04.01.2013 19:32
Bewerten
 (0)

Dean Foods Company -- Moody's lowers Dean Foods CFR to B1; upgrades secured debt to Ba2 and confirms other debt ratings

New York, January 04, 2013 -- Moody's Investors Service today lowered Dean Foods Company's ("Dean") Corporate Family and Probability of Default Ratings to B1 from Ba3. At the same time Moody's upgraded the rating for Dean's senior secured credit facility to Ba2 from Ba3, while unsecured debt ratings were confirmed at B2. The company's SGL-2 Speculative Grade Liquidity rating remains unchanged. The rating outlook is stable. The new ratings reflect Dean's business and financial position post the completion of the planned spinoff of most of its remaining interest in WhiteWave to shareholders, as well as the sale of Morningstar which closed yesterday.

Vollständigen Artikel bei Moodys lesen

Heute im Fokus

DAX geht stabil ins Wochenende -- Wall Street freundlich -- PayPal-Deal mit Visa -- ElringKlinger kassiert Prognose -- Starbucks, Boeing, AMD im Fokus

Teile ehemaliger Bilfinger-Sparte offenbar wieder zum Verkauf. Rekordtransfer: Schürrle-Wechsel zum BVB offiziell. Gewinneinbruch bei American Airlines. GE punktet mit Energie und Luftfahrt. VW-Konzern setzt in Südkorea Verkauf von 79 Modellen aus. Heideldruck-Chef Linzbach verlässt Unternehmen. EZB-Vertreter: Probleme italienischer Banken lösbar.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Bayer: Monsanto-Deal würde ein neues Burg­graben-Unter­nehmen ergeben!
Mit der Übernahme des US-Saatgutspezialisten Monsanto will Bayer im Agrarchemie-Geschäft den großen Wurf landen und zur weltweiten Nummer Eins aufsteigen. Der strategisch sinnvolle Megadeal ist allerdings mit großen Unsicherheiten behaftet. Lesen Sie in der neuen Ausgabe des Anleger­magazins, warum der Life-Science-Konzern dennoch einen näheren Blick wert ist.
Die wertvollsten Marken 2016
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Bundesregierung sieht keine Auswirkungen des Putschversuchs in der Türkei auf das Flüchtlingsabkommen mit der EU. Sehen Sie das auch so?