13.11.2012 19:59
Bewerten
 (2)

Anleihen-Check: RENÉ LEZARD - starke Marke, bislang schwache Marge, nicht zeichnen

Morgen beginnt die Zeichnungsfrist für die Unternehmensanleihe der RENÉ LEZARD Mode GmbH. Aufgrund einer starken Fokussierung von Anlegern auf Anleihen von Markenartiklern ist davon auszugehen, dass die Nachfrage das Angebot (15 Mio. Euro) deutlich übersteigen wird. Mit Blick auf die bisherigen Bilanzen müssen wir von einem Investment klar abraten.

Angesichts des straffen Zeitplans können wir während des Eigenkapitalforums lediglich eine verkürzte Analyse veröffentlichen. So sind bei RENÉ LEZARD wohl erstmals bei einer Mittelstandsanleihe innerhalb einer Woche die Prospektbilligung, die Zeichnungsfrist und die Notierungsaufnahme.

Unternehmen
RENÉ LEZARD produziert und vertreibt modische Textilien und Waren, insbesondere Bekleidung und Accessoires, unter der Bezeichnung RENÉ LEZARD. Die Waren sind als Premiumtextilien im hochpreisigeren Segment angesiedelt. Zu einem geringen Teil produziert das Unternehmen die von ihr vertriebenen Waren in einem eigenen Werk in Slowenien, der Großteil stammt aus Lohnfertigung oder ist sogenannte Handelsware. Das eigene Sortiment von RENÉ LEZARD umfasst derzeit Damenoberbekleidung (ca. 60% des Umsatzes), Herrenbekleidung (ca. 37% des Umsatzes) und Accessoires (ca. 3%). Kernzielgruppe sind Männer und Frauen in der Alterklasse von 35 bis 50 Jahren, die einen hohen Anspruch an Qualität und Stil haben. Der Vertrieb ruht grundsätzlich auf zwei Säulen, dem Wholesale-Geschäft (40% des Gesamtumsatzes) und dem Eigenvertrieb (60% des Gesamtumsatzes). Im Wholesale-Geschäft verkauft die RENÉ LEZARD-Gruppe ihre Produkte an eine Reihe von Einzelhändlern, hauptsächlich Damen- und Herrenausstatter im gehobenen Fachhandel, teilweise mit innovativen Vertriebskonzepten, u. a. Depotkonzept oder online über einen Internet-Shop. Im Eigenvertrieb wird die Ware in eigenen Stores, v. a. in deutschen Großstädten, sowie darüber hinaus in Factory-Outlet-Centern verkauft.

Mittelverwendung
-bis zu 7,5 Mio. Euro zur Umstellung auf eine langfristigere Finanzierungsbasis/ Refinanzierung von Finanzverbindlichkeiten
-bis zu 3,8 Mio. Euro zur Stärkung der Marke ?RENÉ LEZARD?;
-bis zu 3,0 Mio. EUR für die nationale und internationale Vertriebsmaßnahmen (u.a. für den Ausbau des eigenen Retails und der Factory Outlet Center sowie der internationalen Expansion)

Die Priorisierung der Mittelverwendung ist in der genannten Reihenfolge geplant.

Fazit:
Die Produkte von RENÉ LEZARD sind ausgezeichnet, das Management macht auf uns einen sehr guten Eindruck. Das Unternehmen befindet sich mit dem neuen Management in einer Turnaround-Situation. Die Bilanzkennzahlen haben sich in den letzten beiden Geschäftsjahren bereits deutlich verbessert. Dennoch hatte die Gesellschaft im letzten Geschäftsjahr erstmals eine EBIT Interest Coverage von 1,1! Mit Blick auf die Zahlen erscheint das BB Rating extrem schmeichelhaft.

Wir hätten es begrüßt, wenn der Turnaround vor der Anleiheemission weiter vorangeschritten wäre und RENÉ LEZARD ein oder zwei deutlich positive Jahresabschlüsse vorgelegt hätte. In der jetzigen Unternehmensphase ist das Risiko mit einem Kupon von 7,250% in keinster Weise angemessen vergütet. Das Chance-Risiko-Verhältnis ist z.T. deutlich schlechter als bei anderen Emittenten.

Dennoch erwarten wir aufgrund einer starken Markenfokussierung von Anlegern eine Überzeichnung. Von einem Investment raten wir jedoch zum jetzigen Zeitpunkt eindeutig ab.

RENÉ LEZARD Mode GmbH ? Geschäftsentwicklung

01.04.2011-
31.03.2012

01.04.2010-
31.03.2011

Umsatz

51,9

49,9

Konzern-Jahresüberschuss

0,08

-2,8

Quelle: Unternehmensangaben, Angaben in Mio. Euro


Eckdaten der
RENÉ LEZARD -Anleihe:

Emittent:   RENÉ LEZARD Mode GmbH
Zeichnungsfrist:   14.11.-23.11.2012
Notierungsaufnahme:   spätestens am 26.11.2012
Kupon:   7,250%
ISIN / WKN:  
DE000A1PGQR1 / A1PGQR
Anleihevolumen:   15 Mio. Euro
Laufzeit:   25.11.2017 (5 Jahre)
Rating:   BB (durch Creditreform Rating)
Listing:   Entry Standard für Unternehmensanleihen
Zeichnungsmanager:   
SCHNIGGE Wertpapierhandelsbank AG
Internet:  
www.rene-lezard.com

www.fixed-income.org



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX geht mit kleinem Plus ins Wochenende -- Wall Street reagiert verhalten auf Amtsantritt von US-Präsident Trump -- Postbank sieht Chancen auf IPO -- Yellen: US-Geldpolitik auf Kurs -- GE im Fokus

Buffett-Investment BYD träumt vom Gigaerfolg in den USA. AIG schlägt Milliardenrisiken an Berkshire Hathaway los. Deutsche Top-Manager warnen Trump vor Strafzöllen und Abschottung. American Express verdient deutlich weniger. Chinas Wachstum fällt auf niedrigsten Stand seit 1990. Winterkorn bleibt dabei: Von Betrug bei VW nichts gewusst.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Technologieaktien: Drei Möglichkeiten, um vom Trend "Digitale Fabrik" zu profitieren!
Die vierte industrielle Revolution ist im vollen Gange und verändert, vom Großteil der Gesellschaft völlig unbemerkt, bereits die Produktionsabläufe in den großen, industriellen Hallen. Wir zeigen Ihnen in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins drei Möglichkeiten, wie Sie in den kommenden Monaten und Jahren von dem Zukunftstrend "Digitale Fabrik" profitieren können.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Diese 10 Automobil Neuheiten gibt es bei der Detroit Auto Show 2017
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat die Nato als obsolet bezeichnet. Halten Sie das Militärbündnis ebenfalls für überflüssig?
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Volkswagen AG Vz. (VW AG) 766403
Deutsche Bank AG 514000
Commerzbank CBK100
BASF BASF11
Daimler AG 710000
Bayer BAY001
E.ON SE ENAG99
Apple Inc. 865985
Deutsche Telekom AG 555750
Deutsche Lufthansa AG 823212
Nordex AG A0D655
Allianz 840400
Siemens AG 723610
EVOTEC AG 566480
AMD Inc. (Advanced Micro Devices) 863186