-Retracement des Hausseimpulses von August 2011 bis November 2015 (25,64 EUR) sowie den verschiedenen Hochpunkten vom 1. Quartal 2011 bei rund 25 EUR. Kann auch diese Bastion den Kursverfall nicht stoppen, definiert das Hoch vom Juli 2015 (21,00 EUR) die nächste Unterstützung. Für ein kleines Gegengewicht sorgen aktuell die quantitativen Indikatoren. Sowohl der MACD als auch der RSI notieren bereits auf historisch niedrigen Niveaus - der Oszillator befindet sich dabei sogar im überverkauften Bereich. Um den Bären Einhalt zu gebieten, bedarf es allerdings zwingend einer Rückeroberung des o. g. Kreuzwiderstands bei gut 27 EUR.

ProSiebenSat.1 (Weekly)


Diese Analyse wird Ihnen präsentiert von HSBC Trinkaus.
Hier können Sie sich zum kostenlosen Newsletter anmelden.
Wichtige Hinweise auf mögliche Interessenkonflikte
Rechtliche Hinweise

Nachrichten zu ProSiebenSat.1 Media SE

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu ProSiebenSat.1 Media SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.11.2017ProSiebenSat1 Media SE overweightJP Morgan Chase & Co.
20.11.2017ProSiebenSat1 Media SE HaltenIndependent Research GmbH
20.11.2017ProSiebenSat1 Media SE buyCommerzbank AG
16.11.2017ProSiebenSat1 Media SE HoldDeutsche Bank AG
13.11.2017ProSiebenSat1 Media SE HoldWarburg Research
20.11.2017ProSiebenSat1 Media SE overweightJP Morgan Chase & Co.
20.11.2017ProSiebenSat1 Media SE buyCommerzbank AG
13.11.2017ProSiebenSat1 Media SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.11.2017ProSiebenSat1 Media SE buySociété Générale Group S.A. (SG)
10.11.2017ProSiebenSat1 Media SE overweightBarclays Capital
20.11.2017ProSiebenSat1 Media SE HaltenIndependent Research GmbH
16.11.2017ProSiebenSat1 Media SE HoldDeutsche Bank AG
13.11.2017ProSiebenSat1 Media SE HoldWarburg Research
10.11.2017ProSiebenSat1 Media SE neutralIndependent Research GmbH
10.11.2017ProSiebenSat1 Media SE HoldKepler Cheuvreux
09.11.2017ProSiebenSat1 Media SE VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.10.2017ProSiebenSat1 Media SE ReduceOddo Seydler Bank AG
13.09.2017ProSiebenSat1 Media SE UnderperformMacquarie Research
30.08.2017ProSiebenSat1 Media SE ReduceOddo Seydler Bank AG
30.08.2017ProSiebenSat1 Media SE UnderperformMacquarie Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für ProSiebenSat.1 Media SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX fester erwartet -- Asiens Börsen im Plus -- SAP-Rivale Salesforce enttäuscht Anleger mit Gewinnausblick -- Warum Warren Buffett seine Wells Fargo-Aktien aus dem Depot werfen sollte -- BVB im Fokus

Akzo Nobel und Axalta brechen Fusionsgespräche ab. Uber verschwieg Daten-Diebstahl bei 50 Millionen Kunden. Chefs von adidas und PUMA halten frühere Rivalität für Geschichte. Studie stellt fest: Bitcoin beherrscht nicht den Kryptomarkt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2017
Wer verdiente am meisten?
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Die besten Städte für Londoner Banker
Welche Stadt bietet die meisten Vorteile?
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
AIXTRON SEA0WMPJ
GeelyA0CACX
BP plc (British Petrol)850517
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
Infineon AG623100
Tencent Holdings LtdA1138D
Deutsche Telekom AG555750