24.11.2017 18:17
Bewerten
(0)

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax nimmt kleines Plus ins Wochenende

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax (DAX 30) hat am Freitag eine durchwachsene Woche mit einem kleinen Plus beendet. Das auf ein Rekordhoch gestiegene Ifo-Geschäftsklima stützte den Leitindex ebenso wie der Ölpreisanstieg am Nachmittag sowie der Kurssprung der schwergewichtigen BASF-Aktien. Mit einem Aufschlag von 0,39 Prozent auf 13 059,84 Punkte beendete das Börsenbarometer den Handel und verbuchte damit im Wochenverlauf ein Plus von einem halben Prozent.

Die Nebenwerte-Indizes hingegen schlossen am Freitag nur wenig verändert: Der MDAX legte um 0,07 Prozent auf 26 703,43 Punkte zu. Der TecDAX sank um 0,09 Prozent auf 2571,05 Punkte. Europaweit und in den USA zeigten sich die Börsen überwiegend moderat im Plus: Der EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) gewann 0,26 Prozent auf 3581,23 Punkte und auch in Paris legte die Börse leicht zu. In London wurde dagegen ein kleines Minus verbucht. In den USA ging es zum europäischen Handelsschluss nach dem Feiertag Thanksgiving erneut aufwärts. Der breit gefasste S&P 500 und der NASDAQ 100 stiegen sogar auf Rekordhochs.

Der Ifo als wichtigster deutscher Frühindikator war im November abermals auf einen Höchststand geklettert. "Der deutsche Konjunkturdampfer läuft derzeit mit voller Fahrt voraus", schrieben daraufhin die Experten der Dekabank. Analyst Ralf Umlauf von der Helaba verwies darauf, dass das neuerliche Rekordhoch die "soliden Wachstumsperspektiven in Deutschland" unterstreiche.

Dem Ölpreis verhalf am frühen Nachmittag eine Meldung über eine mögliche Verlängerung der Förderkürzung wichtiger Ölstaaten bis Ende 2018 nach oben. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg aus informierten Kreisen berichtete, soll bereits auf dem nächsten Opec-Treffen am kommenden Donnerstag ein entsprechender Beschluss gefasst werden.

Der Chemiekonzern BASF, dessen Aktien letztlich um knapp 3 Prozent zulegten und damit die Dax-Spitze besetzten, bestätigte vorangegangene Spekulationen: Mit dem Konkurrenten Dea sei über eine Zusammenlegung des Öl- und Gasgeschäfts Wintershall gesprochen worden, teilten die Ludwigshafener mit. Der Ausgang der Gespräche sei aber offen.

Die Thyssenkrupp-Papiere (thyssenkrupp) knüpften mit plus 0,3 Prozent an ihre kräftigen Kursgewinne vom Vortag an. Wegen der geplanten Ausgliederung der europäischen Stahlaktivitäten herrscht bei den Aktionären wieder Aufbruchstimmung. Die US-Investmentbank Merrill Lynch sieht die Aktien zudem nun als Kaufgelegenheit und der schwedische Großaktionär Cevian macht Thyssen Druck. Er äußerte sich im "Handelsblatt" und warf Konzernchef Heinrich Hiesinger vor, das Versprochene bisher nicht geliefert zu haben.

Ohne neue Nachrichten setzten außerdem die Volkswagen (Volkswagen (VW) vz)-Aktien ihren zuletzt positiven Lauf fort und kletterten um 1 Prozent.

Unter den mittelgroßen Werten im MDax waren OSRAM mit einem Anstieg um fast 1,5 Prozent Favorit. Hilfreich war eine frisch ausgesprochene Kaufempfehlung der Baader Bank. Dass SLM Solutions hingegen seine Ziele für das laufende Jahr senkte, belastete die Aktie des 3D-Druckerherstellers. Sie sackte mit einem Minus von fast 2 Prozent an das Ende des TecDax.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 0,18 Prozent am Vortag auf 0,20 Prozent. Der Rentenindex Rex (REX Gesamt Kursindex) fiel um 0,09 Prozent auf 141,33 Punkte. Der Bund Future gab um 0,10 Prozent auf 162,90 Punkte nach. Der Euro baute seine jüngsten Gewinne am frühen Abend bis auf 1,1938 US-Dollar aus. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,1877 (Donnerstag: 1,1848) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8420 (0,8440) Euro gekostet./ck/he

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---

Melden Sie sich jetzt an!

Gold, Öl und Industriemetalle erleben ein Comeback: Kupfer legte beispielsweise seit Jahresbeginn über 20 Prozent zu. Welche Einstiegschancen sich nun ergeben, erfahren Sie im Online-Seminar am 19. Dezember.
Hier zum Rohstoff-Webinar anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018

Nicht verpassen: Am 4. Januar Live-Webinar mit einer Analyse der langfristigen Chartbildern von Zinsen, EUR/USD, Rohstoffen und Aktien. Exklusiv für den Börse Stuttgart Anlegerclub.
Kostenfrei registrieren und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX geht grün ins Wochenende -- Wall Street schließt im Plus -- Bitcoin: Neues Rekordhoch -- H&M-Aktie stürzt ab -- Airbus-Konzernchef Enders geht 2019 -- Oracle, HelloFresh, Merck KGaA, VW im Fokus

Luxemburg klagt gegen EU-Steuernachforderung an Amazon. EU strebt schnelle Fortschritte bei Bankenunion und ESM an. Tui verstärkt sich im Kreuzfahrtgeschäft. Ryanair wirft bei Fluggesellschaft Niki Hut in den Ring. Ripple marschiert auf Platz drei der größten Kryptowährungen. Steinhoff bekommt Hilfe von Tochter Steinhoff Africa Retail. Gemalto offenbar doch bereit zu Übernahmegesprächen mit Atos. CropEnergies verdient im dritten Quartal weniger.

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat George Soros im Depot
Welche ist die größte Aktienposition?
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Neuer Platz Eins
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Renteneintrittsalter
Hier arbeiten die Menschen am längsten
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Steinhoff International N.V.A14XB9
BMW AG519000
Apple Inc.865985
Allianz840400
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
EVOTEC AG566480
Amazon906866
RWE AG St.703712
adidas AGA1EWWW
Deutsche Telekom AG555750