22.11.2012 07:46

Senden

Anleihen-Check: PORR - österreichischer Baukonzern bietet einen soliden Kupon von 6,250%


Der österreichische Baukonzern Allgemeine Baugesellschaft-A. Porr AG (PORR) emittiert eine Anleihe im Volumen von bis zu 50 Mio. Euro, die auf bis zu 100 Mio. Euro aufgestockt werden kann. Bei einer Laufzeit von vier Jahren bietet die Gesellschaft einen attraktiven Kupon von 6,250%. Mit einer Produktionsleistung von rund 2,0 Mrd. Euro in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres ist PORR einer der bislang größten Emittenten im Entry Standard für Anleihen.

Unternehmen
Die Geschäftstätigkeit der PORR-Gruppe reicht vom Tiefbau über den Straßenbau, die Umwelttechnik und den Hochbau bis zu Projektentwicklungen und umfasst zudem auch baunahe Dienstleistungen. Die Geschäftstätigkeit der PORR-Gruppe ist in die folgenden Segmente gegliedert:

Segment Region 1: Das Segment Region 1 umfasst die Heimatmärkte Österreich, Deutschland und die Schweiz sowie die Sparte Großprojekte Hochbau. Das Segment umfasst die Aktivitäten der T-A-Gruppe und der Porr Bau GmbH, die aus der Porr Projekt und Hochbau AG, der Porr Technobau und Umwelt AG und der Porr GmbH entstanden ist. Ein besonderer Schwerpunkt liegt in den Bereichen Wohnungsbau, Bürohausbau und Industriebau.

Segment Region 2: Das Segment Region 2 umfasst das Flächengeschäft der Emittentin in Polen und Tschechien sowie die Aktivitäten des Unternehmens in Ost- und Südosteuropa, insbesondere in Ungarn, Rumänien, Bulgarien und Serbien. In Polen und Tschechien werden die Produkte und Dienstleistungen in der Breite angeboten.

Segment Infrastruktur: Im Segment Infrastruktur werden die Aktivitäten der PORR-Gruppe im Tunnelbau, Bahnbau, Straßen- und Brückenbau, Kraftwerks- und Grundbau sowie die Großprojekte Tiefbau zusammengefasst. In diesem Segment wird die gesamte Palette des Verkehrswegebaus von kleineren Bautätigkeiten bis hin zu komplexen Großprojekten und Verkehrsinfrastrukturvorhaben realisiert.

Segment Region 3: Im Segment Region 3 werden die Aktivitäten der PORR-Gruppe in den Märkten Oman, Saudi-Arabien, Katar und Türkei gebündelt.

Segment Umwelttechnik: Das Segment Umwelttechnik ist Teil der Porr Bau GmbH und bündelt die Kompetenz in den Bereichen Altlastensanierung und Abfall. Die Emittentin ist dabei insbesondere auch im südeuropäischen Markt tätig und forciert ihre Aktivitäten im Umweltbereich. In dieses Segment fallen etwa der Bau von Deponien, Abfallbehandlungs- und Sortieranlagen sowie Altlastensanierung. Derzeit gibt es in diesem Segment Aktivitäten in Österreich, Deutschland und Serbien.

Segment Real Estate: Das Segment Real Estate (vormals Development) umfasst ein breites Feld in der Projekt- und Immobilienentwicklung. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Entwicklung von Immobilien in den Bereichen Büro, Gewerbe, Tourismus, Hotel sowie Konzessionsmodelle von Krankenhäusern bis zu großflächigen Infrastrukturprojekten. Die Märkte des Segments Real Estate sind Österreich und Deutschland, dazu kommen derzeit mögliche Projekte in Serbien und Rumänien. Im Rahmen der ?fitforfuture?-Reorganisation der PORR-Gruppe wurde auch das Segment Real Estate neu strukturiert. Die beiden auf Projektentwicklungen spezialisierten Unternehmen Porr Solutions Immobilien- und Infrastrukturprojekte und STRAUSS & PARTNER Immobilien GmbH wurden in der STRAUSS & PARTNER Development GmbH zusammengefasst. Das Property Management der FMA Gebäudemanagement GmbH, der UBM Realitätenentwicklung AG und der Porr Solutions Immobilien- und Infrastrukturprojekte GmbH (nun STRAUSS & PARTNER Development GmbH) wurde in der PORREAL Immobilien Management GmbH vereint.

Mittelverwendung
Den Erlös aus der Anleiheemission wird PORR für die Optimierung des Finanzportfolios und die Stärkung der Finanzkraft sowie insbesondere für die Rückführung von im kommenden Jahr fälligen Finanzverbindlichkeiten verwenden.

Geschäftsentwicklung
PORR verzeichnete im dritten Quartal 2012 eine anhaltend gute Geschäftsentwicklung, und dies trotz schwieriger Rahmenbedingungen in vielen Ländern. PORR konzentriert sich daher auf die Heimatmärkte Österreich, Deutschland, die Schweiz, Polen und Tschechien. In diesen Märkten erwirtschaftet das Unternehmen ca. 90% seiner Produktionsleistung und ist ausgezeichnet vernetzt. Ergänzt wird das Engagement in den Heimatmärkten durch Einzelprojekte in Ost- und Südosteuropa, vornehmlich im Infrastrukturbereich, bei denen die Finanzierung gesichert ist. Im Fokus stehen hier Ungarn, Rumänien, Serbien und Bulgarien. Um eine möglichst hohe Risikodiversifizierung sicherzustellen, werden diese Projekte noch durch das internationale Engagement in Katar, dem Oman, Saudi-Arabien und der Türkei ergänzt. In diesen Märkten tritt PORR als Premiumanbieter und Infrastrukturspezialist auf.

Im Rahmen des konzernweiten Effizienz- und Optimierungsprogramms ?fitforfuture? werden alle Kosten und Prozesse auf den Prüfstand gestellt. Neben der Reduzierung von Sach-, Prozess- und Strukturkosten liegt der Fokus auf der Optimierung des Immobilienportfolios. Darüber hinaus wird die Vermeidung verlustbringender Baustellen noch weiter intensiviert.

Die Produktionsleistung ging in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres um 4,7% auf 2,0 Mrd. Euro zurück. Dies ist neben dem Auslaufen von Großbaustellen auch auf die klar ergebnisorientierte Strategie zurückzuführen. Gleichzeitig konnte die Auftragslage des Unternehmens trotz des bereits bestehenden Niveaus weiter gesteigert werden. So ließen zahlreiche Akquisitionen den Auftragsbestand im dritten Quartal auf 3,2 Mrd. Euro steigen ? ein Zuwachs von 17,5%. Die Auftragseingänge konnten um 2,6% auf 2,5 Mrd. Euro gesteigert werden. Die wichtigsten waren im laufenden Jahr das Los 2a/3 von Stuttgart-Ulm, der Rohbau des Krankenhauses Wien Nord, die Eisenbahnstrecke Dimitrovgrad-Svilengrad in Bulgarien sowie das Hochbauprojekt Hotel & Office Campus Berlin. Hinzu kommt das erste Infrastrukturprojekt aus dem Engagement in Katar. PORR wurde gemeinsam mit Partnern, der Saudi Binladin Group und der lokalen HBK, mit den Arbeiten für die Metro Doha beauftragt. Das Projekt hat ein Volumen im höheren zweistelligen Millionenbereich.

PORR geht in den Heimatmärkten von einem leichten Marktwachstum aus, wobei der Druck auf die Margen größer wird. Denn öffentliche Auftraggeber reagieren auf den Konsolidierungszwang mit einer zeitlichen Verschiebung von Großprojekten. Zum 30.06.2012 betrug die Eigenkapitalquote 13,5%.

Fazit:
PORR konnte im laufenden Jahr den Auftragsbestand weiter steigern. Dieses Auftragspolster lässt auch für die kommenden Jahre eine hohe Auslastung erwarten. Hinzu kommen bereits in diesem Jahr positive Ergebniseffekte aus dem Effizienz- und Optimierungsprogramm ?fitforfuture?.

Das Engagement der STRAUSS-Gruppe, die dem PORR-CEO Karl-Heinz Strauss gehört, und das öffentliche Übernahmeangebot, das diese den PORR-Aktionären unterbreitet hat, sehen wir als Beleg für die Qualität des Unternehmens. Ein Investment sollte sich daher für die Anleiheinvestoren auszahlen.

Robert Cleve, Christian Schiffmacher

Tab. 1: PORR ? Geschäftsentwicklung

01.01.-
31.09.2012

01.01.-
31.09.2011

Produktionsleistung

2.017

2.116

- davon Inland

1.387

1.334

- davon Ausland

630

782

Auftragseingang

2.467

2.404

- davon Inland

1.647

1.336

- davon Ausland

820

1.068

Angaben in Mio. Euro


Tab. 2: Eckdaten der Transaktion

Emittent

Allgemeine Baugesellschaft-A. Porr AG

Kupon

6,250%

Zeichnungsfrist

22.11.-29.11.2012

Valuta

04.12.2012

Laufzeit

04.12.2016

Rating

kein Rating

ISIN / WKN

AT0000A0XJ15 / A1HCJJ

Listing

Wiener Börse, Geregelter Freiverkehr und Entry Standard für Anleihen

Joint Bookrunner

Close Brothers Seydler Bank AG, Raiffeisen Bank International AG

Internet

www.porr-group.com

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige