30.01.2013 11:37
Bewerten
 (0)

3W Power S.A./AEG Power Solutions schließt Vertrag über 240 MW für Solarkraftwerke in Osteuropa

AEG Power Solutions, ein weltweit führender Hersteller von Leistungselektroniksystemen und Lösungen für die industrielle Stromversorgung und erneuerbare Energien, beginnt das Jahr mit einem Großauftrag eines bedeutenden westeuropäischen EPC-Unternehmens. Der Abschluss ist der dritte große Solar-Vertrag für die Unternehmensgruppe in Osteuropa. Er umfasst Ausrüstung und Dienstleistungen für solare Großkraftwerke mit einer Leistung von 240 MW. AEG Power Solutions wird die kompletten Elektrosyst...

AEG Power Solutions, ein weltweit führender Hersteller von Leistungselektroniksystemen und Lösungen für die industrielle Stromversorgung und erneuerbare Energien, beginnt das Jahr mit einem Großauftrag eines bedeutenden westeuropäischen EPC-Unternehmens. Der Abschluss ist der dritte große Solar-Vertrag für die Unternehmensgruppe in Osteuropa. Er umfasst Ausrüstung und Dienstleistungen für solare Großkraftwerke mit einer Leistung von 240 MW. AEG Power Solutions wird die kompletten Elektrosysteme für neun Solarkraftwerke in Osteuropa liefern.

Die Lösung umfasst Solarwechselrichterstationen auf Basis der Containerlösung TKS-C für den Außeneinsatz, die mit der neuesten Zentralwechselrichter-Generation, Transformatoren, Mittelspannungs-Schaltvorrichtungen und dem umfassenden Überwachungssystem PV.GuarD von AEG PS' Tochtergesellschaft skytron energy ausgestattet sind. AEG Power Solutions wird die Ausrüstung liefern und vor Ort in Betrieb nehmen.

Das gesamte Projekt wird in diesem Jahr abgewickelt, eine große Herausforderung hinsichtlich Herstellung und Inbetriebnahme.

Seit 2010 hat AEG Power Solutions bereits über 450 MW nach Osteuropa geliefert und in Betrieb genommen, 300 MW davon sind vollständig in Betrieb.

Dr. Horst J. Kayser, CEO von AEG Power Solutions, erklärt: 'Diese Solarkraftwerke beweisen die Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit unserer Lösungen und zeigen unsere Umsetzungskompetenz auch bei sehr anspruchsvollen Projekten. Der Vertrag verdeutlicht zudem, dass der Solarmarkt in der Tat wächst und es außerhalb von Westeuropa große Möglichkeiten gibt - ein direkter Beleg für die Bedeutung unserer Solar-Strategie.'

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX mit kräftigem Aufschlag -- Türkei bringt sich als Deutsche-Bank-Käufer ins Spiel -- Commerzbank: 10.000 Stellen weg? -- Opec-Staaten einigen sich auf Fördergrenze -- Air Berlin im Fokus

Lufthansa-Aktie schwächster DAX-Wert: Air Berlin-Deal und Ölpreisrally belasten. Deutsche Arbeitslosenquote im September leicht rückläufig. SAP investiert in neue Produkte für vernetzte Firmen. Institut: London soll Schweigen über Brexit lüften. VW-Chef Müller macht sich Sorgen über US-Strafzahlungen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Lohnt sich die Rente
Jetzt durchklicken
Das sind die reichsten Nichtakademiker in Europa
Jetzt durchklicken

Umfrage

Kanzlerin Merkel will der Deutschen Bank im Streit mit der US-Justiz nicht helfen. Was halten Sie von dieser Einstellung?