14.08.2014 11:48
Bewerten
 (0)

itelligence AG

Bielefeld (ots) - Welchen Nutzen sehen Mittelständler beim Einsatz von Cloud Computing für ihr Unternehmen? Unter dieser Fragestellung und in Kooperation mit der SAP AG, der Universität Paderborn und der itelligence AG wurde die aktuelle und geplante Nutzung von Cloud Computing im Mittelstand mittels einer empirischen Onlineumfrage jetzt analysiert.

Noch bestehen in vielen Unternehmen Bedenken, den Einsatz von geschäftsprozessrelevanten Diensten aus der Cloud voranzutreiben, technischen Entwicklungen ist der Mittelstand jedoch durchaus aufgeschlossen. Wo liegen die Gründe für diese Diskrepanz?

Wettbewerbschancen mit Cloud-Computing

Der deutsche Mittelstand sieht technische Entwicklungen grundsätzlich positiv. Worin liegen dann die aktuellen Herausforderungen aus, die mit dem Einsatz von Cloud Computing verbunden sind? Vor dem Hintergrund dieser Frage wertete das Forschungsteam mit Teilnehmern der Universität Paderborn und itelligence die Antworten von 244 Teilnehmern aus IT-und Fachabteilungen des Mittelstands aus. Ein Drittel der Befragten gehörte zu Unternehmen die zwischen 501 bis 2.500 Mitarbeitern beschäftigen, rund die Hälfte der Befragten arbeitete in Unternehmen mit einen Jahresumsatz von 51 bis 500 Millionen Euro.

Dries Guth, Program Manager SAP Technology Consulting, itelligence AG: "Vor allem die Verbesserung der Skalierbarkeit wird von unseren Kunden als ein zentraler Vorteil von Cloud-Lösungen angesehen. Das heißt für uns: Wir müssen kundenspezifisch je nach Anwendungsfall die Vorteile von Cloud-Lösungen aufzeigen und Wachstumspotentiale unserer Kunden durch den gezielten Einsatz von Cloud-Lösungen stärken."

Nach Einschätzung der befragten Unternehmen ist insbesondere die Kompatibilität von bestehenden IT Erfordernissen und Regularien zu Cloud Computing ein maßgebliches Kriterium für oder gegen den aktiven Einsatz der Cloud. Besonders wichtig scheint es Entscheidungsträgern zu sein, dass die Konsistenz zur momentan vorhanden IT-Strategie und zur bestehenden IT-Landschaft gegeben sein muss. Knapp über die Hälfte der Befragten gehen davon aus, dass die Integration von Cloud-Lösungen zur Anpassung von Unternehmensprozessen führt.

Fast drei Viertel der Befragten können sich vorstellen, integrative Prozessschnittstellen, beispielsweise zu externen Partnern, Handelsplattformen oder webbasierenden Servicedienstleistern, in die Cloud zu legen.

Wolfgang Kröner, Global Head SAP Cloud Solutions, itelligence AG: "Aktuell stellen wir fest, dass insbesondere mittelständische Unternehmen in Deutschland ihre internationalen Niederlassungen mit SAP Cloud-Lösungen ausstatten, wenn dort schnell hohe Wachstumsraten bei Umsätzen oder Mitarbeitern zu erwarten sind. Der Einsatz von Cloud-Lösung ermöglicht es unseren Kunden, sehr schnell und gleichzeitig nachhaltig ihre IT durch Standardprozesse zu strukturieren."

Als internationaler IT-Komplettdienstleister bietet itelligence bereits eine umfangreiche und vielschichtige Palette von Cloud-Services weltweit an. Die Bandbreite reicht dabei von zugeschnittenen Lösungen für einzelne Abteilungen, wie den Line-of-Business Solutions, SAP Cloud for Customer oder SuccessFactors bis hin zu kompletten Cloud ERP-Systemen. Der Vorteil: Die bestehende Systemlandschaft der Kunden kann die Cloud Services der itelligence-Rechenzentren in Nordamerika, Europa oder Asien mit den relevanten Cloud Services wie beispielsweise SAP HANA Cloud Integration (HCI) verbinden. Der umfassende und weltweite Application Management Cloud Support ist dabei ein Schlüssel für dauerhaft erfolgreiche Kundenbeziehungen.

Eine Zusammenfassung zu den Ergebnissen der Studie finden Sie hier im Blog der itelligence AG unter: http://ots.de/g6wMw

itelligence ist als einer der international führenden IT-Komplettdienstleister im SAP-Umfeld mit mehr als 3.500 hochqualifizierten Mitarbeitern in 22 Ländern in 5 Regionen (Asien, Amerika, Westeuropa, Deutschland/Österreich/Schweiz und Osteuropa) vertreten. Als SAP Business-Alliance-, SAP Global Hosting Partner, von SAP zertifizierter Anbieter von Cloud Services und Application Management Services, SAP-Certified Provider of Hosting Services for SAP HANA® Enterprise Cloud sowie Global Value-Added Reseller und Gold-Level Channel-Partner für SAP Business ByDesign in Österreich, Deutschland und der Schweiz realisiert itelligence für über 5.000 Kunden weltweit komplexe Projekte im SAP-Umfeld. Mit seinem umfassenden Leistungsspektrum - von SAP-Strategie-Beratung, SAP-Lizenzvertrieb über selbstentwickelte SAP-Branchenlösungen sowie Application Management Services bis hin zu Outsourcing & Services - erzielte das Unternehmen in 2013 einen Gesamtumsatz von 457,1 Mio. Euro. itelligence ist "Top Consultant" 2013/14.

OTS: itelligence AG newsroom: http://www.presseportal.de/pm/24336 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_24336.rss2 ISIN: DE0007300402

Pressekontakt: Silvia Dicke Head of Corporate Public Relations itelligence AG Königsbreede 1 33605 Bielefeld T: +49 521 91448-107 E: silvia.dicke@itelligence.de www.itelligence.de

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Anzeige

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- BAIC-Aktie startet mit angezogener Handbremse -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren. Alstom-Aktionäre machen Weg für Übernahme durch GE frei. Rentenbeitragssatz sinkt auf 18,7 Prozent. EZB stellt im Februar neuen 20-Euro-Schein vor.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

So viel erhalten die Deutschen

Aktien-Profiteure der Cannabis-Legalisierung in den USA

Mit welchen Techniken sparen Weltkonzerne Steuern?

Welche sind die reichsten Amerikaner unter 40 Jahren?

Wenn Zukunft Gegenwart wird

mehr Top Rankings

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?