10.12.2012 10:56
Bewerten
 (0)

"An den wichtigsten entwickelten Märkten liegen die Staatsanleiherenditen im historischen Vergleich unter den Langfristsätzen des nominalen Wirtschaftswachstums"

Chris Iggo, CIO Fixed Income bei AXA Investment Managers

"An den wichtigsten entwickelten Märkten liegen die Staatsanleiherenditen im historischen Vergleich unter den Langfristsätzen des nominalen Wirtschaftswachstums", so Chris Iggo, CIO Fixed Income bei AXA Investment Managers. " Das erklärt sich durch zwei Faktoren: Erstens bleiben die Erwartungen an das künftige Nominalwachstum weit hinter dem historischen Durchschnitt zurück. Untrennbar damit verbunden sind die Erwartungen an die mittelfristige Geldpolitik. Doch in den USA liegen die Renditen sogar noch sehr viel niedriger, als selbst bei nüchternster Einschätzung zu erwarten wäre. Den Herbstprognosen des IWF zufolge wird das nominale Wirtschaftswachstum in den USA in den kommenden zwei Jahren bei durchschnittlich 4,3 Prozent liegen. Demgegenüber dümpeln die Zinsen auf zweijährige Treasuries bei mageren 0,6 Prozent. In den anderen großen Industriestaaten ist das Bild ähnlich. Daher hört man häufig das Argument, dass die Renditen an den Staatsanleihemärkten weit unter der erwarteten Zuwachsrate des nominalen BIP liegen und Staatsanleihen somit teuer sind. Doch dass ein Wert teuer ist, reicht allein nicht als Ursache für eine "Bubble". In Nicht-Kernländern liegen die Zinsen für Staatsanleihen bereits deutlich über der erwarteten Zuwachsrate des nominalen BIP. Diese Kluft zwischen teuren und preiswerten Staatsanleihemärkten lässt allgemeine Aussagen über diese Assetklasse nur schwerlich zu. Diese Bewertungsunterschiede im Hinblick auf die Werthaltigkeit von Staatsanleihen lassen sich nur durch genaue Analyse erklären."
----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- Dow Jones nahezu unverändert zum Start erwartet -- Anleger sehen Ausbreitungsrisiko der Euro-Krise auf Allzeithoch -- HOCHTIEF, Steinhoff, ElringKlinger im Fokus

AIXTRON: Für 2016 keine Dividende. SAP-Chef verdient fast drei Mal soviel wie 2015. Deutsche Post kassiert ab März für Postfächer. SpaceX plant für 2018 eine Mondumrundung mit Weltraumtouristen. Netflix flirtet mit Mobilfunkern. Der Dow Jones könnte heute die längste Rekordserie aller Zeiten perfekt machen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Welche Branchen man besser meiden sollte.
Jetzt durchklicken
Diese Autos hat Trump in seinem Fuhrpark
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Würden Sie sich auf ein computergesteuertes Auto verlassen?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Nordex AGA0D655
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
BASFBASF11
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
AMD Inc. (Advanced Micro Devices)863186
Allianz840400
Infineon Technologies AG623100