19.05.2013 11:02
Bewerten
 (0)

Anleihen-Check: DF Deutsche Forfait AG - Trade Finance-Fonds und Anleiheemission ermöglichen höheres Forfaitierungsvolumen

Die DF Deutsche Forfait AG ist als Nischenplayer im Forfaitierungsmarkt vorwiegend auf die Finanzierung von Forderungen aus Exporten in Emerging Markets spezialisiert. In dieser Nische gibt es aufgrund der Komplexität der Vertrags- und Finanzierungsstrukturen nur wenig Wettbewerb. Zudem profitiert die Gesellschaft von einem steigenden Handelsvolumen in Emerging Markets. Zur Erhöhung des Forfaitierungsvolumens emittiert die Gesellschaft eine Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 30 Mio. Euro. Bei einer Laufzeit von 7 Jahren beträgt der Kupon 7,875%. Die Chancen für eine positive Entwicklung stehen gut.

Unternehmen
Die Deutsche Forfait-Gruppe betreibt Forfaitierungsgeschäft und ist mit ihren Vertriebseinheiten international tätig. Im Rahmen ihrer Geschäftstätigkeit konzentriert sich die DF Gruppe auf den regresslosen An- und Verkauf von Forderungen, d. h. insbesondere von Wechsel-, Akkreditiv- und Buchforderungen und Darlehensforderungen. Neben der Forfaitierung bietet die Gesellschaft ihren Kunden die Übernahme von Risiken durch Ankaufszusagen an. Im Unterschied zur Forfaitierung werden bei Ankaufszusagen ausschließlich die Länder- und Adressenrisiken übernommen, jedoch keine Liquidität bereitgestellt. Ankaufszusagen werden durch Bankgarantien, Rückhaftungen Dritter oder Kreditversicherungen zugunsten der DF Gruppe abgesichert und damit ausplatziert.



Im Geschäftsjahr 2013 möchte die DF Gruppe zudem erstmals Trade Finance Fonds auflegen. In diesen sollen angekaufte Forderungen gebündelt werden und institutionellen Investoren, die aus verschiedenen Gründen nicht unmittelbar diese Forderungen kaufen können oder wollen, eine Beteiligung an dem Fonds angeboten werden.

Die DF Deutsche Forfait AG ist die Muttergesellschaft der DF Gruppe. Neben der Muttergesellschaft in Köln gehörten zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2012 drei hundertprozentige Tochtergesellschaften zur DF Gruppe. Diese befinden sich in Brasilien (São Paulo), Tschechien (Prag) und den USA (Miami). An einer weiteren Tochtergesellschaft in Pakistan (Lahore) ist die DF AG mit 99,9% beteiligt, die restlichen Anteile werden von zwei Vorstandsmitgliedern der DF AG gehalten. Außerdem wird eine sechzigprozentige Beteiligung an der DF Deutsche Forfait AG West Africa Limited mit Sitz in Accra/Ghana gehalten. Weitere Vertriebseinheiten befinden sich in Finnland (Helsinki), Frankreich (Paris), Großbritannien (London) und Italien. Zudem wird die in Dubai ansässige Deutsche Kapital Limited, eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Gesellschaft, zur DF Gruppe gehören; sie soll als Investment Manager für die neu aufzulegenden Trade Finance-Fonds tätig werden. Darüber hinaus wird die auf den Cayman Islands ansässige Global Trade Fund Holding Limited als hundertprozentige Tochtergesellschaft zur Firmengruppe gehören; sie wird die Ordinary Shares an der Fondsgesellschaft Global Trade Fund SPC, Cayman Islands, halten.

Mittelverwendung
Die Mittel aus der Anleiheemission sollen zur Finanzierung der Ausweitung des Geschäftsvolumens im Kerngeschäft der Außenhandelsfinanzierung, insbesondere zur Zwischenfinanzierung von Forderungsankäufen bis zu deren Ausplatzierung, sowie dem Ausbau neuer Geschäftsfelder wie dem angekündigten Einstieg ins Fondsgeschäft verwendet werden.

Geschäftsentwicklung
Die DF Deutsche Forfait AG konnte das Forfaitierungsvolumen im vergangenen Jahr von 661 Mio. Euro auf 675 Mio. Euro steigern. Dabei wurde ein Konzerngewinn in Höhe von 2,5 Mio. Euro erwirtschaftet. Im Jahr zuvor war das Ergebnis aufgrund außerordentlicher Aufwendungen in Höhe von 7,2 Mio. Euro (verlorenes Schiedsgerichtsverfahren nach der Weigerung eines französischen Kreditversicherers zur Zahlung einer Entschädigung) mit -5,8 Mio. Euro negativ. Seitdem nutzt die Gesellschaft nur noch die Leistungen von staatlichen Kreditversicherern.

2012 konnte das Rohergebnis um 8% auf 13,0 Mio. Euro verbessert werden. Gleichzeitig verringerten sich die Verwaltungskosten um 16% auf 9,0 Mio. Euro. Die Eigenkapitalquote betrug zum 31.12.2012 rund 27,5%.

Stärken:
- DF Deutsche Forfait AG profitiert vom steigenden Welthandel, insbesondere in Emerging Markets.
- hohe Transparenz (Aktie notiert im Prime Standard)
- skalierbares Geschäftsmodell
- Einstieg ins Fondsgeschäft und Anleiheemission ermöglichen höheres Forfaitierungsvolumen.
- niedrige Ausfallquote von 0,18% seit Firmengründung

Schwächen:
- Abhängigkeit von wenigen Kunden, sowohl auf der Ankaufs- als auch auf der Verkaufsseite
- Schlüsselpersonenrisiko

Fazit:
Die DF Deutsche Forfait AG ist in einer interessanten Nische tätig und profitiert vom steigenden Handelsvolumen in Emerging Markets. Da die Forderungen nach dem Ankauf umstrukturiert und dann weiterverkauft werden, erscheint das Risiko überschaubar. Durch die Notierung der Aktie im Prime Standard ist das Transparenzniveau überdurchschnittlich hoch. Mit dem Einstieg ins Fondsgeschäft und die Anleiheemission sollte sich das Forfaitierungsvolumen in den kommenden Jahren deutlich steigern lassen. Der Kupon erscheint attraktiv, eine positive Entwicklung der Anleihe ist daher wahrscheinlich.

Robert Cleve, Christian Schiffmacher

Ein ausführliches Interview mit dem Finanzvorstand Frank Hock kann im BOND MGAZINE 44, S. 16, nachgelesen werden.

Tab. 1: DF Deutsche Forfait AG ? Geschäftsentwicklung

2011

2012

2013e

2014e

Forfaitierungsvolumen

661,2

675,0

760,0

874,0

Diskontergebnis

10,2

10,0

11,2

12,7

Provisionsergebnis

6,1

5,0

5,3

6,2

Rohergebnis

14,0

15,0

16,6

18,8

Nettoergebnis

-5,8

2,5

2,7

3,5

Eigenkapitalquote

24,5%

27,5%

25,0%

25,4%

Quelle: eigene Berechnungen; Angaben in Mio. Euro

Tab. 2: Eckdaten zur DF Deutsche Forfait-Anleihe

Emittent

DF Deutsche Forfait AG

Zeichnungsfrist

21.05.-24.05.2013, vorzeitige Schließung möglich

Emissionsvolumen

bis zu 30 Mio. Euro

WKN / ISIN

A1R1CC / DE000A1R1CC4

Kupon

7,875%

Laufzeit

bis 27.05.2020 (7 Jahre)

Zinszahlung

Jährlich

Stückelung

1.000 Euro

Börsensegment

Entry Standard für Anleihen (Börse Frankfurt)

Unternehmensrating

BB+ mit positivem Ausblick (durch Scope)

Bookrunner

equinet Bank

Internet

www.dfag.de



Tab. 3: Bondspezifische Kennzahlen

EBITDA Interest Coverage

3,0

EBIT Interest Coverage

3,0

Net Debt / EBITDA

7,5

Quelle: Unternehmensangaben, Basis: 2012



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Dow stabil -- Dollar General erhöht Family-Dollar-Gebot -- Apple prüft Sicherheit nach Auftauchen von Promi-Nacktfotos -- Tipp24 zieht Gewinnwarnung zurück

Die goldene Regel des Warren Buffett. China streicht Steuer für E-Autos. Deutscher Automarkt leicht im Minus. CTS Eventim-Aktie legt rund 5 Prozent zu. Rekordrücklage bei Rente - Politik trotzdem gegen Beitragssenkung. JPMorgan-Analysten sehen keine Gefahr für Europas Banken durch Stresstest. Brenntag baut Geschäft in Indien aus.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Billig-Airline ist die beste der Welt?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Deutschland wird den Kampf der Kurden gegen die Terrormiliz des Islamischen Staates (IS) mit schweren Waffen unterstützen. Wie ist Ihre Meinung hierzu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige