14.09.2017 08:50
Bewerten
(0)

NRZ: Air Berlin den Rest gegeben - von MANFRED LACHNIET

DRUCKEN
Essen (ots) - Wie man einem kaputten Unternehmen binnen weniger Stunden den Rest geben kann - das haben die Piloten von Air Berlin in den letzten 48 Stunden gezeigt. Ihre spontan eingereichten Krankenscheine mitsamt drastischen Flugausfällen haben die Reisenden endgültig vergrault. Nun rutschen die Buchungen noch rasanter in den Keller, Erstattungen müssen teuer bezahlt werden; und das alles in der schwierigen Liquidationsphase. Die einzigen, die aktuell fröhlich sein können, sind die Aufkäufer. Denn der Preis des Unternehmens Air Berlin ist am Boden. Natürlich kann man die Ängste der Piloten verstehen; schließlich werden sie in einer neuen Flugfirma weniger verdienen. Aber sie missachten mit ihrem wilden Streik die vielen Flugbegleiter und Angestellten, die ebenso um Job und Verdienst bangen - aber trotzdem ihren beruflichen Pflichten nachgehen. Verständlich, dass die Stimmung an den Schaltern und in den Kabinen seit Dienstagmorgen auf dem Nullpunkt gelandet ist. Die "kranken" Piloten haben die Belegschaft gespalten; und das in der Agonie ihres Unternehmens. Gut möglich, dass die Zeit von Air Berlin nun noch viel schneller abläuft als ursprünglich gedacht. Eine geregelte Übernahme jedenfalls scheint kaum noch möglich. Und weitere Stützen seitens der Bundesregierung sind undenkbar geworden. Es fing an mit großen Fehlern des Managements, nun schlug mit den Piloten die nächst-höchste Gehaltsklasse zu. Am Ende leiden besonders die vielen gewöhnlich bezahlten Angestellten. Das haben sie nicht verdient.

OTS: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung newsroom: http://www.presseportal.de/nr/58972 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_58972.rss2

Pressekontakt: Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung Redaktion

Telefon: 0201/8042616

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- Dow schwächer -- Sinn: Krise der Eurozone nicht vorbei -- Morgan Stanley-Chef: Bitcoin könnte weitere 700% steigen -- Tesla stellt Lkw & Roadster vor

Nächster BER-Eröffnungstermin soll im Dezember genannt werden. Air-Berlin-Chef - Etihad wollte schon vor einem Jahr aussteigen. Tausende protestieren bei Siemens gegen Stellenabbau. Londoner Startup will Bitcoin zum normalen Zahlungsmittel machen. Foot Locker: Hoffnung auf anziehende Sportschuh-Käufe in den USA. Warum Warren Buffett mit seinem Apple-Investment alles genau richtig macht. VW-Kernmarke sieht sich mit Sparprogramm auf Kurs.

Top-Rankings

KW 46: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 45: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Länder mit den größten Goldreserven 2017
Wo lagert das meiste Gold?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2017
Wer verdiente am meisten?
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Die besten Städte für Londoner Banker
Welche Stadt bietet die meisten Vorteile?
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass eine Jamaika-Koalition zustande kommt?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
GAZPROM903276
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
GeelyA0CACX
CommerzbankCBK100
Siemens AG723610
E.ON SEENAG99
Bitcoin Group SEA1TNV9
Infineon AG623100