06.02.2013 17:00
Bewerten
 (0)

iTunes Store Sets New Record with 25 Billion Songs Sold

CUPERTINO, California?February 6, 2013?Apple® today announced that music fans have purchased and downloaded more than 25 billion songs from the iTunes Store® (www.itunes.com), the world’s most popular online music, TV and movie store. The 25 billionth song, “Monkey Drums” (Goksel Vancin Remix) by Chase Buch, was purchased by Phillip Lüpke from Germany. As the downloader of the 25 billionth song, Phillip will receive a €10,000 iTunes® Gift Card. “We are grateful to our users whose passion for music over the past 10 years has made iTunes the number one music retailer in the world,” said Eddy Cue, Apple’s senior vice president of Internet Software and Services. “Averaging over 15,000 songs downloaded per minute, the iTunes Store connects music fans with their favorite artists, including global sensations like Adele and Coldplay and new artists like The Lumineers, on a scale we never imagined possible.”“In a lot of ways, iTunes has leveled the playing field for musicians. Whether you’re unsigned, indie, major, whatever—it’s the place most people go to buy digital music,” said Wesley Schultz, guitarist and lead vocalist of The Lumineers. “iTunes doesn’t exclude any musicians simply because they’re not yet established or popular.”The iTunes Store is the world’s most popular music store with a catalog of over 26 million songs and over 25 billion songs downloaded, and is available in 119 countries. The iTunes Store is the best way for iPhone®, iPad®, iPod®, Mac® and PC users to legally discover, purchase and download music online. All music on the iTunes Store comes in iTunes Plus®, Apple’s DRM-free format with high-quality 256 kbps AAC encoding for audio virtually indistinguishable from the original recordings. iTunes in the Cloud lets you download your previously purchased iTunes music to your devices at no additional cost, and new music purchases can be downloaded automatically to your iOS devices.Apple designs Macs, the best personal computers in the world, along with OS X, iLife, iWork and professional software. Apple leads the digital music revolution with its iPods and iTunes online store. Apple has reinvented the mobile phone with its revolutionary iPhone and App Store, and is defining the future of mobile media and computing devices with iPad.Press Contacts:Christine MonaghanApplecmonaghan@apple.com(408) 974-8850Lizzie GarlinghouseApplegarlinghouse@apple.com(408) 974-0469

Weiter zum vollständigen Artikel bei "Apple Inc."

Quelle: Apple Inc.
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant1
  • Alle1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Quartalszahlen am Dienstag
In den USA läuft die Berichtssaison auf Hochtouren. Am Dienstag könnte es bei der Technologieikone Apple hoch hergehen, wenn nachbörslich aktuelle Quartalsahlen gemeldet werden.
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.01.2015Apple buySociété Générale Group S.A. (SG)
16.01.2015Apple OutperformRBC Capital Markets
15.01.2015Apple NeutralMizuho
14.01.2015Apple OutperformCredit Suisse Group
02.01.2015Apple BuyArgus Research Company
16.01.2015Apple buySociété Générale Group S.A. (SG)
16.01.2015Apple OutperformRBC Capital Markets
14.01.2015Apple OutperformCredit Suisse Group
02.01.2015Apple BuyArgus Research Company
02.12.2014Apple BuyCanaccord Adams
15.01.2015Apple NeutralMizuho
03.10.2014Apple HoldDeutsche Bank AG
25.06.2014Apple NeutralCredit Suisse Group
24.09.2013Apple haltenSociété Générale Group S.A. (SG)
13.09.2013Apple haltenJefferies & Company Inc.
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.09.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
22.05.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.03.2013Apple verkaufenJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

mehr Apple Inc. Analysen
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX in Rot gestartet -- Tsipras kündigt nach Wahlsieg Ende der "desaströsen Sparpolitik" an -- EZB schließt Beteiligung an Schuldenerlass für Griechenland aus -- SAP, Fresenius im Fokus

British-Airways-Mutter IAG legt für Aer Lingus noch eine Schippe drauf. Japan mit Rekorddefizit in Handelsbilanz. Weidmann stimmte gegen EZB-Staatsanleihekäufe und Mersch dafür. Air Berlin will 14 Airbus A320 von Alitalia kaufen. Italiens Notenbankchef für Gemeinschaftshaftung bei QE. Ukraine will mit Kreditgebern sprechen.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Welche Titel entwickelten sich im Jahr 2014 am besten?

Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

mehr Top Rankings

Umfrage

Depot, Urlaub & Co: Sind Sie direkt von der Abkopplung des Schweizer Franken vom Euro betroffen?