05.07.2012 21:30
Bewerten
 (0)

Bastei Lübbe - Ergebnis deutlich über Plan

Die Bastei Lübbe GmbH & Co. KG hat den Jahresabschluss zum 31.03.2012 vorgelegt. Der Umsatz ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 72,5 Mio. Euro auf 82,2 Mio. Euro gestiegen. Der Umsatz liegt zudem 8 Mio. Euro über Plan. Das EBIT liegt mit 9 Mio. Euro ca. 4,4 Mio. Euro über Plan. Die Umsatzrendite liegt bei 11%. Besonders erfreulich entwickelt haben sich im abgelaufenen Wirtschaftsjahr die Bereiche Kinder- und Jugendbuch und der E-Book-Bereich. Die Bilanzsumme liegt mit 71,7 Mio. Euro 2...

Die Bastei Lübbe GmbH & Co. KG hat den Jahresabschluss zum 31.03.2012 vorgelegt. Der Umsatz ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 72,5 Mio. Euro auf 82,2 Mio. Euro gestiegen. Der Umsatz liegt zudem 8 Mio. Euro über Plan. Das EBIT liegt mit 9 Mio. Euro ca. 4,4 Mio. Euro über Plan. Die Umsatzrendite liegt bei 11%. Besonders erfreulich entwickelt haben sich im abgelaufenen Wirtschaftsjahr die Bereiche Kinder- und Jugendbuch und der E-Book-Bereich.

Die Bilanzsumme liegt mit 71,7 Mio. Euro 25 Mio. Euro über der Bilanzsumme des Vorjahres. Dies resultiert insbesondere aus der Platzierung der Mittelstandsanleihe in Höhe von 30 Mio. Euro. In diesem Zuge ist die Eigenkapitalquote von 29,9% auf 22,1% gesunken, in der Summe aber um ca. 1,8 Mio. Euro gestiegen.

Aus der Anleihe ist insbesondere die in Bochum ansässige Firma (Geschenkehersteller) Hartmut Räder GmbH & Co. KG erworben worden, die zwischenzeitlich zum 01.07.2012 auf die Bastei Lübbe GmbH & Co. KG verschmolzen wurde. Mittel für zukünftige Investitionen sind aus der Anleihe noch vorhanden und sollen im Laufe diesen Jahres vorzugsweise in den Digitalbereich investiert werden.

"Wir haben im dritten Jahr hintereinander ein sehr erfreuliches Ergebnis mit einem EBIT von über 10 % bezogen auf den Umsatz erwirtschaftet", so Verleger Stefan Lübbe. "Dies ermöglicht es uns, als mittelständiger Verlag auch den zukünftigen Herausforderungen gelassen entgegenzusehen."

--------------------------------------------------------
Veranstaltungshinweis:
Unternehmer-Workshop "Unternehmensanleihen - Finanzierungsalternative für den Mittelstand"
am 19.09. in Frankfurt
www.bond-conference.com
--------------------------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Dow Jones mit Verlusten -- Merck-Mittel Avelumab erhält FDA Zulassung zur Behandlung von MCC -- Aumann, Deutsche Börse im Fokus

Frankreich: Arbeitslosigkeit geht nur leicht zurück. Absage eines Partners sorgt bei Biotest-Anleger für Verdruss. Reederei Hapag-Lloyd macht Verlust. Theranos verschenkt Aktien an Investoren - wenn die versprechen, nicht zu klagen. Fondsmanager weiterhin optimistisch für Aktien. Das läuft bei der Deutschen Bank falsch. LEONI-Aktie schließt Gap aus 2015. Russische Notenbank senkt Leitzins. Bundestag beschließt Pkw-Maut.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Wertpapiers? Welcher der drei folgenden Risikoklassen würden Sie sich persönlich zuordnen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
Infineon Technologies AG623100
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Allianz840400
E.ON SEENAG99
SAP SE716460
Apple Inc.865985
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001
BMW AG519000
Volkswagen St. (VW)766400