-->-->
15.04.2013 15:22
Bewerten
 (0)

Constantin Medien AG: Zeichnungsfrist für Unternehmensanleihe wurde vorzeitig beendet

Aufgrund der Überzeichnung bereits am ersten Tag der Zeichnungsfrist wird das Angebot der 7,0% Unternehmensanleihe 2013/2018 (ISIN: DE000A1R07C3 / WKN: A1R07C) der Constantin Medien AG heute um 11:30 Uhr vorzeitig beendet. Ursprünglich war für die Zeichnung ein Zeitraum vom 15. April 2013 bis zum 19. April 2013 (12:00 Uhr) vorgesehen.

Die Unternehmensanleihe hat ein Gesamtvolumen von 65 Mio. Euro mit einer Laufzeit von fünf Jahren und einer festen Verzinsung von 7,0 Prozent p.a.

Aufgrund der vorzeitigen Beendigung des Angebots der Unternehmensanleihe wird der Handel per Erscheinen im Open Market der Deutschen Börse AG (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse) mit zeitgleicher Einbeziehung in das Segment Entry Standard für Anleihen voraussichtlich ab Mittwoch, 17. April 2013 eröffnet werden (ISIN: DE000A1R07C3 / WKN: A1R07C). Ausgabe- und Valutatag bleibt der 23. April 2013.

Der Nettoemissionserlös aus der Anleiheemission soll zur Umfinanzierung bestehender Finanzverbindlichkeiten sowie für Investitionen zur Verbesserung der Ertragslage und weiteren Diversifizierung des Produktportfolios verwendet werden.

Die Close Brothers Seydler Bank AG, Frankfurt am Main, begleitet die Emission als Sole Global Coordinator und Bookrunner.

Eine ausführliche Analyse zur Unternehmensanleihe der Constantin Medien AG kann in der Rubrik "Anleihen-Check" (www.fixed-income.org > "Anleihen-Check" abgerufen werden.


Tab. 1: Eckdaten der Constantin Medien-Anleihe

Emittent

Constantin Medien AG, München

Zeichnungsfrist

15.04. (vorzeitige Schließung)

Kupon

7,00%

Laufzeit

bis 23.04.2018 ausschließlich (5 Jahre)

Zinszahlungen

jährlich, jeweils am 23.04.

Börseneinbeziehung

Entry Standard für Anleihen

Emissionsvolumen

bis zu 65 Mio. Euro

Stückelung

1.000 Euro

Rating

kein Rating

ISIN

DE000A1R07C3

WKN

A1R07C

Sole Global Coordinator/Sole Bookrunner

Close Brothers Seydler Bank AG

Internet

www.constantin-medien.de



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am Anleihenmarkt.

Heute im Fokus

DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- Dow im Minus -- Fed-Vorsitzende Yellen: Argumente für Zinsanhebung stärker geworden -- STADA, VW im Fokus

Opel-Marketing-Expertin Müller zieht in den Stada-Aufsichtsrat ein. Hapag-Lloyd-Chef: Hamburger Reederei nach Fusion wettbewerbsfähiger. Deutsche Post startet ab Montag weitere Tranche des Aktienrückkaufs. Bundesfinanzministerium sieht EZB-Anleihekäufe mit Sorge. Zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr möglich. US-Wirtschaft wächst etwas weniger als bislang ermittelt. Bundesbank: Banken drohen schärfere Regeln für riskante Geschäfte.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Welcher Darsteller verdient am meisten?
Welcher Verein hat die meisten Meistertitel?

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->