10.05.2013 07:50
Bewerten
 (0)

Anleihen-Check: S&T AG - starke Zahlen, guter Kupon

Das börsennotierte IT-Systemhaus S&T AG, vormals Quanmax AG, emittiert eine Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 15 Mio. Euro. Bei einer Laufzeit von 5 Jahren bietet die Gesellschaft einen Kupon von 7,250%. Das überschaubare Angebot von 15 Mio. Euro dürfte auf eine rege Nachfrage stoßen, denn insbesondere aufgrund der sehr guten Kennzahlen zur Kapitaldienstfähigkeit dürfte die Anleihe ein Erfolg werden.UnternehmenDie S&T-Gruppe ist ein IT-Systemhaus mit Schwerpunkt der Geschäftstätigkei...

Das börsennotierte IT-Systemhaus S&T AG, vormals Quanmax AG, emittiert eine Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 15 Mio. Euro. Bei einer Laufzeit von 5 Jahren bietet die Gesellschaft einen Kupon von 7,250%. Das überschaubare Angebot von 15 Mio. Euro dürfte auf eine rege Nachfrage stoßen, denn insbesondere aufgrund der sehr guten Kennzahlen zur Kapitaldienstfähigkeit dürfte die Anleihe ein Erfolg werden.

Unternehmen
Die S&T-Gruppe ist ein IT-Systemhaus mit Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit in der DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) und Osteuropa. Das in die Geschäftssegmente Products, Services und Appliances eingeteilte Leistungsspektrum der S&T-Gruppe reicht von der Entwicklung, Implementierung und Vermarktung von Computer-Hardware-Lösungen (Products) über IT-Dienstleistungen (Services) bis hin zu selbst entwickelten Produkten (Appliances).



Im Segment Products steht der Vertrieb von Hardwareprodukten Dritter sowie von Eigenmarken im Vordergrund, zusätzlich werden Leistungen wie Beratung und Implementierung angeboten. In diesem Segment hat die S&T-Gruppe im Geschäftsjahr 2012 einen Außenumsatz in Höhe von 87,6 Mio. Euro (ca. 25,8% des Außenumsatzes der S&T-Gruppe) erzielt. Das Bruttoergebnis des Segments betrug im Geschäftsjahr 2012 rund 7,8 Mio. Euro.

Das Segment Services umfasst die Planung, die Umsetzung und das Outsourcing von IT-Lösungen und IT-Dienstleistungen mit den Schwerpunkten Virtualisierung, Storage und Datensicherheit. Der Außenumsatz der S&T-Gruppe in diesem Segment betrug 2012 rund 214,5 Mio. Euro (63,2% des gesamten Außenumsatzes), wobei der größte Anteil des Außenumsatzes auf den Bereich ?Umsetzung? entfiel. Das Bruttoergebnis für das Segment Services betrug 2012 rund 83,5 Mio. Euro.

Schwerpunkt des Geschäftssegments Appliances sind die selbst entwickelten Produkte (Eigentechnologieprodukte) der S&T-Gruppe. Hierbei handelt es sich um maßgeschneiderte hard- und/oder softwarebasierende Spezialsysteme im Bereich Datensicherheit, die für Nischen in den Märkten Security, Infotainment, Automatisierung und Medizin entwickelt und an Kundenwünsche angepasst werden. Einen weiteren Schwerpunkt bildet der Bereich Cloud Computing, in dem die S&T-Gruppe Kunden, im Zusammenhang mit Cloud-Lösungen Dritter, Sicherheitslösungen zur Sicherung der Kundendaten in der Cloud zur Verfügung stellt. Auf dieses Segment entfiel im Geschäftsjahr 2012 ein Außenumsatz von 37,4 Mio. Euro (das entspricht 11,09% des Außenumsatzes der S&T-Gruppe). Das Bruttoergebnis im Segment Appliances betrug 2012 rund 25,3 Mio. Euro.


Zum 31.12.2012 beschäftigte die S&T-Gruppe 1.520 Mitarbeiter. Davon waren ca. 1.000 Mitarbeiter im Servicebereich und ca. 200 Mitarbeiter in der Produktentwicklung tätig. Die restlichen Mitarbeiter waren in den Bereichen Einkauf, IT und Verwaltung tätig. Geografisch ist die S&T-Gruppe mit 26 direkten oder indirekten Tochtergesellschaften an Standorten in 12 Ländern vertreten ? in Österreich, Deutschland und der Schweiz (DACH) sowie in Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn.

Historie
Wirtschaftlich geht die Emittentin auf die 1990 gegründete S plus S Marketing, Engineering and Computerproduction GmbH zurück. Im Jahr 2000 wurde die Gesellschaft auf die Gericom Mobile Computer GmbH verschmolzen. 2008 erfolgte die Umfirmierung in Quanmax AG und im Zuge der Verschmelzung der S&T System Integration & Technology Distribution AG auf die Emittentin im Dezember 2012 die Umfirmierung in S&T AG.

Geschäftsentwicklung und Strategie
Die S&T AG erzielte im Geschäftsjahr 2012 einen Rekordumsatz von 339,5 Mio. Euro (2011: 153,2 Mio. Euro). Maßgeblich dazu beigetragen haben die hohen Umsätze im vierten Quartal 2012, in dem erstmals in einem Einzelquartal die Umsatzmarke von 100 Mio. Euro überschritten wurde. Die Strategie der Wertschöpfungssteigerung durch den Ausbau des Geschäfts mit Eigentechnologieprodukten wurde auch 2012 konsequent weiterverfolgt, wodurch die Bruttomarge 2012 auf 34,3% (Vorjahr 29,5%) gesteigert werden konnte. Dieser Trend ist insbesondere auf den weiter wachsenden Anteil des hochmargigen Produktsegments ?Appliances? zurückzuführen.

Der Konzernjahresüberschuss stieg auf 9,4 Mio. Euro (Vj. 8,2 Mio. Euro), das EBITA lag bei 13,9 Mio. Euro (Vj. 11,0 Mio. Euro). Äußerst positiv hat sich die Liquiditätssituation gegenüber dem Vorjahr verändert: Aufgrund des operativen Cashflows von 10,6 Mio. Euro (Vj. 0,5 Mio. Euro) konnte die Nettoverschuldung auf 14,9 Mio. Euro (Vj. 23,6 Mio. Euro) gesenkt werden. Die liquiden Mittel blieben unverändert bei 29,9 Mio. Euro. Das Konzerneigenkapital beträgt 64,0 Mio. Euro (Vj. 54,6 Mio. Euro), davon entfallen 61,8 Mio. Euro auf die Anteilsinhaber der S&T AG.

Für das laufende Geschäftsjahr 2013 plant das Management Umsätze von 350 Mio. Euro sowie eine signifikante Steigerung des Konzernergebnisses auf 12 Mio. Euro. Die Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2013 und die per Dezember 2012 auf 267 Mio. Euro gestiegene Projekt-Pipeline bestätigen diese Erwartungen.

Mittelverwendung
Die Gesellschaft beabsichtigt, den Nettoemissionserlös zur Refinanzierung und Tilgung von bestehenden Bankverbindlichkeiten der S&T-Gruppe sowie zum Ausgleich noch bestehender Verbindlichkeiten aus bereits getätigten Investitionen zu verwenden, hierbei hat die Refinanzierung und Tilgung der Bankverbindlichkeiten Priorität. Durch die Refinanzierung insbesondere der kurzfristigen Bankverbindlichkeiten soll eine Optimierung der Kapitalstruktur der Emittentin erreicht werden.

Es ist insbesondere beabsichtigt, den Nettoemissionserlös für die letzte Rate in Höhe von rund 6 Mio. Euro der Verbindlichkeiten der ehemaligen S&T System Integration & Technology Distribution AG aus der Vereinbarung über die Restrukturierung der Finanzverbindlichkeiten mit einem Bankenkonsortium zu verwenden.

Stärken/Chancen:
- sehr gute Kennzahlen zur Kapitaldienstfähigkeit
- Margenstarke ?Appliances? gewinnen zunehmend an Bedeutung.
- hohe Transparenz durch Notierung der Aktie im Prime Standard
- internationale Aufstellung
- breites Produkt- und Dienstleistungsportfolio

Schwächen/Risiken:
- Niedriges Emissionsvolumen dürfte einen wenig liquiden Börsenhandel zur Folge haben.
- komplexe Firmenstruktur

Fazit:
S&T ist profitabel, weiter steigende Umsätze und Gewinne werden erwartet. Maßgeblich trägt hierzu ein höherer Anteil von margenstarken ?Appliances? bei. Die S&T-Anleihe erscheint aufgrund der weit überdurchschnittlichen Kennzahlen zur Kapitaldienstfähigkeit sehr attraktiv. Die Chancen auf steigende Anleihenkurse dürften sehr gut sein. Insgesamt zählt die S&T-Anleihe zu den bislang interessantesten Neuemissionen des Jahres.

Text: Christian Schiffmacher, Robert Cleve,
www.fixed-income.org


Tab. 1: S&T AG ? Geschäftsentwicklung

2010

2011

2012

2013e

2014e

2015e

Umsatz

80,7

153,2

339,5

350,3

366,2

383,5

EBITDA

4,6

12,3

16,6

19,6

24,3

26,5

EBIT

3,2

9,5

11,1

14,3

18,5

20,1

Eigenkapitalquote (exkl. Goodwill)

31,0%

11,8%

16,7%

21,0%

26,6%

33,1%

EBITDA Interest Coverage

10,5x

9,6x

8,4x

9,8x

11,0x

13,5x

EBIT Interest Coverage

7,4x

7,5x

5,6x

7,2x

8,4x

10,2x

Net Debt/EBITDA

n.m.

2,1x

1,1x

0,8x

0,2x

n.m.

Quelle: eigene Berechnungen, Angaben in Mio. Euro

Tab. 2: Eckdaten der S&T-Anleihe

Emittent

S&T AG, Linz

Zeichnungsfrist

13.05.-17.05. (12 Uhr)

Kupon

7,250%

Emissionsvolumen

15 Mio. Euro

Laufzeit

bis 22.05.2018 (5 Jahre)

Rating

BBB- (durch Creditreform Rating)

WKN / ISIN

A1HJLL / DE000A1HJLL6

Stückelung

1.000 Euro

Sole Global Coordinator and Bookrunner

Close Brothers Seydler Bank AG

Listing

Entry Standard für Anleihen

Internet

www.snt.at


Tab. 3: S&T ? DVFA-Kennzahlen

2012

2011

EBIT Interest Coverage

5,65

7,46

EBITDA Interest Coverage

8,39

9,63

Net Debt/EBITDA

0,90

1,92

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX geht schwächer ins Wochenende -- MorphoSys-Aktie und Roche-Aktie fallen kräftig -- US-Börsen in der Gewinnzone -- GfK-Konsumklima auf höchstem Stand seit acht Jahren

BayernLB verklagt Ecclestone. Euro gibt leicht nach. Studio Babelsberg erwartet für 2014 Millionenverlust. Sartorius verkauft Sparte. Ölpreise deutlich gestiegen. Verdi ruft an vier Amazon-Standorten zu Streiks bis Heiligabend auf. Allianz stimmt Vergleich nach Amoklauf von Winnenden zu. Facebook will mehr über Datenschutz informieren.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?

Anzeige