07.06.2013 07:30
Bewerten
 (0)

ADLER Real Estate beteiligt sich mehrheitlich an rd. 4.290 Wohnungen in Duisburg und Düsseldorf

Die ADLER Real Estate AG setzt ihre Akquisitionsstrategie zum Aufbau eines bedeutenden Wohnimmobilienportfolios in Deutschland erfolgreich fort und hat sich heute mehrheitlich an zwei weiteren Wohnimmobilienportfolios beteiligt. Insgesamt beträgt das Investitionsvolumen rd. 210 Mio. Euro einschließlich Nebenkosten und Refinanzierung der übernommenen Zielgesellschaft. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Beteiligung hält rund 4.290 Wohnungen, davon etwa 4.040 in Duisburg sowie 250 in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf. Die Gesamtmietfläche beträgt rd. 268.800 qm.

Die Gesellschaft geht davon aus, dass der Vollzug der Transaktion zu einer erheblichen Stärkung der Eigenkapitalbasis gemäß dem IFRS-Konzernabschluss führen wird.

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Asiens uneinheitlich -- Deutsche Bank in den USA zu weiterer Millionenstrafe verurteilt -- EU blockiert Fusion von Deutscher Börse und LSE -- Ströer, Tesla, STADA im Fokus

SolarWorld verspricht bis 2019 wieder schwarze Zahlen. SMA Solar: Verkauf von Bahntechnikgeschäft zahlt sich aus. Mercedes und VW rufen in China fast eine Million Autos zurück. Siemens-Medizinsparte ergattert Milliardenauftrag in den USA. Premierministerin May unterzeichnet historischen Brexit-Antrag.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die besten Arbeitgeber weltweit
KW 12: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 12: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der bayerische Handelsverband rechnet mit einem deutlichen Anstieg der Lebensmittelverkäufe über das Internet. Wäre das auch was für Sie?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
AURELIUS Equity Opp. SE & Co. KGaAA0JK2A
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
EVOTEC AG566480
Apple Inc.865985
Nordex AGA0D655
BayerBAY001
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Infineon Technologies AG623100
BASFBASF11
SAP SE716460