20.09.2017 17:10
Bewerten
(17)

Auf diese drei Aktien setzt sowohl Warren Buffett als auch George Soros

Investmentlegenden: Auf diese drei Aktien setzt sowohl Warren Buffett als auch George Soros | Nachricht | finanzen.net
Investmentlegenden
DRUCKEN
Das Orakel von Omaha und der Spekulant von Budapest waren in der Vergangenheit nicht immer einer Meinung. Die Auswertung ihrer Aktienportfolios im zweiten Quartal 2017 zeigt nun jedoch ein anderes Bild: Bei genau drei Positionen stimmen die Investmentlegenden überein.
Die Investmentstrategien von Warren Buffett und George Soros könnten unterschiedlicher nicht sein. Während sich Warren Buffett dem Investment-Stil des wertorientierten Anlegens verschrieben hat und langfriste Chancen am Aktienmarkt analysiert, spekuliert George Soros auf kurzfristige politische und wirtschaftliche Ereignisse und Trends.

Überschneidungen im ersten Quartal

Trotz der sehr unterschiedlichen Strategien und Herangehensweisen der zwei Legenden, kommt es manchmal zu Überschneidungen. Im ersten Quartal 2017 etwa hielten Buffett und Soros gleichzeitig Anteilsscheine von Goldman Sachs, IBM und MasterCard.

Überschneidungen im zweiten Quartal

Auch im zweiten Quartal 2017 ergaben die Portfolios der Starinvestoren drei Überschneidungen. So investierte Buffett mit Berkshire Hathaway und Soros über seinen Hedgefonds gleichzeitig in Aktien von Apple, Mondelez und Monsanto.

Apple

Im zweiten Quartal erhöhte Buffett seine Position an Apple auf insgesamt 12 Prozent seines Portfolios, dies entsprach einem Anstieg um rund 123,6 Millionen US-Dollar. George Soros erhöhte seine Position an Apple um 21,4 Prozent auf 1.700 Aktien, dies entsprach 0,01 Prozent seines Fondsdepots.

Analysten prognostizieren für das vierte Quartal von Apple einen Umsatz zwischen 49 und 52 Milliarden US-Dollar. Hierbei sollen die Bruttomargen zwischen 37,5 und 38 Prozent liegen. Im Vorjahresquartal lag der Umsatz von Apple bei 46,9 Milliarden US-Dollar.

Mondelez

Eine weiterhin positive Entwicklung erwarten die beiden Börsenprofis bei Mondelez. Der Anteil an Mondelez Papieren betrug im zweiten Quartal rund 1,3 Prozent des Portfolios von George Soros. Absolut hielt das Soros Fund Management somit genau 1,4 Millionen Aktien des internationalen Lebensmittelkonzerns. Buffetts Position an Mondelez beschränkt sich hingegen auf 578.000 Stück.

Im zweiten Quartal 2017 fielen die Mondelez-Einnahmen auf allen Kontinenten mit Ausnahme von Lateinamerika, wo die Einnahmen einen Anstieg von 0,6 Prozent verzeichnen konnten. Die Einnahmen in Nordamerika verzeichneten mit 8,5 Prozent hierbei den extremsten Rückgang. Trotz rückläufiger Einnahmen stieg der Nettogewinn des Konzerns um 7,3 Prozent auf 498 Millionen US-Dollar. Für das Gesamtjahr gerechnet gehen Analysten von einer Nettoumsatzsteigerung von etwa einem Prozent aus.

Monsanto

Mit seiner Investmentholding ist Warren Buffett Anteilseigner von Monsanto-Papieren im Gegenwert von rund 951,8 Millionen US-Dollar. Soros spekuliert schon seit über sechs Jahren mit den Anteilsscheinen der Düngemittel- und Saatgutfirma. Innerhalb dieses Zeitraums tätigte der Hedgefonds mehrere Käufe und Verkäufe. Aktuell stellt die Monsanto-Position einen Anteil von 0,33 Prozent des Soros-Depots dar. Sollte die geplante Fusion zwischen Monsanto und Bayer in nächster Zeit endgültig genehmigt werden, dürften die Kurse der Anteilsscheine wieder Fahrt aufnehmen.

Bayer bietet den Monsanto-Aktionären 128 US-Dollar pro Papier, aktuell steht die Aktie des Glyphosat-Herstellers noch bei knapp 120 US-Dollar. Bayer hofft gegenwärtig noch auf die Zustimmung der EU-Kommission, welche kartellrechtliche Bedenken bezüglich dem 66 Milliarden US-Dollar-Deal geäußert hat. Die Kommission möchte verhindern, dass die Übernahme zu höheren Preisen, geringeren Angeboten, weniger Innovationen und einer geringeren Qualität führen wird.

Leidenschaft verbindet

George Soros und Warren Buffett verbindet die einzigartige Leidenschaft, am Kapitalmarkt mitzumischen. Den zwei Großmeistern der Finanzgeschichte gelingt es Jahr für Jahr mit ihren Firmenbeteiligungen Milliardengewinne einzustreichen, dabei haben sich beide Investoren schon mehr oder weniger aus dem aktiven Tagesgeschäft zurückgezogen. So wird das Soros Fund Management seit geraumer Zeit vom Chief Investment Officer Dawn Fitzpatrick geleitet. Auch Warren Buffett hat für seine Investmentholding Berkshire Hathaway schon für Nachwuchs gesorgt. Mit Ted Weschler und Todd Combs hat der 87-Jährige bereits jetzt zwei hervorragende Portfoliomanager an seiner Seite.

Pierre Bonnet / finanzen.net

Bildquellen: Adam Jeffery/CNB/CNBCU/Photo Bank via Getty Images, ERIC PIERMONT/AFP/Getty Images
Anzeige

Nachrichten zu Berkshire Hathaway Inc. B

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Berkshire Hathaway Inc. B

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.05.2012Berkshire Hathawa b kaufenDer Aktionär
08.05.2012Berkshire Hathawa b overweightBarclays Capital
04.10.2011Berkshire Hathawa b overweightBarclays Capital
29.08.2011Berkshire Hathawa b overweightBarclays Capital
17.06.2011Berkshire Hathawa b kaufenFuchsbriefe
17.05.2012Berkshire Hathawa b kaufenDer Aktionär
08.05.2012Berkshire Hathawa b overweightBarclays Capital
04.10.2011Berkshire Hathawa b overweightBarclays Capital
29.08.2011Berkshire Hathawa b overweightBarclays Capital
17.06.2011Berkshire Hathawa b kaufenFuchsbriefe
11.05.2010Berkshire Hathaway "equal-weight"Barclays Capital
14.04.2010Berkshire Hathaway "equal-weight"Barclays Capital
23.08.2007Berkshire Hathaway haltenWertpapier

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Berkshire Hathaway Inc. B nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX vorbörslich grün -- Asiens Börsen fester -- Dortmund ernennt Stöger zum neuen Cheftrainer -- Bitcoin steigt nach Start des ersten Terminkontrakts -- RWE, Deutsche Bank, Netflix im Fokus

Deutsche Bank will angeblich Fußball-Nationalmannschaft sponsern. VW-Konzernchef rückt von Steuervorteilen für Dieselkraftstoff ab. Yen-Schwäche setzt Hyundai zusätzlich unter Druck. IW-Studie: Mehrheit der Deutschen mit Lohn zufrieden.

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2017
Welches Geschenk liegt am häufigsten unter dem Baum?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Siebenstelliges Jahresgehalt
In diesen Bundesländern leben die Bestverdiener
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Renteneintrittsalter
Hier arbeiten die Menschen am längsten
Die Länder mit den größten Goldreserven 2017
Wo lagert das meiste Gold?
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Neuer Platz Eins
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
BMW AG519000
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
Bitcoin Group SEA1TNV9
BASFBASF11
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Amazon906866
CommerzbankCBK100
adidas AGA1EWWW