24.05.2017 18:47
Bewerten
(0)

Santander und Humboldt-Universität verlängern Kooperation (FOTO)

DRUCKEN
Mönchengladbach (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder -

- Kooperationsvertrag ohne zeitliche Begrenzung - Förderung von insgesamt sieben Welcome Centern an deutschen Universitäten

Die Humboldt-Universität zu Berlin und die Santander Consumer Bank haben ihre im Juni 2014 erstmals vereinbarte Zusammenarbeit verlängert. Der nun unbefristete Rahmenvertrag wird durch einen Kooperationsvertrag konkretisiert, der die Förderung des Welcome Centers für internationale Wissenschaftler beinhaltet. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten die Präsidentin der Humboldt-Universität zu Berlin, Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst, und Oliver Burda, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Santander Consumer Bank AG.

"Ich freue mich, dass die Vereinbarung, die ich im Juni 2014 hier in Berlin erstmalig unterzeichnet habe, mit nun unbefristeter Laufzeit fortgesetzt wird. Das entspricht unserem Verständnis von nachhaltigem Engagement", erklärte Oliver Burda. Konkret wird die Förderung des Welcome Centers für weitere drei Jahre festgeschrieben. Die "International Scholar Services" sind zentrale Anlaufstelle für alle Belange der internationalen Wissenschaftler, Gäste und Promovierenden an der Humboldt-Universität. "Internationalisierung ist gerade für Universitäten ein wichtiges Thema und das Welcome Center ist elementarer Bestandteil einer strukturierten Willkommenskultur", so Burda weiter. Neben den "International Scholar Services" in Berlin fördere Santander deshalb aktuell noch sechs weitere Welcome Center an unterschiedlichen Universitäten in Deutschland.

"Ich freue mich über die weitere Zusammenarbeit mit Santander. Durch das Welcome Center können wir unsere Attraktivität für internationale Spitzenforscherinnen und -forscher weiter stärken", betonte Prof. Dr.-Ing. Dr. Kunst. Seit der Eröffnung des Beratungsbüros wurden bereits über 600 Forschende aus 98 Nationen unterstützt.

Laut einer Studie im Auftrag der UNESCO ist Santander heute weltweit der größte private Förderer von höherer Bildung. Santander unterstützt die Humboldt-Universität zu Berlin im Namen von "Santander Universitäten Deutschland", einem Teil des globalen Unternehmensbereichs "Santander Universities". Die Bank unterhält über "Santander Universitäten" in Deutschland seit 2011 Kooperationen mit inzwischen 13 Partner-Universitäten sowie dem Deutschen Hochschulverband (DHV).

OTS: Santander Consumer Bank AG newsroom: http://www.presseportal.de/nr/63354 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_63354.rss2

Pressekontakt: Julia Maurer Communications 02161-690-4728 julia.maurer@santander.de

Mehr Informationen finden Sie unter: http://presse.santander.de

Melden Sie sich jetzt an!

Sind ETFs das beste Anlageprodukt der Welt oder droht wegen des ETF-Booms eine Krise? Im Online-Seminar am 14. Dezember setzt sich Thomas Wolff von Scalable kritisch mit dem Thema Indexfonds auseinander.
Hier zum ETF-Webinar anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlusten -- Dow endet auf Allzeithoch -- US-Notenbank erhöht den Leitzins -- innogy senkt Ausblick für Betriebsergebnis 2017 -- Bitcoin, TUI, Aurubis, Wirecard, Airbus im Fokus

US-Notenbankchefin Yellen warnt vor Bitcoin: 'hoch spekulativ'. US-Tochter der Telekom kündigt Zukauf und eigenen TV-Dienst an. Air-Berlin-Tochter Niki meldet Insolvenz an. Apple investiert kräftig in Face-ID-Partner Finisar. METRO will nach Aufspaltung schneller voran kommen. Athen leiht sich kurzfristig Geld - für weniger Zinsen.

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat George Soros im Depot
Welche ist die größte Aktienposition?
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Neuer Platz Eins
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Renteneintrittsalter
Hier arbeiten die Menschen am längsten
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
RWE AG St.703712
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
AIXTRON SEA0WMPJ
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BP plc (British Petrol)850517
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
CommerzbankCBK100
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Bitcoin Group SEA1TNV9