07.12.2012 11:27
Bewerten
 (0)

Carry is Queen

Allianz GI-Kolumne: Carry is Queen | Nachricht | finanzen.net
Allianz Global Investors

In Zeiten unverändert konjunktureller und politischer Unsicherheiten vor allem in den Industriestaaten scheint sich bei den Investoren nach der Rallye an den Anleihe- und Aktienmärkten im laufenden Jahr die Ansicht zu bestätigen:

„Cash is King“. In Zeiten der finanziellen Repression aber eine schlechte Alternative, ein realer Vermögensverlust nach Abzug der Inflation wäre garantiert.

Anleger sollten daher besser nach dem Anlagemotto „Carry is Queen“ investieren. Das bedeutet, sich als Anleiheinvestor die Steilheit der Zinsstrukturkurve zu Nutze zu machen. Denn selbst nach der Intervention der Notenbanken und einer weiteren Abflachung der Zinskurven in den G-3-Staaten (Euroland, Japan, USA) im laufenden Jahr sind die Zinsdifferenzen für 10-jährige Anleihen gegenüber den jeweiligen Leitzinsen im historischen Vergleich aktuell sehr hoch. Für US-Staatspapiere lag sie beispielsweise Ende November bei circa 160 Basispunkten, während der Durchschnitt seit 1954 rund 98 Basispunkte betrug.

Besser noch als Staatsanleihen von Industriestaaten mit höherer Bonität, die selbst im 10-jährigen Bereich negative Realrenditen abwerfen, erscheinen Investments in Unternehmens- und Schwellenlandanleihen. Bei attraktiveren Renditeniveaus könnte sich hier der „Carry“ noch stärker bezahlt machen. Zudem konnten sich im Gegensatz zu den Industriestaaten sowohl die Unternehmen als auch die Wachstumsländer strukturell verbessern und ihre Verschuldungen nach der Finanzkrise abbauen.

Angesichts gedämpfter Markterwartungen der Investoren hinsichtlich der globalen Konjunktur- und Gewinnprognosen, moderater Bewertungen der Aktienmärkte sowie hoher Kassenbestände bei den Anlegern sollten die internationalen Kapitalmärkte möglichen (politischen) Belastungen standhalten können.

In der Summe dürfte die renditesuchende Liquidität nicht nur für „Carry“-Strategien ein positiver Treiber sein.

Autor: Dennis Nacken, Vice President, Global Capital Markets & Thematic Research

Entscheidende Einblicke für vorausschauende Anlagestrategien! Wir sind überzeugt: Nur wer heute schon versteht, wie sich unser Leben in Zukunft entwickelt, kann vorausschauend investieren. Allianz Global Investors ist mit fachübergreifenden Kompetenzteams und Spezialisten global vertreten. Ausführliche Informationen erhalten Sie unter www.allianzglobalinvestors.de.

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Plus ins Wochenende -- Wall Street reagiert verhalten auf Amtsantritt von US-Präsident Trump -- Postbank sieht Chancen auf IPO -- Yellen: US-Geldpolitik auf Kurs -- GE im Fokus

Buffett-Investment BYD träumt vom Gigaerfolg in den USA. AIG schlägt Milliardenrisiken an Berkshire Hathaway los. Deutsche Top-Manager warnen Trump vor Strafzöllen und Abschottung. American Express verdient deutlich weniger. Chinas Wachstum fällt auf niedrigsten Stand seit 1990. Winterkorn bleibt dabei: Von Betrug bei VW nichts gewusst.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Commerzbank CBK100
Deutsche Bank AG 514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Daimler AG 710000
BASF BASF11
Bayer BAY001
E.ON SE ENAG99
Apple Inc. 865985
Deutsche Telekom AG 555750
Deutsche Lufthansa AG 823212
Nordex AG A0D655
Allianz 840400
Siemens AG 723610
EVOTEC AG 566480
K+S AG KSAG88