aktualisiert: 04.09.2012 15:28
Bewerten
(0)

Fußball-Anleihe: Verzinste Liebe

1. FC Köln sucht Kapital: Fußball-Anleihe: Verzinste Liebe | Nachricht | finanzen.net
1. FC Köln sucht Kapital
DRUCKEN
Mit einer neuen Anleihe will der 1. FC Köln zehn Millionen Euro für die Umstrukturierung des Klubs einsammeln. Wegen der schlechten finanziellen Situation bergen die Papiere jedoch Risiken.
€uro am Sonntag
von Astrid Zehbe, Euro am Sonntag

Auf echte Fans ist Verlass. Darauf setzt auch das Management des 1. FC Köln. Unter dem Motto „Liebe verzinst sich“ will der angeschlagene Kölner Fußballverein insgesamt zehn Millionen Euro einsammeln, um unabhängiger von Banken die Neustrukturierung des Vereins voranzutreiben. Interessierte Anleger können die Anleihe in einer Stückelung von 100, 1.000 oder an das Gründungsjahr erinnernde 1.946 Euro kaufen. Die Laufzeit beträgt fünf Jahre bei einer Verzinsung von fünf Prozent.

Bislang läuft die Ausgabe der Papiere ganz nach dem Geschmack der Geschäftsführung. Ein Drittel des angepeilten Zielvolumens wurde bereits gezeichnet, vor allem von Fans. Dabei ist die Anleihe nicht ohne Risiko. Denn nach einer teuren Saison 2011/2012 und dem Abstieg in die zweite Fußballbundesliga steht der Verein alles andere als gut da. Das Geschäftsjahr 2010/2011 schlossen die Kölner mit einem Verlust von 8,9 Millionen Euro ab. Die Schulden betragen über 30 Millionen Euro. Ende Juli veröffentlichte die Geschäftsführung auf ihrer Internetseite einen Bericht, der die finanzielle Lage des Vereins als „ernst“ bezeichnet. Wegen des Abstiegs in die zweite Liga sei zudem mit Mindereinnahmen von 20 Millionen Euro zu rechnen, weil Fernseh- und Sponsorengelder wegfallen.

Die Einnahmen aus der Anleihe sollen vor allem dazu genutzt werden, den Verein profitabler zu machen. Zudem soll Geld in die Nachwuchsarbeit und den Umbau des Kaders gesteckt werden, um in Zukunft wieder fußballerische Erfolge feiern zu können. Denn ohne Siege bleiben die Kassen leer.

Immerhin: Eine 2005 platzierte Anleihe zahlte der 1.  FC Köln vergangenes Jahr pünktlich zurück. Auch in diesem Zeitraum war der Verein mehrmals in die zweite Liga abgestiegen. Anleger können die Anleihe noch bis zum 31. Oktober zeichnen.

Fazit: Der Verein ist hoch verschuldet und es drohen Mindereinnahmen von 20 Millionen Euro. Sehr spekulativ.

ISIN: DE000A1PG1A7
KURS: 100,00 %
Kupon: 5,00 %
Rendite: 5,00 %
Rating: -
Laufzeit: 08/17
Volumen: 10 Mio. €

So schlagen sich Fußball-Vereine an der Börse:
 

Platz 13: Juventus Turin

Juventus Turin ging 2007 als dritter italienischer Verein an die Börse. Trotz Gewinn der italienischen Meisterschaft im Mai 2013, konnte die Aktie seitdem nicht nennenswert zulegen. Seit dem Börsengang im Jahr 2001 beträgt der Verlust mehr als 80 Prozent.

Quelle: Bild: Juventus Turin
Bildquellen: DJTaylor / Shutterstock.com

Melden Sie sich jetzt an!

Sind ETFs das beste Anlageprodukt der Welt oder droht wegen des ETF-Booms eine Krise? Im Online-Seminar am 14. Dezember setzt sich Thomas Wolff von Scalable kritisch mit dem Thema Indexfonds auseinander.
Hier zum ETF-Webinar anmelden!

Heute im Fokus

DAX schwächer -- Dow im grünen Bereich -- innogy senkt Ausblick für Betriebsergebnis 2017 -- METRO will nach Aufspaltung schneller voran kommen -- Bitcoin, TUI, Aurubis, Wirecard, Airbus im Fokus

Apple investiert kräftig in Face-ID-Partner Finisar. Athen leiht sich kurzfristig Geld - für weniger Zinsen. adidas-Aktie weitet Kursverluste aus. Halbleiter- und Medizintechniksparte treiben Wachstum bei Carl Zeiss. Zinsumfeld belastet europäische Versorger. KION-Aktie dank Hochstufung durch Morgan Stanley an MDAX-Spitze.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Der große Ausblick auf 2018!

Am 13. Dezember gibt Simon Betschinger von TraderFox im Anlegerclub der Börse Stuttgart einen Ausblick auf das kommende Börsenjahr. Dabei nimmt er ausgewählte Aktien unter die Lupe und erklärt, warum er genau diese Werte für besonders aussichtsreich hält.
Jetzt kostenfrei registrieren
und dabei sein!

Top-Rankings

KW 49: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 49: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Weihnachtsgeld 2017
Wer bekommt wo wieviel?

Umfrage

Kommt die Jahresendrally des DAX noch?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Steinhoff International N.V.A14XB9
EVOTEC AG566480
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Daimler AG710000
AIXTRON SEA0WMPJ
BP plc (British Petrol)850517
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
Sabina Gold & Silver Corp.A0YC9U
BYD Co. Ltd.A0M4W9
RWE AG St.703712
Apple Inc.865985
Bitcoin Group SEA1TNV9
Deutsche Telekom AG555750