14.09.2017 13:37
Bewerten
(0)

Nach Keynote: Apple macht das iPad Pro teurer

Speicherpreis erhöht: Nach Keynote: Apple macht das iPad Pro teurer | Nachricht | finanzen.net
Speicherpreis erhöht
DRUCKEN
Präsentiert ein Hersteller neue Modelle, warten viele darauf, dass Produkte, die bereits im Angebot waren, im Preis fallen. Allerdings gab es nach Apples Keynote in diesem Jahr nicht nur Preissenkungen.
Wer nicht das neueste iPhone haben muss, der kann sich seit Dienstagabend über günstigere Preise bei den iPhones SE bis 7 freuen. Doch Kunden, die mit einem iPad Pro liebäugeln, müssen überraschenderweise tiefer in die Tasche greifen: Einige Versionen des Apple-Tablets wurden im Verkaufspreis angehoben.

Teurere Preise beim iPad Pro

Bevor die neuen iPhones auf der Keynote vorgestellt wurden, ging der Apple-Store offline. Als die Seite direkt nach der Keynote wieder erreichbar war, wurden die neuen Preise der verfügbaren Modelle ersichtlich. Dabei stachen besonders die gestiegenen Preise für Versionen des iPad Pro ins Auge. Betroffen sind bei den beiden Modellen iPad Pro 10,5 Zoll und iPad Pro 12,9 Zoll die Versionen mit 256 und 512 GB Speicher. Diese Tablets kosten nun jeweils 70 Euro mehr. Möchte ein Kunde also das kleinere iPad mit 10,5 Zoll, WLAN-Zugriff und einem Speicher von 512GB kaufen, muss er jetzt 1.119 Euro, statt zuvor 1.049 Euro, hinblättern.

Heißbegehrter Speicher und Lieferengpässe

Hintergrund der Preiserhöhung soll laut einem Bericht von "Computerbild" die gestiegene Nachfrage nach Speicher sein. Demnach sei es zu Lieferschwierigkeiten gekommen, heißt es. Der Marktpreis für NAND-Speicher, welcher auch in den Modellen des iPad Pro verbaut wird, habe sich erhöht, Kunden müssen nun die Konsequenz tragen und für mehr Speicher draufzahlen.

Fazit

Je mehr Speicher also ein Kunde braucht, desto höhere Ausgaben hat er weiterhin für ein iPad Pro, welches erst im Juni dieses Jahres erschien. Die Modelle mit 64GB Speicherkapazität sind von den Preisanpassungen nicht betroffen, hier zahlen Kunden weiterhin ab 729 Euro - je nach Bildschirmgröße.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Marek Szandurski / Shutterstock.com, Justin Sullivan/Getty Images, Apple

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    3
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.09.2017Apple buyNomura
19.09.2017Apple overweightMorgan Stanley
14.09.2017Apple BuyMaxim Group
14.09.2017Apple OutperformRBC Capital Markets
13.09.2017Apple OutperformBernstein Research
22.09.2017Apple buyNomura
19.09.2017Apple overweightMorgan Stanley
14.09.2017Apple BuyMaxim Group
14.09.2017Apple OutperformRBC Capital Markets
13.09.2017Apple OutperformBernstein Research
13.09.2017Apple Equal weightBarclays Capital
02.08.2017Apple HoldDeutsche Bank AG
02.08.2017Apple Equal weightBarclays Capital
11.07.2017Apple HoldDeutsche Bank AG
23.05.2017Apple neutralWells Fargo & Co
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.10.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2014Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

The rise of Tiger and Dragon: Die besten Aktien aus China!

China ist das Bevölkerungsreichste Land der Erde. Mit einem zuletzt gemeldeten Wirtschaftswachstum von fast 7 % im 1. Halbjahr 2017 ist das Land auf bestem Wege, das eigene Wachstumsziel zu übertreffen. Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Heute im Fokus

DAX geht kaum bewegt ins Wochenende -- US-Börsen kaum verändert -- Bundestagswahl und DAX: Darauf hoffen Börsianer -- Lufthansa mit guten Chancen bei Air Berlin -- Apple, Siltronic, Airbus im Fokus

Siemens und Alstom ringen um Bahntechnik-Bündnis. L'Oreal-Aktie profitiert von Spekulationen über Nestlé-Anteil. Liliane Bettencourt: Reichste Frau der Welt ist tot. China kritisiert Herabstufung durch Ratingagentur S&P. Personalvermittler Adecco setzt Erlöswachstum im dritten Quartal fort.

Top-Rankings

KW 38: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 38: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 37: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Der CEO von Allianz, BMW oder doch Daimler?
Diese Manager lieben die Deutschen
Das sind 2017 bislang die größten Verlierer in Buffetts Depot
Welche Aktie enttäuschte bisher am meisten?
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
Nicht nur schön und talentiert
Diese Frauen haben in Hollywood am meisten verdient
Diese Banken wurden für die Finanzkrise am härtesten bestraft
Welche Bank zahlte am meisten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Dieselskandal hat die Reputation der deutschen Wirtschaft beschädigt. Unterstützen Sie deshalb die Forderung der Anti-Korruptions-Organisation nach einem Unternehmensstrafrecht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Allianz840400
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
BYD Co. Ltd.A0M4W9
BMW AG519000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
adidas AGA1EWWW
Siemens AG723610
CommerzbankCBK100
TeslaA1CX3T
Deutsche Telekom AG555750