14.02.2013 12:29
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen legen deutlich zu - Eurozonen-BIP fällt stärker als erwartet

Bundesanleihen
Deutsche Staatsanleihen haben am Donnerstag nach schwachen Zahlen zum Wirtschaftswachstum im Euroraum deutlich gewonnen.
Der für den deutschen Anleihemarkt richtungsweisende Euro-Bund-Future kletterte bis zum Mittag um 0,32 Prozent auf 142,53 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 1,635 Prozent.

   Die Wirtschaft im Euroraum ist im Schlussquartal stärker geschrumpft als von Experten erwartet. Das Bruttoinlandsprodukt fiel um 0,6 Prozent zum Vorquartal, wie die Statistikbehörde Eurostat am Vormittag mitteilte. Analysten hatten mit einem Rückgang um 0,4 Prozent gerechnet. Die schwachen Zahlen verdarben Anlegern den Risikoappetit. Die als besonders sicher gehandelten deutschen Staatstitel profitierten.

    FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Hitdelight / Shutterstock.com, S.Borinov / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX schließt tief im Minus -- German Pellets kaufte vor Insolvenz E.ON-Kraftwerk -- adidas steigert Gewinn -- Société Générale: Renditeziel in Gefahr -- Tesla, Twitter im Fokus

Boeing-Aktie fällt nach Bericht über Ermittlung der US-Börsenaufsicht. Griechische Börse rauscht ungebremst in den Keller. Pepsi mit Gewinnsprung im Schlussquartal. Erben der bayerischen Königsfamilie kassieren Abfindung in Millionenhöhe. Coco-Bonds - Wundermittel der Banken auf der Suche nach Kapital. Ölpreise fallen wieder deutlich. Tagesgeldzinsen auf unter 0,1 Prozent gesunken.
Welche ist die wertvollste Marke im Bereich des Sports?
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?