21.11.2012 17:22
Bewerten
 (0)

Bundesland Brandenburg emittiert Floater mit einer Laufzeit von 5 Jahren

Guidance: 3-Monats-Euribor +4 bis 5 bp

Das Bundesland Brandenburg emittiert eine Landesschatzanweisung mit variabler Verzinsung (Floating Rate Note) und einer Laufzeitz von 5 Jahren. Erwartet wird ein Spread von ca. 4 bis 5 Basispunkten gegenüber dem 3-Monats-Euribor. Die Transaktion wird von BayernLB, Deutsche Bank und LBBW begleitet.

Eckdaten der Transaktion:
Emittent:  Bundesland Brandenburg
Format:  Landesschatzanweisung, Floating Rate Note
Laufzeit:  28.11.2017
Settlement:  28.11.2012
Guidance: 3-Monats-Euribor 4 bis 5 bp
Volumen:  500 Mio. Euro
ISIN:  DE000A1PGSG1
Stückelung:  1.000 Euro
Listing:  Berlin
Bookrunner:  BayernLB, Deutsche Bank und LBBW

----------------------------------------
Soeben erschienen: BOND YEARBOOK 2012/13 -
Das Nachschlagewerk für Anleiheinvestoren und -Emittenten
Renommierte Autoren und Interviewpartner nehmen Stellung zu den Themenfeldern High Yield-Anleihen, Mittelstandsanleihen, Covered Bonds, Investmentstrategien sowie Tax & Legal. Das jährliche Nachschlagewerk erscheint bereits im 4. Jahrgang und hat einen Umfang von 108 Seiten. Die Ausgabe kann zum Preis von 29 Euro beim Verlag bezogen werden:
http://www.fixed-income.org/fileadmin/2012-11/Flyer_Bestellformular_BondBook_12_13.pdf
----------------------------------------



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.
Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt fast 3 Prozent fester -- Dow auf Höhenflug -- Deutsche Bank vor Postbank-Verkauf? -- Daimler-Partner BYD verliert 50-Prozent -- United Internet, QSC im Fokus

Milliardendeal zwischen BASF und Gazprom geplatzt. Ölpreise geraten erneut unter Druck. IPO: Samsungs De-facto-Holding mit erfolgreichem Börsengang. sieht im kommenden Jahr deutliches Wachstum. Uralkali weitet Produktion aus. Zynga hofft auf Bugs Bunny & Co. EZB veröffentlicht Sitzungsprotokolle nach vier Wochen.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?

Anzeige