21.11.2017 21:34
Bewerten
(0)

Updates zu RWE, HeidelbergCement, Henkel, Vossloh und Volkswagen

Tipps der Analysten: Updates zu RWE, HeidelbergCement, Henkel, Vossloh und Volkswagen | Nachricht | finanzen.net
Tipps der Analysten
DRUCKEN
Banken haben ihre Einschätzungen zu Aktien aus DAX und Co. angepasst. Der aktuelle Überblick über die neuen Kursziele.

Commerzbank hebt RWE auf 'Hold' und Ziel auf 23,10 Euro

FRANKFURT - Die Commerzbank hat RWE von "Reduce" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 17,70 auf 23,10 Euro angehoben. Analystin Tanja Markloff verwies für ihr neues Anlageurteil auf steigende Strompreise sowie auf Kostensenkungen. Das wirke sich positiv auf die Nettoschulden des Energiekonzerns aus, schrieb sie in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Zudem sei die Bewertung der Ökostrom-Tochter Innogy gestiegen.

Commerzbank hebt HeidelbergCement auf 'Buy' - Ziel 109 Euro

FRANKFURT - Die Commerzbank hat HeidelbergCement nach Zahlen zum dritten Quartal von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 81 auf 109 Euro angehoben. Die Aussicht auf niedrigere Energiekosten sei eine positive Überraschung, schrieb Analyst Norbert Kretlow in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die zunehmende Gewinndynamik dürfte die Aktie des Baustoffproduzenten antreiben.

Liberum hebt Henkel auf 'Hold'

LONDON - Liberum Capital hat Henkel (Henkel vz) nach der jüngsten Kursschwäche der Aktie des Konsumgüterproduzenten von "Sell" auf "Hold" hochgestuft, das Kursziel jedoch von 122 auf 118 Euro gesenkt. Seit dem Rekordhoch vom Juni habe sich der Titel unterdurchschnittlich entwickelt, geht aus einer am Dienstag vorliegenden Studie des Instituts hervor. Damit seien Chancen und Risiken nun besser gewichtet./bek

HSBC hebt Vossloh auf 'Buy' - Ziel runter auf 53 Euro

LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat Vossloh von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, das Kursziel aber von 59 auf 53 Euro gesenkt. Der ungewisse Ausblick des Eisenbahntechnik-Unternehmens sei nun überdeutlich eingepreist, schrieb Analyst Philip Saliba in einer am Dienstag vorliegenden Studie.

Jefferies senkt Grand City Properties auf 'Hold'

NEW YORK - Das Analysehaus Jefferies hat Grand City Properties von "Buy" auf "Hold" abgestuft mit einem Kursziel von 20 Euro. Die Gewinndynamik der Immobiliengesellschaft lasse nach, schrieb Analyst Thomas Rothäusler in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Positive Kursimpulse gebe es erst einmal nicht. Die Aktien von LEG Immobilien, die der Experte zum Kauf empfiehlt, böten eine höhere Gewinnrendite.

Independent Research hebt Ziel für VW Vorzüge auf 183 Euro

FRANKFURT - Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für Volkswagen (Volkswagen (VW) vz) nach mittelfristigen strategischen Zielen von 158 auf 183 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Die teilweise höheren Ziele sei auf eine starke Entwicklung im bisherigen Jahresverlauf zurückzuführen, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Diese wiederum seien mit Fortschritten bei der Kernmarke VW zu erklären.

Citigroup hebt Ziel für Vonovia auf 53,30 Euro - 'Buy'

LONDON - Die US-Bank Citigroup hat das Kursziel für Vonovia (Vonovia SE (ex Deutsche Annington)) von 46,90 auf 53,30 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. In einer am Dienstag vorliegenden Studie erhöhten die Analysten ihre Schätzung für den Substanzwert des Immobilienkonzerns aufgrund etwas stärker als erwartet ausgefallener Zahlen für das dritte Quartal.

Goldman senkt Ziel für Deutsche Bank auf 15,60 Euro - 'Neutral'

NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Kursziel für Deutsche Bank nach Zahlen von 15,80 auf 15,60 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Die europäischen Banken hätten ein mittelmäßiges drittes Quartal hinter sich, schrieb Analyst Jernej Omahen in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie. Einmal mehr hätten die Universalbanken BNP Paribas, Societe Generale und HSBC im Investmentbanking besser abgeschnitten als ihre stärker auf die Kapitalmärkte fokussierten Konkurrenten Barclays, Credit Suisse, Deutsche Bank und UBS.

NordLB senkt Ziel für Fuchs Petrolub auf 45 Euro - 'Halten'

HANNOVER - Die NordLB hat das Kursziel für Fuchs Petrolub (FUCHS PETROLUB SE Vz) nach Zahlen von 46 auf 45 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Halten" belassen. Die Ergebnisschwäche des Schmierstoffherstellers habe sich im dritten Quartal fortgesetzt, schrieb Analyst Thorsten Strauß in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Die Belastung durch höhere Rohstoffkosten sei offenbar so ausgeprägt, dass nun auch die Ergebnisprognose für das Gesamtjahr gesenkt worden sei. Angesichts des verhaltenen Gewinnausblicks für das laufende Jahr erscheine die Aktie auch nach jüngster Korrektur noch recht anspruchsvoll bewertet.

Kepler Cheuvreux hebt Ziel für Covestro auf 112 Euro - 'Buy'

FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Covestro von 96 auf 112 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Hersteller von Spezialchemieprodukten profitiere von einem unverändert knappen Angebot bei gleichzeitig robuster Nachfrage, schrieb Analyst Christian Faitz in einer am Dienstag vorliegenden Studie.

KUNDENHINWEIS: Sie lesen eine Auswahl der Analysten-Umstufungen von dpa-AFX

/he

Bildquellen: Tatiana Popova / Shutterstock.com, asiandelight / Shutterstock.com, Andy Dean Photography / Shutterstock.com, fotogestoeber / Shutterstock.com

Melden Sie sich jetzt an!

Sind ETFs das beste Anlageprodukt der Welt oder droht wegen des ETF-Booms eine Krise? Im Online-Seminar am 14. Dezember setzt sich Thomas Wolff von Scalable kritisch mit dem Thema Indexfonds auseinander.
Hier zum ETF-Webinar anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Heute im Fokus

DAX schließt mit Verlusten -- Dow endet auf Allzeithoch -- US-Notenbank erhöht den Leitzins -- innogy senkt Ausblick für Betriebsergebnis 2017 -- Bitcoin, TUI, Aurubis, Wirecard, Airbus im Fokus

US-Notenbankchefin Yellen warnt vor Bitcoin: 'hoch spekulativ'. US-Tochter der Telekom kündigt Zukauf und eigenen TV-Dienst an. Air-Berlin-Tochter Niki meldet Insolvenz an. Apple investiert kräftig in Face-ID-Partner Finisar. METRO will nach Aufspaltung schneller voran kommen. Athen leiht sich kurzfristig Geld - für weniger Zinsen.

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat George Soros im Depot
Welche ist die größte Aktienposition?
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Neuer Platz Eins
Die wertvollsten Unternehmen nach Marktkapitalisierung 2017
Welches Unternehmen macht das Rennen?
Renteneintrittsalter
Hier arbeiten die Menschen am längsten
Bizarre Steuereinnahmen
Das sind die bizarrsten Steuereinnahmen der Welt
mehr Top Rankings

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
RWE AG St.703712
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
AIXTRON SEA0WMPJ
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BP plc (British Petrol)850517
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
CommerzbankCBK100
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Bitcoin Group SEA1TNV9