25.10.2012 19:10
Bewerten
 (1)

Irland will Zusage der EZB zu Staatsanleihekäufen

Anleihekaufprogramm OMT
Irland hat die achte Prüfrunde seiner internationalen Kreditgeber überstanden und will nun über Möglichkeiten verhandeln, den Schuldenabbau zu erleichtern.
Finanzminister Michael Noonan sagte, er wünsche sich eine Erklärung der Europäischen Zentralbank (EZB), dass Irland für Käufe nach dem Anleihekaufprogramm OMT qualifiziert sei. Das würde die irischen Refinanzierungskosten senken und eine komplette Rückkehr an den freien Kapitalmarkt ermöglichen.

   Noonan sagte, er habe eine Reihe von Möglichkeiten diskutiert, wie Irland seine Refinanzierungskosten senken und das Rettungsprogramm 2014 verlassen könne. Darüber werde weiter mit Internationalem Währungsfonds, EU und EZB verhandelt. "Es gibt noch viele Schwierigkeiten, unter anderem die Lasten, die mit der Rekapitalisierung des Bankensektors zusammenhängen, und wir arbeiten mit der Troika zusammen, um diese Lasten zu verringern", sagte Noonan.

   Irland will das Troika-Programm 2014 offiziell verlassen. Bis dahin wird es im Rahmen des Programms 67,5 Milliarden Euro erhalten haben.

   Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com    DJG/hab/chg   Dow Jones Newswires  October 25, 2012 08:26 ET (12:26 GMT) Von Eamon Quinn DUBLIN

Bildquellen: Joe Gough / Shutterstock.com
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt kaum bewegt -- Dow Jones kommt nicht vom Fleck -- Gold-Nostalgie setzt Europas Zentralbanken unter Druck -- Blackberry, E.ON, Allianz im Fokus

Eurokurs wieder im Rückwärtsgang. Indexfantasie bei Zalando. Vodafone prüft Zusammenschluss mit Liberty Global. Airbus reduziert Anteil an Dassault. Stada verkauft Lagerhaltung an DHL. 'Schwarze Null' steht - Bundestag stimmt Haushalt 2015 zu. TLG Immobilien lockt weiter mit Aussicht auf hohe Dividende. Lufthansa erhält Auftrieb durch billiges Öl und Analystenlob.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese DAX-Aktien bringen die höchste Rendite

20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Anzeige