06.12.2012 18:49
Bewerten
 (0)

Deutsche Anleihen: Deutlich fester - EZB hält Tür für Zinssenkung offen

    FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind angesichts gestiegener Erwartungen einer Leitzinserhöhung durch die Europäische Zentralbank (EZB) geklettert. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future legte um 0,39 Prozent auf 145,68 Punkte zu. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank leicht um einen Basispunkt auf 1,294 Prozent.

 

    Notenbankchef Mario Draghi sagte, dass die Zinspolitik im EZB-Rat "ausführlich diskutiert" worden sei. Die Märkte interpretierten die Worte in Richtung Zinssenkung. "Die realwirtschaftlichen Auswirkungen eines solchen Schritts dürften zwar sehr begrenzt sein. Dennoch wird die Notenbank diesen Trumpf ziehen wollen", sagte Analyst Mario Gruppe von der NordLB. Zudem senkte die EZB die Wachstumsprognosen für die Eurozone deutlich.

 

    Die Anleihen profitierten zudem von der Regierungskrise in Italien. Die Risikoaufschläge von italienischen Staatspapieren stiegen deutlich an. Auch in Spanien und Portugal legten die Renditen zu. Die Partei des italienischen Ex-Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi hat der Regierung von Mario Monti im Parlament die Zustimmung verweigert und ihr damit die Grenzen aufgezeigt. Bei einer Abstimmung über ein Entwicklungsgesetz nahmen die Senatoren des PdL (Volk der Freiheit) Berlusconis am Donnerstag nicht teil oder sie enthielten sich/jsl/hbr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt knapp im Plus -- US-Börsen treten auf der Stelle -- Nokia kehrt zurück in den EuroStoxx -- Audi, Lufhansa, Apple im Fokus

Tesla baut 400 neue E-Tankstellen in China. Alno schreibt durch Übernahme schwarze Zahlen. HOCHTIEF-Großaktionär ACS macht mehr Gewinn. WMF soll von der Börse. Großbritannien hebt Terrorwarnstufe auf 'ernst' an. Flugverbot über Vulkan wieder aufgehoben. Fiat: Chrysler-Fusion geht trotz Kapriolen am Aktienmarkt voran.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Beste Produktmarken

Welche Darstellerin verdient am meisten?

Angesichts möglicher Streiks bei der Lufthansa und der Bahn werden die Forderungen nach einer gesetzlichen Lösung lauter. Wie stehen Sie dazu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige