15.11.2012 11:24
Bewerten
 (0)

Frankreich profitiert von rekordniedrigen Zinsen

Anleiheauktion Frankreich
Frankreich hat sich knapp 7,5 Milliarden Euro bei Investoren am Kapitalmarkt geliehen und von niedrigen Zinsen profitiert.
Insgesamt platzierte die zweitgrößte Euro-Volkswirtschaft drei verschiedene Anleihen und Geldmarktpapiere, wie die nationale Schuldenagentur am Donnerstag in Paris bekanntgab.

    Die Auktion umfasste kurze und mittlere Laufzeiten. Bei einer fünfjährigen Anleihe zahlte Frankreich mit 0,76 Prozent den geringsten jemals erzielten Zinssatz. Bei der letzten Auktion im Oktober musste das Land Anlegern noch 0,92 Prozent bieten. Paris profitiert davon, dass als sicher gehandelte Papiere wie deutsche Staatstitel am Anleihemarkt kaum noch Rendite abwerfen.

PARIS/FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Domen Colja / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- 25 Banken sollen Stresstest nicht bestanden haben -- Alle verkaufen Tesla-Aktien -- Ford, BASF, Amazon, Microsoft im Fokus

FMC besorgt sich 900 Millionen US-Dollar am Bondmarkt. Chiquita lässt Fyffes-Fusion platzen. Cameron: Werden Milliarden-Rechnung aus Brüssel nicht bezahlen. Sparkurs bei Börsenbetreiber Nasdaq wirkt. Colgate macht weniger Gewinn. Italien bleibt nach EU-Mahnschreiben gelassen. Bristol-Myers Sqibb legt beim Gewinn zu.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

So platzieren sich die Deutschen

Die öffentliche Verschwendung

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige