01.03.2013 12:38
Bewerten
 (0)

Air Berlin-Wandelanleihe wurde im Volumen von 140 Mio. Euro platziert

Die angekündigte Platzierung von Wandelschuldverschreibungen der Air Berlin PLC im Gesamtnennbetrag von 120 Mio. Euro wurde mit einem erhöhten Volumen von 140 Mio. Euro abgeschlossen. Die Platzierung erfolgte im Wege einer Privatplatzierung bei institutionellen Investoren außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika.

Die Wandelschuldverschreibungen haben eine Laufzeit von 6 Jahren und sind mit einem quartalsweise fälligen Kupon von 6% p.a. ausgestattet. Der anfängliche Wandlungspreis beträgt 2,82 Euro. Dies entspricht einer Prämie von 25% gegenüber dem volumengewichteten Durchschnittspreis der Aktien während des Bookbuildingzeitraums. Etihad Airways, die 29,2% an der Air Berlin PLC hält, hat im Verhältnis ihrer Beteiligung Schuldverschreibungen in Höhe von 40 Mio. Euro gezeichnet.

Die quirin bank AG begleitete die Transaktion als Co-Manager

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX schließt freundlich -- Dow schließt im Plus -- Alcoa's Gewinn unter Analystenerwartungen -- Manz- und Pfeiffer Vacuum-Aktien heben ab -- Samsung, BT Group, VW, Alcoa, Yahoo im Fokus

Schaeffler verdient mehr. DuPont meldet Gewinnsprung. Werden Russland-Investments mit US-Präsident Trump wieder attraktiv? Chartanalyst: Das ist bei der Trump-Rally noch drin. Britisches Parlament darf über Brexit-Erklärung abstimmen. Air Berlin-Großaktionär Etihad wirft Chef raus.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken

Umfrage

Am Freitag wurde Donald Trump in das Amt des US-Präsidenten eingeführt. Wsas halten Sie von dem Republikaner?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG 514000
Daimler AG 710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Yamana Gold Inc. 357818
Apple Inc. 865985
AMD Inc. (Advanced Micro Devices) 863186
Commerzbank CBK100
E.ON SE ENAG99
SAP SE 716460
Allianz 840400
BASF BASF11
Tesla A1CX3T
Barrick Gold Corp. 870450
Deutsche Telekom AG 555750
Facebook Inc. A1JWVX