25.02.2013 18:30
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Berg- und Talfahrt nach ersten Prognosen der Italien-Wahl

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Montag mit einer Berg- und Talfahrt auf die Prognosen zum Ausgang der Parlamentswahlen in Italien reagiert. Nach kräftigen Verlusten im Nachmittagshandel drehte der richtungsweisende Euro-Bund-Future ins Plus und legte am späten Nachmittag um 0,07 Prozent auf 143,72 Punkte zu. Zuvor hatte er ein Tagestief bei 142,85 Punkten erreicht. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten zuletzt mit 1,55 Prozent und damit etwas tiefer als am Freitag.

    In Europa richten sich alle Blicke auf das Ergebnis der Parlamentswahlen im Euro-Krisenland Italien: Jüngsten Prognosen zufolge könnte das Mitte-Rechts-Bündnis von Ex-Premier Silvio Berlusconi die Mehrheit im Senat übernehmen. Italien würde damit eine politische Blockade drohen. Ein Vertreter des Mitte-Links-Bündnisses unter Pier Luigi Bersani warnte bereits, es könnten Neuwahlen drohen./jkr/hbr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX freundlich erwartet -- Neues Treffen: Schuldenstreit mit Griechenland geht in neue Runde -- Frist verstrichen: Athen zahlt IWF-Kreditrate nicht -- Chefwechsel bei der Deutschen Bank

Deutsche Annington schließt Kapitalerhöhung für Milliardenübernahme ab. Modehändler CBR sagt Börsengang ab. Ex-Deutsche-Bank-Co-Chef Jain könnte zu Softbank wechseln. Novartis droht Milliardenzahlung in US-Schmiergeldprozess. Evotec enttäuscht: Alzheimer-Wirkstoffkandidat verfehlt wichtiges Ziel. Maschinenbauer Manz senkt Jahresprognosen.
Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Wer spielt oben mit?

Heute sind sie Milliardäre

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?