14.08.2014 11:48
Bewerten
 (0)

itelligence AG

Bielefeld (ots) - Welchen Nutzen sehen Mittelständler beim Einsatz von Cloud Computing für ihr Unternehmen? Unter dieser Fragestellung und in Kooperation mit der SAP AG, der Universität Paderborn und der itelligence AG wurde die aktuelle und geplante Nutzung von Cloud Computing im Mittelstand mittels einer empirischen Onlineumfrage jetzt analysiert.

Noch bestehen in vielen Unternehmen Bedenken, den Einsatz von geschäftsprozessrelevanten Diensten aus der Cloud voranzutreiben, technischen Entwicklungen ist der Mittelstand jedoch durchaus aufgeschlossen. Wo liegen die Gründe für diese Diskrepanz?

Wettbewerbschancen mit Cloud-Computing

Der deutsche Mittelstand sieht technische Entwicklungen grundsätzlich positiv. Worin liegen dann die aktuellen Herausforderungen aus, die mit dem Einsatz von Cloud Computing verbunden sind? Vor dem Hintergrund dieser Frage wertete das Forschungsteam mit Teilnehmern der Universität Paderborn und itelligence die Antworten von 244 Teilnehmern aus IT-und Fachabteilungen des Mittelstands aus. Ein Drittel der Befragten gehörte zu Unternehmen die zwischen 501 bis 2.500 Mitarbeitern beschäftigen, rund die Hälfte der Befragten arbeitete in Unternehmen mit einen Jahresumsatz von 51 bis 500 Millionen Euro.

Dries Guth, Program Manager SAP Technology Consulting, itelligence AG: "Vor allem die Verbesserung der Skalierbarkeit wird von unseren Kunden als ein zentraler Vorteil von Cloud-Lösungen angesehen. Das heißt für uns: Wir müssen kundenspezifisch je nach Anwendungsfall die Vorteile von Cloud-Lösungen aufzeigen und Wachstumspotentiale unserer Kunden durch den gezielten Einsatz von Cloud-Lösungen stärken."

Nach Einschätzung der befragten Unternehmen ist insbesondere die Kompatibilität von bestehenden IT Erfordernissen und Regularien zu Cloud Computing ein maßgebliches Kriterium für oder gegen den aktiven Einsatz der Cloud. Besonders wichtig scheint es Entscheidungsträgern zu sein, dass die Konsistenz zur momentan vorhanden IT-Strategie und zur bestehenden IT-Landschaft gegeben sein muss. Knapp über die Hälfte der Befragten gehen davon aus, dass die Integration von Cloud-Lösungen zur Anpassung von Unternehmensprozessen führt.

Fast drei Viertel der Befragten können sich vorstellen, integrative Prozessschnittstellen, beispielsweise zu externen Partnern, Handelsplattformen oder webbasierenden Servicedienstleistern, in die Cloud zu legen.

Wolfgang Kröner, Global Head SAP Cloud Solutions, itelligence AG: "Aktuell stellen wir fest, dass insbesondere mittelständische Unternehmen in Deutschland ihre internationalen Niederlassungen mit SAP Cloud-Lösungen ausstatten, wenn dort schnell hohe Wachstumsraten bei Umsätzen oder Mitarbeitern zu erwarten sind. Der Einsatz von Cloud-Lösung ermöglicht es unseren Kunden, sehr schnell und gleichzeitig nachhaltig ihre IT durch Standardprozesse zu strukturieren."

Als internationaler IT-Komplettdienstleister bietet itelligence bereits eine umfangreiche und vielschichtige Palette von Cloud-Services weltweit an. Die Bandbreite reicht dabei von zugeschnittenen Lösungen für einzelne Abteilungen, wie den Line-of-Business Solutions, SAP Cloud for Customer oder SuccessFactors bis hin zu kompletten Cloud ERP-Systemen. Der Vorteil: Die bestehende Systemlandschaft der Kunden kann die Cloud Services der itelligence-Rechenzentren in Nordamerika, Europa oder Asien mit den relevanten Cloud Services wie beispielsweise SAP HANA Cloud Integration (HCI) verbinden. Der umfassende und weltweite Application Management Cloud Support ist dabei ein Schlüssel für dauerhaft erfolgreiche Kundenbeziehungen.

Eine Zusammenfassung zu den Ergebnissen der Studie finden Sie hier im Blog der itelligence AG unter: http://ots.de/g6wMw

itelligence ist als einer der international führenden IT-Komplettdienstleister im SAP-Umfeld mit mehr als 3.500 hochqualifizierten Mitarbeitern in 22 Ländern in 5 Regionen (Asien, Amerika, Westeuropa, Deutschland/Österreich/Schweiz und Osteuropa) vertreten. Als SAP Business-Alliance-, SAP Global Hosting Partner, von SAP zertifizierter Anbieter von Cloud Services und Application Management Services, SAP-Certified Provider of Hosting Services for SAP HANA® Enterprise Cloud sowie Global Value-Added Reseller und Gold-Level Channel-Partner für SAP Business ByDesign in Österreich, Deutschland und der Schweiz realisiert itelligence für über 5.000 Kunden weltweit komplexe Projekte im SAP-Umfeld. Mit seinem umfassenden Leistungsspektrum - von SAP-Strategie-Beratung, SAP-Lizenzvertrieb über selbstentwickelte SAP-Branchenlösungen sowie Application Management Services bis hin zu Outsourcing & Services - erzielte das Unternehmen in 2013 einen Gesamtumsatz von 457,1 Mio. Euro. itelligence ist "Top Consultant" 2013/14.

OTS: itelligence AG newsroom: http://www.presseportal.de/pm/24336 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_24336.rss2 ISIN: DE0007300402

Pressekontakt: Silvia Dicke Head of Corporate Public Relations itelligence AG Königsbreede 1 33605 Bielefeld T: +49 521 91448-107 E: silvia.dicke@itelligence.de www.itelligence.de

Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Plus ins Wochenende -- Wall Street reagiert verhalten auf Amtsantritt von US-Präsident Trump -- Postbank sieht Chancen auf IPO -- Yellen: US-Geldpolitik auf Kurs -- GE im Fokus

Buffett-Investment BYD träumt vom Gigaerfolg in den USA. AIG schlägt Milliardenrisiken an Berkshire Hathaway los. Deutsche Top-Manager warnen Trump vor Strafzöllen und Abschottung. American Express verdient deutlich weniger. Chinas Wachstum fällt auf niedrigsten Stand seit 1990. Winterkorn bleibt dabei: Von Betrug bei VW nichts gewusst.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Millionen-Dollar-URLs
Jetzt durchklicken
Welche Commodities entwickelten sich 2016 am stärksten?
Jetzt durchklicken
Mit diesem Studium wird man CEO im Dow Jones
Jetzt durchklicken
Das verdienen YouTube-Stars mit Videos
Jetzt durchklicken
So reich sind die Minister aus Donald Trumps Kabinett
Jetzt durchklicken
mehr Top Rankings

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
BASF BASF11
Deutsche Bank AG 514000
Bayer BAY001
Daimler AG 710000
Scout24 AG A12DM8
AMD Inc. (Advanced Micro Devices) 863186
Apple Inc. 865985
E.ON SE ENAG99
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
Commerzbank CBK100
BMW AG 519000
Nestle SA A0Q4DC
Facebook Inc. A1JWVX