03.12.2012 06:25
Bewerten
 (0)

Anleihen-Check: AVW Immobilien AG zeigt, was man alles falsch machen kann

Die AVW Immobilien AG emittiert eine Anleihe im Volumen von 50 Mio. Euro, der Basisprospekt lautet über 180 Mio. Euro. Gezeichnet werden kann die Anleihe seit dem 1. Dezember. Nach der Emissionsphase soll die Notierung im Freiverkehr der Börse Hamburg erfolgen. Der Kupon beträgt 5,585%, die Laufzeit beträgt 4 Jahre.

Zum Hintergrund: Die AVW Grund AG, eine 100%ige Tochtergesellschaft der AVW Immobilien AG, hatte im Mai letzten Jahres eine besicherte Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 51 Mio. Euro emittiert. Die Anleihe wurde mit BBB- (von Creditreform ) gerated. Der Kupon beträgt bei einer Laufzeit von 4,5 Jahren 6,10% (plus Indexierung). Doch tatsächlich platziert wurden nur etwa 22 Mio. Euro ? also weniger als die Hälfte des geplanten Volumens

Doch was hat das Management der AVW Immobilien AG daraus gelernt? Ganz einfach, man hat die Konditionen noch schlechter gemacht?

Für die neue Anleihe gibt es kein Rating. Der Kupon für die unbesicherte (!) Anleihe ist mit 5,85% niedriger als der, der besicherten AVW Grund-Anleihe. Auch ein konkretes Datum für die Notierungsaufnahme ist nicht genannt. Im letzten Geschäftsjahr hat die AVW Immobilien AG übrigens einen Verlust eingefahren, und ein Basisprospekt über 180 Mio. Euro dürfte bei einer Bilanzsumme von 134 Mio. Euro und einem Eigenkapital von weniger als 27 Mio. Euro wohl auch eher abschreckend wirken. Da verwundert es auch nicht weiter, dass keine Bank als Bookrunner im Wertpapierprospekt zu finden ist?

Christian Schiffmacher
----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Asiens Börsen mehrheitlich fester -- Verschwundene Beweismittel? US-Behörde fordert Aufklärung von VW -- Chinesische Regierung kritisiert US-Blockade von AIXTRON-Übernahme

Trump-Anhänger spenden auch nach der Wahl noch 3,5 Millionen Dollar. Bundesbank hebt Wachstumsprognosen für 2016 und 2017 an. Carl Zeiss Meditec legt dank Steigerungen in der Augenchirurgie zu. Deutsche Post verlängert angebilch Vertrag von Frank Appel. Ölpreise steigen. Regierungskrise in Italien: Staatspräsident lotet weiter aus.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?