14.09.2017 18:21
Bewerten
(0)

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Britischer 'Footsie' leidet unter starkem Pfund

DRUCKEN

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - In Europa hat die Börse in London gegen den weiterhin positiven Trend deutlich nachgegeben. Der britische Leitindex FTSE 100 ("Footsie") litt am Donnerstag unter dem anziehenden Pfund, das von geldpolitischen Entscheidungen der Bank of England profitierte. Eine starke Landeswährung kann die Exportaussichten der Unternehmen trüben.

Der "Footsie" fiel um 1,14 Prozent auf 7295,39 Punkte. Die britischen Währungshüter hatten laut dem Protokoll der jüngsten Zinsentscheidung ein Ende ihrer extrem lockeren Geldpolitik in Aussicht gestellt. Die Hoffnung, dass der Leitzins in Großbritannien vielleicht früher als bisher gedacht steigen könnte, sorgte für Auftrieb beim Pfund.

Der EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) als Leitindex der Eurozone knüpfte derweil an seinen guten Lauf der letzten Tage an und rückte um 0,09 Prozent auf 3526,48 Punkte vor. Der französische CAC-40 (CAC 40) stieg um 0,15 Prozent auf 5225,20 Zähler.

Branchenweit waren die Minenwerte mit minus 1,44 Prozent die größten Verlierer in Europa, während der Einzelhandelssektor mit plus 1,20 Prozent am gefragtesten war. Favorisiert wurden die Aktien des britischen Modehändlers Next, die an der "Footsie"-Spitze um gut 13 Prozent hochsprangen. Die Anteilsscheine von Marks & Spencer (MarksSpencer) gewannen im Kielwasser dessen knapp 3 Prozent und die von Hennes & Mauritz (H&M) (HennesMauritz AB (HM, H&M)) rund 2 Prozent.

Next hatte zwar über einen Rückgang von Umsatz und Gewinn im ersten Geschäftshalbjahr berichtet, zugleich aber seine Jahresziele angehoben. Marks & Spencer sowie H&M profitierten von dieser Zuversicht.

In Zürich verloren die Anteilsscheine der Swiss Life 1,44 Prozent. Der Lebensversicherer war mit seinen "Insurance Wrapper" ins Visier der US-Justizbehörde geraten. Dabei handelt es sich um das Geschäft mit komplexen Lebensversicherungen, die an wohlhabende Kunden verkauft wurden und im Verdacht stehen, zur Umgehung von Steuerpflichten missbraucht worden zu sein.

Die Papiere von Autoliv schließlich schnellten in Stockholm um mehr als 11 Prozent in die Höhe. Der Automobilzulieferer hatte die Aufspaltung seines Geschäfts in passive Sicherheitstechnik (Gurt, Airbag) und aktive Sicherheitstechnik (Fahrassitenzsysteme) bekannt gegeben. "Als zukunftsträchtig gilt mittlerweile vor allem die aktive Sicherheitstechnik", sagte ein Experte./la/das

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Payment-Trend: Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen beim Mobile-Payment eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Wall Street mit neuen Rekorden -- Bitcoin mit neuem Rekordhoch -- US-Regierung blockt Mega-Deal AT&T-Time Warner -- Vapiano mit Wachstum -- VW, HelloFresh, Uniper im Fokus

EZB-Mitglied Coeure erwartet baldige Änderung des geldpolitischen Ausblicks. Deutsche Bank gilt weiter als systemrelevant für die Finanzstabilität - Größte Gefahr: JPMorgan. easyJet sieht dank Aus von Air Berlin und Monarch steigende Ticketpreise. Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2017
Wer verdiente am meisten?
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das sind die größten Privatbanken weltweit
Welche Bank macht 2017 das Rennen?
Die besten Städte für Londoner Banker
Welche Stadt bietet die meisten Vorteile?
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Bitcoins investiert?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Daimler AG710000
AIXTRON SEA0WMPJ
GeelyA0CACX
BP plc (British Petrol)850517
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
Infineon AG623100
Tencent Holdings LtdA1138D
Bitcoin Group SEA1TNV9