19.01.2010 15:12
Bewerten
 (0)

Heidelberg Cement begibt Euroanleihen

Innerhalb weniger Monate besorgt sich der Baustoffkonzern Heidelberg Cement zum zweiten Mal Geld am Kapitalmarkt.
Der Baustoffkonzern Heidelberg Cement schuldet weiter um. Innerhalb weniger Monate besorgt sich das Unternehmen zum zweiten Mal Geld am Kapitalmarkt. Dazu emittiert es zwei Euroanleihen mit einem Gesamtvolumen von 1,4 Milliarden Euro.

Die erste Anleihe hat ein Volumen von 650 Millionen Euro. Sie rentiert bei einer Laufzeit von fünf Jahren mit 6,75 Prozent. Die zweite Anleihe ist 750 Millionen Euro schwer und läuft zehn Jahre. Ihre Rendite ­beträgt 7,75 Prozent.

Mit den neuen Bonds befreit sich HeidelbergCement von einem Teil seiner Bankverbindlichkeiten. Zu diesem Zweck hatte der hoch verschuldete Konzern vor vier Monaten bereits drei Anleihetranchen mit Laufzeiten zwischen fünf und zehn Jahren emittiert. Dies spülte 2,5 Milliarden Euro in die Kasse. Das Unternehmen strebt nach einer besseren Bewertung seiner Bonität. Derzeit wird HeidelbergCement von den Ratingagenturen noch als nicht verlässlich eingestuft.

Die neue Anleihe veranlasste Standard & Poor’s dazu, das Langfristrating von B+ auf BB– anzuheben. Von einem Investment-Grade-Rating ist das Unternehmen gleichwohl noch mehrere Stufen entfernt. Die LBBW erkennt eine aufsteigende Tendenz bei der Kreditqualität des Unternehmens: Die erneute Bond­emission erhöhe die Flexibilität von HeidelbergCement hinsichtlich der Rückzahlung seiner Schulden und reduziere die Abhängigkeit von den Banken nochmals. (cp)

HeidelbergCement
Die Rendite der Anleihe kann noch als attraktiv bezeichnet werden. Die Umschuldung gibt dem Konzern mehr Spielraum.

Artikel empfehlen?

Nachrichten zu HeidelbergCement AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen
Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen
vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden
Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

RSS Feed

Analysen zu HeidelbergCement AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.10.2014HeidelbergCement HaltenBankhaus Lampe KG
22.10.2014HeidelbergCement UnderweightMorgan Stanley
16.10.2014HeidelbergCement overweightJP Morgan Chase & Co.
15.10.2014HeidelbergCement NeutralUBS AG
07.10.2014HeidelbergCement buyJefferies & Company Inc.
16.10.2014HeidelbergCement overweightJP Morgan Chase & Co.
07.10.2014HeidelbergCement buyJefferies & Company Inc.
24.09.2014HeidelbergCement buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
04.09.2014HeidelbergCement OutperformBernstein Research
02.09.2014HeidelbergCement buyCitigroup Corp.
24.10.2014HeidelbergCement HaltenBankhaus Lampe KG
15.10.2014HeidelbergCement NeutralUBS AG
29.08.2014HeidelbergCement NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.08.2014HeidelbergCement HaltenBankhaus Lampe KG
08.08.2014HeidelbergCement NeutralHSBC
22.10.2014HeidelbergCement UnderweightMorgan Stanley
18.09.2014HeidelbergCement SellUBS AG
31.07.2014HeidelbergCement UnderweightMorgan Stanley
24.07.2014HeidelbergCement ReduceKelper Cheuvreux
24.07.2014HeidelbergCement VerkaufenBankhaus Lampe KG
Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HeidelbergCement AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen
Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"

Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- 25 Banken sollen Stresstest nicht bestanden haben -- US-Börsen leicht im Plus -- Ford, BASF, Amazon, Microsoft im Fokus

Apple will Beats-Musik-App in iTunes aufgehen lassen. Deutsche Bank leidet unter Rückstellungen. S&P hebt Bonitätsnote von Zypern an. Ryanair-Chef unterschreibt für fünf weitere Jahre. FMC besorgt sich 900 Millionen US-Dollar am Bondmarkt. Chiquita lässt Fyffes-Fusion platzen. Cameron: Werden Milliarden-Rechnung aus Brüssel nicht bezahlen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

So platzieren sich die Deutschen

Die öffentliche Verschwendung

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige