29.11.2012 18:22
Bewerten
 (2)

Bilfinger zapft erstmals Bondmarkt an

500 Millionen Euro
Der Baudienstleister Bilfinger hat zum ersten Mal eine Unternehmensanleihe begeben.
er Baudienstleister Bilfinger hat zum ersten Mal eine Unternehmensanleihe begeben. Der Konzern platzierte eine Anleihe über 500 Millionen Euro bei den Anlegern. Der Bond mit einer Laufzeit von sieben Jahren hat einen Kupon von 2,375 Prozent und einen Emissionspreis von 99,892 Prozent. Die Bonität der Bilfinger SE wird von Standard & Poor's mit "BBB+" und einem stabilen Ausblick bewertet.

   Als einen weiteren "Baustein zur Umsetzung unserer Wachstumsstrategie" bezeichnete Finanzvorstand Joachim Müller die Anleihe. Der Bond war mehr als zehnfach überzeichnet. Die Transaktion wurde von einem Bankenkonsortium aus Commerzbank, Deutsche Bank und UniCredit Bank begleitet.

   Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com   DJG/mgo/bam   Dow Jones Newswires  November 29, 2012 11:20 ET (16:20 GMT)  Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.- - 11 20 AM EST 11-29-12

Bildquellen: Bilfinger SE / Eventbild-Service / Uli Deck
Artikel empfehlen?

Nachrichten zu Bilfinger SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu Bilfinger SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
27.10.2014Bilfinger SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2014Bilfinger SE accumulateequinet AG
03.10.2014Bilfinger SE NeutralUBS AG
30.09.2014Bilfinger SE Holdequinet AG
19.09.2014Bilfinger SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2014Bilfinger SE accumulateequinet AG
04.09.2014Bilfinger SE kaufenBankhaus Lampe KG
12.08.2014Bilfinger SE accumulateequinet AG
06.08.2014Bilfinger SE kaufenBankhaus Lampe KG
24.07.2014Bilfinger SE kaufenBankhaus Lampe KG
27.10.2014Bilfinger SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
03.10.2014Bilfinger SE NeutralUBS AG
30.09.2014Bilfinger SE Holdequinet AG
19.09.2014Bilfinger SE NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.09.2014Bilfinger SE HoldS&P Capital IQ
18.09.2014Bilfinger SE ReduceKepler Cheuvreux
05.09.2014Bilfinger SE verkaufenIndependent Research GmbH
11.08.2014Bilfinger SE VerkaufenIndependent Research GmbH
05.08.2014Bilfinger SE VerkaufenIndependent Research GmbH
05.08.2014Bilfinger SE ReduceKelper Cheuvreux
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Bilfinger SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- Goldpreis fällt auf Vierjahrestief -- Dow Jones mit neuem Rekord -- BoJ lockert Geldpolitik -- Citigroup, Lanxess, Starbucks, Groupon, LinkedIn im Fokus

Euro bleibt unter Druck. Streiks bei Amazon enden vorerst. Chinesen kaufen Solarstrom AG. Continental und mögliche Abschreibungen. Brenntag-Bonität hochgestuft. Joma steigt mit 47,7 Prozent bei C.A.T. Oil ein und legt Pflichtangebot vor. E.ON und RWE müssen Klagen gegen Atommüll-Lagerung zurücknehmen. Großbritannien zahlt Weltkriegsanleihe zurück.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

In welchen europäischen Ländern ist das Preisniveau besonders hoch?

Welche Aktien zählt George Soros zu seinem Portfolio?

Umfrage

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat den Sparkurs der Bundesregierung infrage gestellt. Denken Sie auch, dass der Staat mehr investieren sollte?

Anzeige