05.04.2013 09:19
Bewerten
 (1)

ADLER Real Estate AG verkauft Immobilie in Berlin mit Gewinn

Liquidität erhöht sich um 2,5 Mio. Euro, Reinvestition in Wohnungsbestand geplant

Die ADLER Real Estate Aktiengesellschaft, Frankfurt/M., hat sich vorzeitig von ihrem Objekt im Zentrum Berlins getrennt. Der Verkauf des Wohn- und Geschäftshauses in der Berliner Rankestraße nach einer Haltedauer von nur acht Monaten führt zu einem Rückfluss liquider Mittel in Höhe von rd. 2,5 Mio. Euro und einem attraktiven Buchgewinn, der zur Stärkung des Ergebnisses in 2013 beitragen wird.

Die ADLER Real Estate AG wird die freien Mittel gemäß ihrer Strategie in den Aufbau eines bedeutenden Bestands an Wohnimmobilien in ganz Deutschland investieren, die einen positiven Cash Flow erwirtschaften und so zum Gesamtergebnis des Unternehmens beitragen können. Nach der erfolgreichen Platzierung der Unternehmensanleihe 2013-18 (ISIN DE000A1R1A42) im März steht dem Unternehmen nunmehr über 20 Mio. Euro zusätzliche Liquidität zur Verfügung. Derzeit laufen Schlussverhandlungen über den Ankauf von mehreren Wohnimmobilienportfolios.

Das Gebäude in der Berliner Rankestraße war erst im Sommer 2012 durch Beteiligung an der Bestandshaltegesellschaft übernommen worden. 'Für einen Aufteiler bieten sich in der Rankestraße interessante Möglichkeiten in einem sich positiv entwickelnden Markt', sagt Axel Harloff, Vorstand der ADLER Real Estate. 'Gemäß unserer Strategie haben wir jedoch auf eine entsprechende zeitaufwändige Entwicklung des Gebäudes in Eigenregie verzichtet und wollen die liquiden Mittel nutzen, um in den weiteren Wohnungsbestandsaufbau zu investieren', so Harloff weiter.
----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- US-Börsen leichter -- May kündigt Trennung von der EU an -- Zalando erstmals Umsatzmilliarde im Quartal -- Deutsche Lufthansa, Beiersdorf im Fokus

Gewinnverdopplung bei Morgan Stanley. Euro steigt auf höchsten Stand seit Jahresbeginn. ZEW-Konjunkturerwartungen steigen. Renault erzielt Rekordabsatz 2016 und übertrifft Erzrivale Peugeot. Hyundai Motor kündigt Milliardeninvestition in USA an. Tabakkonzern BAT legt für Reynolds 49 Milliarden Dollar auf den Tisch.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Aktien kann sich nicht jeder Investor leisten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG 710000
Deutsche Bank AG 514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Deutsche Lufthansa AG 823212
E.ON SE ENAG99
Commerzbank CBK100
BASF BASF11
Nordex AG A0D655
Apple Inc. 865985
Allianz 840400
BMW AG 519000
Deutsche Telekom AG 555750
Zalando ZAL111
Bayer BAY001
Siemens AG 723610