aktualisiert: 04.09.2012 15:28
Bewerten
 (0)

Fußball-Anleihe: Verzinste Liebe

1. FC Köln sucht Kapital: Fußball-Anleihe: Verzinste Liebe | Nachricht | finanzen.net
1. FC Köln sucht Kapital

Mit einer neuen Anleihe will der 1. FC Köln zehn Millionen Euro für die Umstrukturierung des Klubs einsammeln. Wegen der schlechten finanziellen Situation bergen die Papiere jedoch Risiken.

€uro am Sonntag

von Astrid Zehbe, Euro am Sonntag

Auf echte Fans ist Verlass. Darauf setzt auch das Management des 1. FC Köln. Unter dem Motto „Liebe verzinst sich“ will der angeschlagene Kölner Fußballverein insgesamt zehn Millionen Euro einsammeln, um unabhängiger von Banken die Neustrukturierung des Vereins voranzutreiben. Interessierte Anleger können die Anleihe in einer Stückelung von 100, 1.000 oder an das Gründungsjahr erinnernde 1.946 Euro kaufen. Die Laufzeit beträgt fünf Jahre bei einer Verzinsung von fünf Prozent.

Bislang läuft die Ausgabe der Papiere ganz nach dem Geschmack der Geschäftsführung. Ein Drittel des angepeilten Zielvolumens wurde bereits gezeichnet, vor allem von Fans. Dabei ist die Anleihe nicht ohne Risiko. Denn nach einer teuren Saison 2011/2012 und dem Abstieg in die zweite Fußballbundesliga steht der Verein alles andere als gut da. Das Geschäftsjahr 2010/2011 schlossen die Kölner mit einem Verlust von 8,9 Millionen Euro ab. Die Schulden betragen über 30 Millionen Euro. Ende Juli veröffentlichte die Geschäftsführung auf ihrer Internetseite einen Bericht, der die finanzielle Lage des Vereins als „ernst“ bezeichnet. Wegen des Abstiegs in die zweite Liga sei zudem mit Mindereinnahmen von 20 Millionen Euro zu rechnen, weil Fernseh- und Sponsorengelder wegfallen.

Die Einnahmen aus der Anleihe sollen vor allem dazu genutzt werden, den Verein profitabler zu machen. Zudem soll Geld in die Nachwuchsarbeit und den Umbau des Kaders gesteckt werden, um in Zukunft wieder fußballerische Erfolge feiern zu können. Denn ohne Siege bleiben die Kassen leer.

Immerhin: Eine 2005 platzierte Anleihe zahlte der 1.  FC Köln vergangenes Jahr pünktlich zurück. Auch in diesem Zeitraum war der Verein mehrmals in die zweite Liga abgestiegen. Anleger können die Anleihe noch bis zum 31. Oktober zeichnen.

Fazit: Der Verein ist hoch verschuldet und es drohen Mindereinnahmen von 20 Millionen Euro. Sehr spekulativ.

ISIN: DE000A1PG1A7
KURS: 100,00 %
Kupon: 5,00 %
Rendite: 5,00 %
Rating: -
Laufzeit: 08/17
Volumen: 10 Mio. €

So schlagen sich Fußball-Vereine an der Börse:

 

Platz 13: Juventus Turin

Juventus Turin ging 2007 als dritter italienischer Verein an die Börse. Trotz Gewinn der italienischen Meisterschaft im Mai 2013, konnte die Aktie seitdem nicht nennenswert zulegen. Seit dem Börsengang im Jahr 2001 beträgt der Verlust mehr als 80 Prozent.

Quelle: Bild: Juventus Turin

Bildquellen: DJTaylor / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX schließt um Nulllinie -- US-Börsen schwächer -- Draghi verteidigt lockere Geldpolitik -- EZB-Leitzins bleibt unverändert -- Netflix Umsatzsprung erfreut Anleger -- VW, Fresenius im Fokus

Spannung vor dem Eid: Trump übernimmt die Macht in Washington. Goldman Sachs, UBS & Co. bringen wegen Brexit wohl Tausende Jobs nach Frankfurt. Experte der Bank of America: Jeder Forex-Trader braucht jetzt einen Twitter-Account. Haustürgeschäfte, falsche Rechnungen, Kundenhotlines: Diese Rechte haben Verbraucher.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
BASF BASF11
Commerzbank CBK100
Bayer BAY001
Nordex AG A0D655
E.ON SE ENAG99
Apple Inc. 865985
Netflix Inc. 552484
Allianz 840400
Deutsche Telekom AG 555750
K+S AG KSAG88
Siemens AG 723610
Tesla A1CX3T