13.06.2017 08:36
Bewerten
(0)

Irland hofft bei Börsengang von Ex-Krisenbank AIB auf 3,8 Milliarden Euro

IPO: Irland hofft bei Börsengang von Ex-Krisenbank AIB auf 3,8 Milliarden Euro | Nachricht | finanzen.net
IPO
Der irische Staat will durch den Börsengang der einstigen Krisenbank AIB einen Teil der Steuergelder zurückbekommen, die in die Rettung des Instituts geflossen waren.
Das Finanzministerium erhofft sich Einnahmen von zunächst bis zu 3,8 Milliarden Euro, wie es am Montagabend in Dublin mitteilte. Die Rückkehr der Bank aufs Börsenparkett ist um den 23. Juni herum geplant.

Die Allied Irish Banks (AIB) stand im Zentrum der Bankenkrise Irlands. Sie war eines von mehreren Geldhäusern, die im Nachgang der Finanz- und Wirtschaftskrise ab dem Jahr 2008 verstaatlicht worden waren. Der irische Staat pumpte insgesamt 21 Milliarden Euro in die AIB. Zum Börsengang wird das gesamte Geldhaus mit 10,6 bis 13,3 Milliarden Euro bewertet - je nachdem, welchen Preis Investoren bereit sind zu zahlen.

Eine einzelne Aktie soll zwischen 3,90 und 4,90 Euro kosten. Der Staat will im ersten Schritt ein Viertel der Anteile auf den Markt bringen plus die sogenannte Mehrzuteilungsoption, die nur dann im Markt verbleibt, wenn der Börsengang erfolgreich verläuft. Im schlechtesten Falle rechnet das Finanzministerium mit Einnahmen von 2,6 Milliarden Euro.

Die irische Regierung hatte Ende Mai angekündigt, die AIB wieder an die Börse zu bringen. Die Anteilsscheine sollen in Dublin und London gehandelt werden. Ziel sei es, letztlich alles Geld zurückzubekommen, das der Staat in die AIB gesteckt habe, erklärte Irlands Finanzminister Michael Noonan. Unter anderem über Dividenden ist bereits Geld an den Staat zurückgeflossen.

DUBLIN (dpa-AFX)

Bildquellen: tap trofsnag / Shutterstock.com, istock/Yong Hian Lim, Kritchanut / Shutterstock.com, KenDrysdale / Shutterstock.com

Nachrichten zu Allied Irish Banks plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allied Irish Banks plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.10.2010Allied Irish Banks sellSociété Générale Group S.A. (SG)
06.08.2010Allied Irish Banks buySociété Générale Group S.A. (SG)
27.04.2010Allied Irish Banks "outperform"Keefe, Bruyette & Woods, Inc.
22.08.2008Allied Irish Banks kaufenGeldbrief
07.08.2008Allied Irish Banks von Select-Liste gestrichenHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
06.08.2010Allied Irish Banks buySociété Générale Group S.A. (SG)
27.04.2010Allied Irish Banks "outperform"Keefe, Bruyette & Woods, Inc.
22.08.2008Allied Irish Banks kaufenGeldbrief
21.05.2008Allied Irish Banks kaufenHauck & Aufhäuser
02.08.2007Allied Irish Banks akkumulierenIndependent Research
12.10.2007Allied Irish Banks haltenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
30.05.2007Allied Irish Banks haltenHamburger Sparkasse
14.12.2006Allied Irish Banks haltenHamburger Sparkasse
20.09.2006Allied Irish Banks haltenHamburger Sparkasse
19.08.2005Allied Irish Banks haltenBankgesellschaft Berlin
01.10.2010Allied Irish Banks sellSociété Générale Group S.A. (SG)
07.08.2008Allied Irish Banks von Select-Liste gestrichenHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
06.03.2007Allied Irish Banks reduzierenIndependent Research
09.12.2005Allied Irish Bank reduzierenIndependent Research
23.02.2005Allied Irish Banks: UnderweightLehman Brothers

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allied Irish Banks plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Stabile Dividendenaktien gehören in jedes Depot!

Die Investition in ausgewählte Blue-Chip-Dividendenaktien gehört zu den sichersten Strategien, um an den Aktienmärkten langfristig ein Vermögen aufzubauen. Dividendenaktien von hochkapitalisierten Unternehmen werfen langfristig höhere Renditen als der Gesamtmarkt ab und bieten einen guten Schutz in unsicheren Börsenzeiten. Wir stellen im aktuellen Anlegermagazin drei Aktien mit stabilen und attraktiven Dividendenrenditen vor.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- US-Börsen wenig verändert -- Commerzbank erwartet Verlust im 2. Quartal -- Toshiba fliegt aus Japans Leitindex Nikkei 225 -- Allianz, AIB, Volkswagen im Fokus

Harley-Davidson prüft Kauf der Audi-Tochter Ducati. Tesla plant erstes Werk in China. RWE schüttet Sonderdividende an Aktionäre aus. Wechsel in der Infineon-Geschäftsführung. Verschärfte Golf-Krise bringt Katars Landeswährung zum Absturz. ZUMTOBEL mit Gewinnsprung und Umsatzrückgang.

Top-Rankings

Die reichsten Länder der EU
Das sind die reichsten Länder der EU
KW 25: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 25: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Wenn morgen Bundestagswahl wäre, wen würden Sie wählen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
BMW AG519000
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99
Allianz840400
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
adidas AGA1EWWW
Coca-Cola Co.850663
Amazon.com Inc.906866
Siemens AG723610
Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)858872