20.11.2012 16:14
Bewerten
 (5)

Fresenius will Anleihe kündigen

Fresenius will eine Anleihe kündigen
DAX-Konzern
Fresenius wird voraussichtlich eine Anleihe kündigen, um sich günstiger refinanzieren zu können. Der Kurs der Anleihe verliert daraufhin deutlich.
von €uro am Sonntag
Fresenius hat heute verkuendet, dass die im September 2013 fällige Darlehenstranche A und die revolvierenden Kreditlinien der syndizierten Kreditvereinbarung aus dem Jahr 2008 vorzeitig über einen sogenannten Forward Start Bank Deal refinanziert werden sollen. Mit dem Abschluss der Syndizierung im Bankenmarkt wird bis Ende Dezember 2012 gerechnet, die Auszahlung der Mittel ist für Juni 2013 geplant. Fresenius möchte mit der vorzeitigen Refinanzierung die derzeit günstigen Finanzierungskonditionen nutzen und dadurch den zukünftigen Zinsaufwand reduzieren und die Fälligkeitsstruktur der Finanzverbindlichkeiten optimieren.

Die Pressemitteilung enthält außerdem folgende Aussage: "Mit der Refinanzierung wird wahrscheinlich auch die vorzeitige Tilgung der Anleihe mit Fälligkeit im Jahr 2016 einhergehen." Damit hat Fresenius die Absicht geäußert, dass die Call-Option für den Bond mit der ISIN XS0240919372 und Laufzeit 01/2016 (Kupon 5,5%) vorzeitig ausgeübt werden soll. Die Call-Option berechtigt Fresenius zum Rückkauf des Bonds zu festgelegten Kursen: Aktuell liegt dieser Rückkaufkurs bei 101,833 und verringert sich ab dem 31.01.2013 auf 100,916 und ab dem 31.01.2014 auf 100,0.
Fresenius kann die 01/2016 Anleihe vollständig oder anteilig zu mehreren Zeitpunkten mit einer Kündigungsfrist von nicht weniger als 30 und nicht mehr als 60 Tagen zuzüglich aufgelaufener Zinsen ablösen.
Der Bond ist im heutigen Tagesverlauf von 108 auf 102,65 abgestürzt.

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX geht mit kräftigem Abschlag ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- Winterkorn bleibt VW-Chef -- Balkanstaaten stellen Griechen-Banken unter Quarantäne -- Deutsche Bank, GE im Fokus

Obama lobt Kongress-Pläne zu Handelsabkommen TTIP. G20 kritisieren USA wegen IWF-Stimmrechtsblockade. Nächster Paukenschlag in Pharmaindustrie möglich: Teva erwägt Mylan-Kauf. Fresenius verhandelt über Zukauf in Israel. G20-Finanzminister optimistischer über Weltwirtschaft. Merkel sieht perspektivisch Freihandelszone mit Russland. Obama ermahnt Griechenland zu Reformen. US-Autobauer Ford investiert Milliarden in Mexiko. Auswärtiges Amt bringt Deutsche aus Jemen in Sicherheit.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die besten Flughäfen der Welt

Welche Startups werden von Investoren am höchsten bewertet?

Umfrage

Die weltweiten Rüstungsausgaben sind 2014 das dritte Jahr in Folge gesunken. Sollte Deutschland diese Entwicklung 2015 mitmachen?