05.02.2013 11:37
Bewerten
 (0)

BDT Media Automation GmbH: Umsatz geht 2012 zurück, Kostenreduktion führt zu Ergebnisanstieg

Die BDT Media Automation GmbH, einer der führenden Technologiepartner der IT- und Druckmaschinenbranche, hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2012 einen Umsatz von rund 114 Mio. Euro erwirtschaftet (2011: 125,4 Mio. Euro). Das vorläufige Ergebnis weist zudem ein EBITDA von 8,8 Mio. Euro aus und liegt mit 7,7% vom Umsatz nur knapp unter dem geplanten Wert von 8,0%. Endgültige Ergebnisse veröffentlicht das Unternehmen voraussichtlich Ende März 2013.

"Unsere Zielbranchen hatten im vergangenen Jahr weiterhin mit den Auswirkungen der Finanzkrise zu kämpfen. Insbesondere war eine Nachfrageschwäche für Hardware-Produkte im europäischen Raum zu verzeichnen. Das hat auch unsere Umsätze beeinflusst. Durch fortlaufende interne Prozess- und Strukturoptimierungen konnten wir den hier zu verzeichnenden Rückgang im operativen Ergebnis allerdings nahezu auffangen", erläutert Dr. Holger Rath, Geschäftsführer Finanzen der BDT. Wichtige Maßnahmen zur Vereinfachung und Straffung der Geschäftsprozesse waren unter anderem die Neuorganisation des Vertriebs- und Account Management-Teams in den USA, die Optimierung von Prozessen in Mexiko sowie Warenbestandsreduzierungen durch neue Kundenkonzepte. Diese Veränderungen führten zu einer Verbesserung des Working Capitals und Einsparungen von rund einer Million US-Dollar. Durch ein vorausschauendes Logistik-Management konnten zudem die Frachtkosten auf ihrem Jahrestiefstwert festgeschrieben werden, was zu einer Verringerung dieser Kostenposition führte.

Die BDT Media Automation GmbH investierte in 2012 rund zehn Prozent ihres Umsatzes in die Entwicklung neuer Produkte. Im Geschäftsbereich "Print Media Handling" wurde eine auf der BDT Tornado-Technologie basierende Papierzufuhranlage für Digitaldrucker zur Marktreife gebracht. Diese wird seit Anfang 2013 an HP Indigo vertrieben. Der Marktführer im Bereich Digitaldruck unterzeichnete einen auf vier Jahre angelegten Liefervertrag über ein Gesamtvolumen von 50 Mio. US-Dollar.

Neben dem erfolgreichen Start der Tornado-basierten Produktfamilie erwartet die BDT Media Automation in 2013 auch im Geschäftsbereich Storage Automation einen starken Markteintritt der von ihr angebotenen skalierbaren Produkte zur Langzeitdatenspeicherung für "Enterprise-Geräte". Getrieben durch diese Entwicklung rechnet die BDT als exklusiver Lieferant der größten IT-Unternehmen in den Produktsegmenten der kleinen und mittleren Speichersysteme mit einem Umsatzwachstum von etwa vier Prozent gegenüber 2012 und einer Verbesserung der EBITDA-Marge auf mindestens acht Prozent.

Für 2013 sieht die BDT zudem weiteres Potenzial für Kostenreduzierungen durch interne Optimierungsprozesse. "Wir werden vor allem an der Straffung unserer Auslandsgesellschaften arbeiten und erwarten schon in diesem Geschäftsjahr positive Auswirkungen auf das Ergebnis durch den in 2012 erfolgten Verkauf von Produktionsrechten in China", betont Rath und ergänzt: "Darüber hinaus arbeitet die BDT intensiv an der Erschließung neuer Märkte durch innovative Produkte. Vor allem der Bereich der Tornado-basierten Papierzufuhranlagen ist ein Wachstumsmarkt. Dank unserer Entwicklungen rechnen wir mit dem Gewinn neuer Partner und Kunden sowie mit einer Festigung vorhandener Geschäftsbeziehungen und sich daraus ergebenden Umsatzzuwächsen."

Als weltweit tätiges Technologieunternehmen und OEM-Partner entwickelt und produziert die BDT Media Automation GmbH Datenspeicherlösungen zum Sichern und Archivieren von großen Datenvolumen sowie Papier- und Medienhandhabungsapplikationen für Druckersysteme zum Zuführen oder Ablegen von Papier und anderen Medien. Knapp 35 derzeit gültige Patente, die zum Teil weltweit Gültigkeit haben, und jahrelange Partnerschaften mit den führenden IT- und Bürotechnik-Anbietern belegen den Erfolg und die Innovationskraft des Unternehmens. Vor 45 Jahren gegründet, beschäftigt die BDT-Gruppe heute rund 600 Mitarbeiter am Hauptsitz in Rottweil sowie an Entwicklungs-, Fertigungs- und Servicestandorten in Deutschland, den USA, Mexiko, China und Singapur.
----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX stabil -- Commerzbank wird Schiffskredite los -- Lufthansa will wieder verhandeln -- Apple plant offenbar größeres iPad -- Google kauft Spezialeffekte-Firma Zync -- Snapchat im Fokus

Ryanair will staatliche Fluggesellschaft Zyperns kaufen. Verfahren gegen IWF-Chefin Lagarde. Gewinn bei EWE bricht um fast 90 Prozent ein. Schaeffler mit Rekordumsatz. GfK-Konsumklima-Index niedriger als erwartet. Burger King beschert Hedgefonds dreistelligen Millionen-Buchgewinn. China ermittelt gegen zwei Manager von FAW-Volkswagen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Darstellerin verdient am meisten?

Wo wohnt man am teuersten?

Angesichts möglicher Streiks bei der Lufthansa und der Bahn werden die Forderungen nach einer gesetzlichen Lösung lauter. Wie stehen Sie dazu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige