11.08.2017 19:58
Bewerten
(0)

CTS Eventim reduzieren Verluste

Kaum Amazon-Risiko: CTS Eventim reduzieren Verluste | Nachricht | finanzen.net
Kaum Amazon-Risiko
DRUCKEN
Nach dem zwischenzeitlichen Fall auf den tiefsten Stand seit Mai haben sich die Aktien von CTS Eventim am Freitag wieder deutlich erholt.
Letztlich sorgten Expertenstimmen dafür, dass sie ihre frühen Verluste von bis 10 Prozent nahezu wieder ausgleichen konnten. Am Ende gingen sie nur noch 0,65 Prozent tiefer bei 38,245 Euro aus dem Handel.

Für den frühen Kurseinbruch wurde die Angst verantwortlich gemacht, dass der Online-Handelsgigant Amazon neben den Nahrungsmittel- und Textilhändlern auch einen Angriff auf den Event-Tickethandel in den USA starten könnte. Auslöser waren Presseberichte, wonach bereits Verhandlungen mit großen Veranstaltungshäusern laufen. Die Medien hatten sich bei ihren Informationen auf Branchenkenner berufen.

Am Morgen schon hatte ein Händler aber auf hohe Hürden am deutschen Markt hingewiesen. Analyst Harald Heider von der DZ Bank beschwichtigte die Sorgen am Nachmittag noch weiter, indem er in seiner Studie kein wesentliches Risiko sah. Er verwies dabei unter anderem darauf, dass der europäische Veranstaltungsmarkt eine andere Wettbewerbsstruktur habe. Er sah die Angst vor einem Amazon-Einstieg als unbegründet an und blieb bei seiner Kaufempfehlung für die CTS-Aktien.

Die Aktien von CTS Eventim hatten erst Ende Juni ein Rekordhoch über 40 Euro erreicht und dabei für 2017 mit 34 Prozent im Plus gelegen. Größere Gewinnmitnahmen hatte es bis dato nicht gegeben. Börsianer verwiesen mit Blick auf den anfänglichen Kurseinbruch am Freitag denn auch darauf, dass zunächst eine Reihe von Stop-Loss-Positionen aufgelöst worden sein könnten. Damit sind automatische Verkäufe gemeint, wenn der Kurs unter eine bestimmte Marke fällt. Anleger wollen damit oftmals bereits entstandene Gewinne sichern. Solche Verkäufe könnten eine Abwärtsbewegung verstärken. dpa-AFX

Bildquellen: CTS Eventim

Nachrichten zu CTS Eventim

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu CTS Eventim

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.09.2017CTS Eventim buyBaader Bank
19.09.2017CTS Eventim buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.09.2017CTS Eventim buyBaader Bank
07.09.2017CTS Eventim kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.09.2017CTS Eventim buyOddo Seydler Bank AG
20.09.2017CTS Eventim buyBaader Bank
19.09.2017CTS Eventim buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.09.2017CTS Eventim buyBaader Bank
07.09.2017CTS Eventim kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
07.09.2017CTS Eventim buyOddo Seydler Bank AG
28.04.2017CTS Eventim HoldWarburg Research
05.04.2017CTS Eventim HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.02.2017CTS Eventim HoldDeutsche Bank AG
12.01.2017CTS Eventim HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
11.01.2017CTS Eventim HoldWarburg Research
19.05.2008CTS EVENTIM verkaufenSES Research GmbH
05.03.2008CTS EVENTIM verkaufenSES Research GmbH
04.03.2008CTS EVENTIM verkaufenSES Research GmbH
29.02.2008CTS EVENTIM verkaufenSES Research GmbH
18.01.2008CTS EVENTIM verkaufenSES Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für CTS Eventim nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Vier Gewinneraktien der Autorevolution

Auf der diesjährigen IAA in Frankfurt wurde deutlich: Die Elektromobilität ist nicht mehr aufzuhalten. Alle großen Automobilhersteller stellen ihre Produktionslinien um. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX fällt wegen Katalonien kräftig -- Asiens Börsen uneinig -- SAP hebt Ausblick an -- Varta-IPO: Börsengang erfolgreich -- eBay, American Express, Unilever, Dürr im Fokus

Warum der Katalonien-Konflikt den Eurokurs belastet. Chinas Wirtschaft wächst robust - aber kaum Hoffnung auf Reformen. KION-Aktie tiefrot: Prognosesenkung wegen schwacher Nachfrage bei Großprojekten. Whiskey-Absatz beschert Pernod Ricard guten Start ins Jahr. Indianerstamm verklagt Amazon und Microsoft.

Top-Rankings

KW 41: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 41: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Siebenstelliges Jahresgehalt
In diesen Bundesländern leben die Bestverdiener

Umfrage

Die CDU hat rund zwei Prozentpunkte bei der Niedersachsen-Wahl verloren. Nun fordern Konservative Merkels Rücktritt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
Millennial Lithium CorpA2AMUE
CommerzbankCBK100
GeelyA0CACX
Bitcoin Group SEA1TNV9
Apple Inc.865985
Infineon AG623100
EVOTEC AG566480
Varta AGA0TGJ5
E.ON SEENAG99
Allianz840400
Amazon906866